HomeLebenFamilieFreizeit

Alltagswissen: Deshalb laufen wir beim Telefonieren hin und her


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBericht: Biden plant zweite KandidaturSymbolbild für einen TextMinisterium twittert SED-SymbolSymbolbild für einen TextEU bereitet sich auf Blackouts vorSymbolbild für einen TextRakete Nordkoreas löst Alarm ausSymbolbild für einen TextMoskau fahndet nach Marina OwsjannikowaSymbolbild für einen TextTrump verklagt CNN nach Hitler-VergleichSymbolbild für einen TextStadionpanik: viele Kinder unter TotenSymbolbild für einen TextNeuer Job für Ex-Bundesliga-Trainer?Symbolbild für einen TextFrau dreht Porno in Dorfkirche – AnklageSymbolbild für einen TextProSiebenSat.1-Chef legt Amt niederSymbolbild für einen TextSchuhbeck droht GefängnisstrafeSymbolbild für einen Watson TeaserWWM: Sex-Frage beschämt Günther JauchSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Deshalb laufen wir beim Telefonieren hin und her

Von t-online, ron

Aktualisiert am 19.08.2022Lesedauer: 2 Min.
Telefonieren: Viele laufen dabei in der eigenen Wohnung umher.
Telefonieren: Viele laufen dabei in der eigenen Wohnung umher. (Quelle: Westend61/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Es passiert meist unbewusst: Wenn wir telefonieren, laufen wir plötzlich auf und ab, anstatt uns hinzusetzen oder einfach stehenzubleiben. Was steckt hinter diesem unwillkürlichen Bewegungsdrang?

Alle wahrhaft großen Gedanken kommen beim Gehen, wusste schon Friedrich Nietzsche (1844–1900). Nun kannte der große Denker zwar noch kein Handy, aber seine These ist heute eine von mehreren Theorien, die versuchen zu erklären, warum wir beim Telefonieren durch die Wohnung laufen – nicht die einzige, aber eine wichtige.


Alltagswissen: Fragen und Antworten rund um das Leben

Was bedeutet "dreiviertel drei"?
Warum hat die Pudelmütze eine Bommel?
+8

Wer sich bewegt, stimuliert das Gehirn

Denn wer sich bewegt, stimuliert das Gehirn. Deshalb raten Gesundheitsexperten gerade dazu, Telefonate nicht im Sitzen, sondern im Gehen zu führen. Das fördere die Konzentration und Kreativität; Informationen werden schneller verarbeitet. So können wir uns beim Telefonieren letztlich intensiver auf den Gesprächspartner am anderen Ende der Leitung einstellen. Wir sind zudem oft wortgewandter und aufnahmebereiter. Deshalb sollten Telefongespräche mit möglichen Arbeitgebern – Stichwort: Bewerbungsgespräch – oder Geschäftspartnern zumindest im Stehen geführt werden.

Wer läuft, baut Stress ab

Telefonieren gehört bekanntlich nicht zu den Ur-Tätigkeiten des Menschen. Im Gegenteil: Es stresst uns psychisch sogar ein wenig, weil wir uns auf das Gesprochene konzentrieren müssen und die nonverbale Kommunikation – Mimik und Gestik des Gegenübers – komplett entfällt. Das unbewusste Hin- und Herlaufen unterstützt uns dabei, Stress abzubauen, und mit dieser 'ungewöhnlichen' Situation besser klarzukommen.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
imago images 170257434
Symbolbild für ein Video
Russland plant die nächste Provokation

Wer aufrecht steht, klingt besser

Sie haben es vielleicht schon einmal selbst erlebt: Wenn Sie jemanden anrufen, der sitzt oder liegt, klingt er anders, als wenn er am anderen Ende der Leitung steht oder geht. Der Grund: Die Stimme eines Menschen, der sich aufrecht bewegt, empfinden wir oft als fester, dynamischer und bestimmter. Deshalb gehen manche Menschen ganz bewusst auf und ab, während sie mit jemandem telefonieren.

Ob Nietzsche jemals selbst telefoniert hat, wissen wir übrigens nicht. Zumindest kannte er aber das Wort. In seiner 1887 erschienenen Streitschrift "Zur Genealogie der Moral" schreibt er vom "Telephon des Jenseits". Falls Sie jemand von dort mal anruft, sollten Sie aber besser auflegen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
  • Spektrum: "Sport und Hirnentwicklung. Nichts als Bewegung im Kopf"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Anastasia Klimovskaya
  • Silke Ahrens
Von Silke Ahrens
Ratgeber
Briefportochinesisches HoroskopGlückwünsche zur GeburtJugendschutzgesetz Kindergeld AuszahlungstermineTag der Arbeit

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website