Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familienleben > Pfingsten >

Pfingstrose: Blühende Freude zu Pfingsten

Pfingsten  

Pfingstrose: Blühende Freude zu Pfingsten

14.05.2014, 11:48 Uhr | rk (CF)

Pfingstrose: Blühende Freude zu Pfingsten. Die Pfingstrose bildet im Mai und Juni große, weiße, rote oder rosa Blüten (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die Pfingstrose bildet im Mai und Juni große, weiße, rote oder rosa Blüten (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die Pfingstrose ist eine schöne blühende Staude, die ihre Blüten um Pfingsten herum ausbildet, weshalb das Fest als Namensgeber dient. Lesen Sie hier, was diese Pflanze auszeichnet.

Prächtige Blüten zu Pfingsten

Von der Pfingstrose, die auch Päonie genannt wird, gibt es mehr als 30 verschiedene Arten. Die meisten davon sind ausdauernde krautige Pflanzen, es gibt allerdings auch Pfingstrosen, die verholzen und daher zu den Halbsträuchern oder Sträuchern zählen.

Die Blüten, die sich zu Pfingsten – also im Mai oder Juni – zeigen, erreichen einen Durchmesser von bis zu zwölf Zentimetern und stehen einzeln auf Stängeln. Bei bestimmten Sorten können die Blüten sogar eine Größe von bis zu zwanzig Zentimetern erreichen. Die meisten Arten blühen rot, es gibt aber auch Varianten der Pfingstrose, die weiß oder rosa blühen.

Verbreitung der Pfingstrose

Wilde Pfingstrosen lieben das gemäßigte und subtropische Klima in Europa und Asien, einzelne Sorten kommen auch im Westen Nordamerikas vor. Während die Pfingstrose hierzulande in vielen Gärten als Zuchtpflanze verbreitet ist, wächst sie wild vor allem in Südeuropa und den Südalpen. Insbesondere im Tessin, am Gardasee und in Südtirol blühen die wilden Päonien zu Pfingsten.

Pfingstrose als Gartenpflanze

Als Gartenpflanze nimmt die Pfingstrose eine wichtige Rolle ein. In einem traditionell bepflanzten Bauerngarten darf die Gemeine Pfingstrose, die auch als Echte Pfingstrose oder Bauernpfingstrose bezeichnet wird, nicht fehlen. In der chinesischen Gartenkunst wird die Pfingstrose bereits seit mehr als Tausend Jahren kultiviert. In Europa spielte die Pfingstrose bereits in der Antike eine wichtige Rolle, da sie als Heilpflanze galt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal