Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familienleben >

Thanksgiving 2018 in den USA: Bräuche, Essen und Bedeutung

Amerikanischer Feiertag  

Thanksgiving – Typische Bräuche zum traditionellen Fest

05.11.2018, 12:38 Uhr | CM, t-online.de

Thanksgiving 2018 in den USA: Bräuche, Essen und Bedeutung. Nationaler Feiertag: In den USA wird Thanksgiving ausgiebig gefeiert. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/Choreograph/Symbolbild)

Nationaler Feiertag: In den USA wird Thanksgiving ausgiebig gefeiert. (Quelle: Choreograph/Symbolbild/Thinkstock by Getty-Images)

Thanksgiving 2018 wird in den USA und zunehmend auch in anderen Ländern am vierten Donnerstag im November gefeiert. Verschiedene Bräuche spielen hierbei eine Rolle, der wichtigste betrifft die Danksagung am Essenstisch.

Thanksgiving 2018: feierliche Danksagung

Immer am vierten Donnerstag im November findet der alljährliche Thanksgiving Day statt. Am Tag danach findet der sogenannte Black Friday statt, der die Weihnachtseinkaufssaison einläutet. Viele Familien nutzen die Tage für ein verlängertes Wochenende.

Thanksgiving wird traditionell mit der ganzen Familie bei einem großen Festessen gefeiert. Dieses besteht üblicherweise aus einem gefüllten Truthahn mit Cranberrysoße, Süßkartoffeln und Gemüse. Abgerundet wird das Festessen mit Süßspeisen wie Kürbiskuchen oder Pekannusskuchen.

Einer der wichtigsten Bräuche an diesem Feiertag ist aber das Dankgebet zu Tisch. Dieses wird häufig vom Familienoberhaupt gesprochen. In den meisten Familien offenbart dann jeder Anwesende reihum, wofür er danken möchte, was ihn in dem vergangenen Jahr hat aufhorchen lassen und was seine Wünsche für die Zukunft sind.

Wann ist Thanksgiving (in den USA)?
Thanksgiving Day 2018: 22. November
Thanksgiving Day 2019: 28. November
Thanksgiving Day 2020: 26. November

Truthahn wird vom Präsidenten begnadigt

Wenige Tage vor Thanksgiving tritt der amtierende US-Präsident vor die Presse. In einer Proklamation spricht er über wichtige, zurückliegende Ereignisse, dankt der Nation für die Unterstützung und bereitet die Menschen auf das Kommende vor.

Eine weitere Tradition im Weißen Haus ist die Entgegennahme von Truthähnen. Eingeführt hat dies der 33. Präsident der USA, Harry S. Truman. George Bush Senior erweiterte diese Tradition noch, indem er einige Tiere begnadigte. An Thanksgiving 2018 führt Präsident Donald Trump dieses Ritual durch.

Thanksgiving Parade in New York

Auch andere Bräuche drehen sich um das Essen an Thanksgiving. So ist es üblich, das getrocknete Gabelbein des Truthahns, den sogenannten Wishbone, zu brechen. Dazu ziehen zwei Anwesende den Knochen mit dem kleinen Finger auseinander. Derjenige, der anschließend das größere Stück in den Händen hält, hat einen Wunsch frei.

In vielen Familien wird auch die Thanksgiving-Parade in New York City am Fernseher mitverfolgt. Die Parade in New York City startet traditionell an der 77. Straße. Dann verläuft der Umzug westlich des Central Parks über die 6th. Avenue und endet beim Einkaufszentrum Macy's.

Thanksgiving Day Parade: Die Veranstaltung in New York ist ein alljährliches Spektakel. (Quelle: imago/Xinhua)Thanksgiving Day Parade: Die Veranstaltung in New York ist ein alljährliches Spektakel. (Quelle: imago/Xinhua)

Weitere Bräuche an Thanksgiving

Weitere Bräuche variieren von Familie zu Familie. Zum Teil werden zum gemeinsamen Essen auch Freunde und gute Bekannte eingeladen – niemand soll an diesem wichtigen Feiertag alleine sein.

Daher kommt es rund um Thanksgiving regelmäßig zu Staus auf den Straßen und Engpässen an den Flughäfen. Viele Arbeitnehmer nehmen sich den Freitag frei, an Schulen und Universitäten fällt der Unterricht für vier bis fünf Tage aus.

Geschichte von Thanksgiving

Der Ursprung von Thanksgiving geht bis ins Jahr 1621 zurück. Der Legende nach landeten die Pilgerväter in Plymouth Rock, Massachusetts. Die dort lebenden Indianer vom Stamm der Wampanoag nahmen die Pilgerväter auf und feierten zusammen ein dreitägiges Erntedankfest.

Die Geschichte ist zwar historisch nicht belegt, aber für viele Amerikaner die Geburtsstunde von Thanksgiving. Den ersten Thanksgiving Tag führte Präsident George Washington am 3. Oktober 1789 ein. Abraham Lincoln erklärte den letzten Donnerstag im Monat 1863 zum nationalen Thanksgiving Tag. Seit 1941 ist das Erntedankfest ein nationaler Feiertag.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bauknecht Waschmaschinen: wenn du waschsam bleibst
gefunden auf otto.de
ANZEIGE
Jetzt 80,- € geschenkt beim Kauf einer Milch-Maschine
von NESPRESSO
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018