Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Hobby >

Monopoly spielen: Kurzer Überblick über das Brettspiel

Spieleklassiker  

Monopoly spielen: Kurzer Überblick über das Brettspiel

22.12.2015, 12:14 Uhr | rk (CF)

Monopoly spielen: Kurzer Überblick über das Brettspiel. Monopoly gibt es mittlerweile in den verschiedensten Ausführungen, von Classic bis Star Wars. (Quelle: imago images/Sven Ellger)

Monopoly gibt es mittlerweile in den verschiedensten Ausführungen, von Classic bis Star Wars. (Quelle: Sven Ellger/imago images)

Möchten Sie einmal erleben, wie es sich anfühlt, ein Immobilienmagnat zu sein? Dann versuchen Sie mit Monopoly Ihr Glück. In Windesweile können Sie bei dem populären Brettspiel ein Hoteltycoon werden – oder auf einen Schlag alles verlieren.

So funktioniert das Brettspiel

Das Spielfeld von Monopoly besteht aus Feldern, die Grundstücke und Straßen einer Stadt darstellen. Diese wiederum sind mit verschiedenen Preisen versehen. Auch Bahnhöfe, Elektrizitätswerke und Ereignisfelder sind auf dem Spielbrett zu finden. Nachdem jeder der zwei bis sechs Mitspieler mit Startkapital ausgestattet wurde, kann es für die ganze Familie losgehen.

Durch Würfeln wird die Figur jedes Spielers im Uhrzeigersinn über das Feld bewegt. Je nachdem, auf welchem Feld er landet, kann der Spieler Immobilien kaufen, muss Miete an den Mitspieler zahlen, dem das Grundstück gehört, oder andere Aktionen ausführen. Würfelt sich der Spieler auf ein bestimmtes Feld, muss er Steuern nachzahlen oder sogar ins Gefängnis wandern.

Mit Monopoly zum Hotelier werden

Um den Wert von zusammenhängenden Grundstücksfeldern bei dem Brettspiel zu steigern, können Besitzer Häuser und zu einem späteren Zeitpunkt auch Hotels auf diese bauen. Erreicht ein Mitspieler dieses Feld, wird er dann gehörig zur Kasse gebeten. Versäumt er der Hotel- oder Hausbesitzer jedoch, diese Miete einzutreiben, verfällt sie mit dem nächsten Spielzug.

Wenn der Pleitegeier über dem Brettspiel kreist

Können Spieler ihre Schulden nicht mehr begleichen, ist es möglich, Gebäude zum halben Preis an die Bank zurückzuverkaufen – auch das fiktive Kreditinstitut wird bei Monopoly von einem der Spieler betreut. Dieser Verkauf wiederum macht den Weg frei, auf die nun wieder leeren Grundstücke eine Hypothek aufzunehmen.

Nützt das alles nichts gegen die Schulden, ist der Spieler bankrott und scheidet aus dem Spiel aus. Der Gewinner der mitunter sehr langen Partien ist schließlich der reichste Mitspieler.

Monopoly: Versionen von Classic bis Star Wars

Das erfolgreiche Brettspiel zieht bis heute immer wieder neue Versionen nach sich. So können Sie nun etwa mit "Monopoly Ich - einfach unverbesserlich" kleine Minions über das alternative Brettspiel ziehen und dabei statt Geld die meisten Bananen sammeln. Oder Sie entscheiden sich in der Edition "Monopoly Star Wars" für eine Seite der Macht.

Auch die kindgerechte Version "Monopoly Junior" existiert mittlerweile in verschiedenen Editionen, wie zum Beispiel "Monopoly Junior Die Eiskönigin".

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Hobby

shopping-portal