Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familienleben >

Essbare Silvester-Deko: Glücksklee-Kekse selber backen

Deko zum Naschen  

Essbare Silvester-Deko: Glücksklee-Kekse selber backen

29.12.2014, 09:57 Uhr | uc (CF)

Essbare Silvester-Deko: Glücksklee-Kekse selber backen. Glücksklee-Kekse sind eine schöne essbare Weihnachtsdekoration. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Glücksklee-Kekse sind eine schöne essbare Weihnachtsdekoration. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Eine kreative Silvester-Deko zu basteln, stellt viele Feierlustige Jahr für Jahr vor eine Herausforderung. Eine essbare Idee: Glücksklee-Kekse. Diese können Sie schnell und einfach selber backen. Zudem sorgen Sie auf kulinarische Art und Weise für einen guten Rutsch ins neue Jahr. Hier finden Sie ein Rezept.

Glücksklee-Kekse: Mürbeteig, Kleeblattform und Co.

Das Kleeblatt beziehungsweise der Glücksklee gehört zu Silvester, wie die Rakete in die Sektflasche – er soll Glück für das kommende Jahr garantieren. Zunächst benötigen Sie also für Glücksklee-Kekse eine Ausstechform in Kleeblattform. Diese bekommen Sie in jeder gut sortierten Haushaltsabteilung. In diesem Rezept finden Sie eine vollständige Liste mit allem, was Sie sonst noch brauchen:

  • Mürbeteig (aus dem Kühlregal)
  • Keksausstecher in Kleeblattform
  • 1 Eiweiß
  • 1 Packung Puderzucker
  • Grüne Lebensmittelfarbe
  • Spritzbeutel oder Backpinsel
  • Handrührgerät

Silvester-Deko zum Naschen: So geht’s

Für die Zubereitung der leckeren Glücksklee-Kekse rollen Sie zunächst den Teig aus. Tipp: Bestreuen Sie die Arbeitsfläche vor dem Ausrollen mit etwas Mehl, sodass der Teig nicht festklebt. Stechen Sie nun mithilfe der Kleeblattform Kekse aus. Die spätere Silvester-Deko geben Sie anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Backen Sie die Glücksklee-Kekse nun nach Herstellerangaben auf der Teigpackung.

Während das Naschwerk im Backofen weilt, können Sie sich dem Zuckerguss zuwenden. Verrühren Sie den Puderzucker mit dem Eiweiß. Das Ernährungsmagazin "Lecker" rät zum Gebrauch eines Handrührgerätes. So wird die Glasur schön gleichmäßig.

Die Lebensmittelfarbe fügen Sie während des Rührens hinzu. Im letzten Schritt verzieren Sie die Kekse mit dem Zuckerguss, indem Sie diesen aus einem Spritzbeutel oder mithilfe eines Backpinsels darüber geben. Achten Sie darauf, dass die Kekse vor dem Verzieren ausgekühlt sind.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal