Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familienleben >

Cotechino mit Linsen: Italienisches Silvesteressen

Silvester in Bella Italia  

Cotechino mit Linsen: Italienisches Silvesteressen

16.12.2014, 12:02 Uhr | tl (CF)

Cotechino mit Linsen: Italienisches Silvesteressen. Cotechino mit Linsen ist ein klassisches Silvesteressen in Italien (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Cotechino mit Linsen ist ein klassisches Silvesteressen in Italien (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Weder Pizza noch Pasta: Bei vielen Italienern sind Cotechino-Wurst und Linsen das wichtigste Silvesteressen. Im Folgenden finden Sie das Rezept für Cotechino – und eine Erklärung für die italienische Linsenvorliebe zum neuen Jahr.

Italienischer Schmaus zum neuen Jahr: Cotechino

Die italienische Küche ist hierzulande für zahllose Leckereien bekannt – Linsen gehören aber nicht unbedingt dazu. Dabei stellen sie für viele Italiener einen wichtigen Teil für das Silvesteressen dar. Denn in Italien werden Linsen traditionell mit finanziellem Glück verbunden.

Die symbolträchtigen Hülsenfrüchte essen Italiener zu Silvester meist mit leckeren Cotechino-Würsten – ein Gläschen Wein darf bei diesem mediterranen Silvesteressen freilich auch nicht fehlen. Wenn Sie feiern möchten wie in Bella Italia, dann benötigen Sie laut einem Rezept des Lebensmittelportals "Gustini" folgende Zutaten für vier Portionen:

  • 3 Cotechino-Würste
  • 350 g getrocknete Linsen
  • 1 Dose passierte Tomaten
  • 250 ml Fleischbrühe
  • 2 cl Rotwein
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Silvesteressen Cotechino: Rezept für vier Portionen zubereiten

Um Cotechino zuzubereiten, benötigen Sie etwas Vorlaufzeit. Die getrockneten Linsen müssen rund zwölf Stunden in Wasser einweichen, bevor sie weiterverarbeitet werden können. Geben Sie sie dazu am besten über Nacht in einen großen Topf. Auch die Cotechino-Würste brauchen Zeit. Stechen Sie sie mehrmals ein und lassen Sie sie dann bei geringer Wärmezufuhr bis zu zwei Stunden gar ziehen.

Braten Sie die Zwiebel kurz im Olivenöl an, schütten Sie das Wasser der Linsen ab und geben Sie diese mit in die Pfanne. Schälen Sie die Knoblauchzehe und geben Sie auch diese mit in die Pfanne; achten Sie darauf, die Zehe vor dem Essen wieder zu entnehmen.

Gießen Sie nun den Rotwein, die passierten Tomaten und die Fleischbrühe dazu und lassen Sie das Silvesteressen dann rund eine Stunde köcheln. Abgeschmeckt wird klassisch mit Salz und Pfeffer. Buon appetito!

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal