Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit >

Belugawal-Steckbrief: Süßer Weißwal ohne Scheu

Kanarienvogel der Meere  

Belugawal: Süßer Weißwal ohne Scheu

02.03.2016, 13:42 Uhr | om (CF)

Belugawal-Steckbrief: Süßer Weißwal ohne Scheu. Belugawale kommunizierten untereinander mit einer Vielzahl an Lauten. Sie haben sozusagen eine eigene Sprache. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Belugawale kommunizierten untereinander mit einer Vielzahl an Lauten. Sie haben sozusagen eine eigene Sprache. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Der weiße Belugawal ist ein geselliger und sangesfreudiger Meeresbewohner. Die Tiere leben in Gemeinschaften, die bei guten Bedingungen sehr viele Tiere umfassen können. Erfahren Sie mehr über die "Kanarienvögel der Meere".

Der Belugawal ist nicht gerne allein

Der weißhäutige Belugawal – aufgrund seiner Farbe auch Weißwal genannt – liebt die Gesellschaft seiner Artgenossen. Die Tiere leben vor den Küsten Russlands, Alaskas und Kanadas in Gruppen von etwa zehn Walen. Wenn ausreichend Nahrung vorhanden ist, können Belugawal-Gemeinschaften sogar auf mehrere hundert Tiere anwachsen.

Zur Paarungszeit von April bis Juli kommen nicht selten tausende Weißwale in flachen Buchten und Fjorden zusammen. Beim Belugawal ergreift das Weibchen die Initiative: Ganz im Sinne der Emanzipation lockt es männliche Tiere zu sich ins warme, seichte Wasser. Nach einem spielerischen Umkreisen wird der Nachwuchs gezeugt.

Größe des Belugawals: Schon bei der Geburt ein stattliches Tier

Nach einer knapp 15-monatigen Tragzeit kommt das Beluga-Baby zur Welt. Es hat bereits eine beachtliche Größe von etwa 1,50 Metern und bringt 50 bis 70 Kilo auf die Waage. Direkt nach der Geburt befördert die Mutter ihr Junges an die Wasseroberfläche, damit es seine ersten Atemzüge tun kann.

Die ersten Lebenswochen verbringt ein junger Belugawal an der Seite seiner Mutter, die stets schützend neben ihm schwimmt. Seine ersten zwei Lebensjahre ist der kleine Weißwal, der gar nicht weiß, sondern anfangs noch schiefergrau bis bräunlich ist, auf seine Mutter angewiesen. Da der Wal erst mit zwei Jahren Zähne bekommt, wird er bis dahin mit fetthaltiger Milch gesäugt.

Fett ist wichtig für den Belugawal

Fett ist für Weißwale wichtig, denn ihre bis zu 22 Zentimeter dicke Fettschicht schützte die Tiere vor Kälte. Bei einem ausgewachsenen Weißwal, der bis zu tausend Kilogramm schwer und zwischen drei und fünf Meter lang ist, kann die Fettschicht die Hälfte des Körpergewichts ausmachen.

Weißwale sprechen eigene Sprache

Der Belugawal singt nicht nur, um potenzielle Paarungspartner anzulocken. Die Tiere kommunizieren auch, um sich gegenseitig vor Gefahren zu warnen. Die Vielzahl an Lauten, die ein Weißwal produzieren kann, hat ihm den Beinamen "Kanarienvogel der Meere" verschafft.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeREIFENKONFIGURATOR

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit

shopping-portal