Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

Ja, die Redaktion hat für diesen Ratgeberartikel alle relevanten Fakten recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Ab wann dürfen Jugendliche Alkohol trinken?

Von t-online, cch

Aktualisiert am 13.01.2021Lesedauer: 2 Min.
Jugendliche und Alkohol: Das Jugendschutzgesetz regelt unter anderem, ab welchem Alter Teenager Alkohol trinken dürfen. (Symbolbild)
Jugendliche und Alkohol: Das Jugendschutzgesetz regelt unter anderem, ab welchem Alter Teenager Alkohol trinken dürfen. (Symbolbild) (Quelle: IGphotography/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Welche alkoholische Getränke dürfen Jugendliche trinken und welche sind für sie verboten? Das Jugendschutzgesetz macht Vorgaben zum Thema Alkohol, an die sich auch Eltern halten sollten. Die Tabelle zeigt, was erlaubt ist und was nicht.

Der Verkauf von branntweinhaltigen Produkten (Spirituosen, auch branntweinhaltige Mischgetränke) an Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ist verboten. Gleiches gilt für den Konsum.

Andere alkoholische Getränke (Bier, Wein, Sekt, auch Mischgetränke) dürfen an Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren nicht abgegeben werden. Diese Altersgrenze sinkt auf 14 Jahre, wenn Jugendliche von Personensorgeberechtigten (Vater, Mutter oder anderer Vormund) in eine Gaststätte begleitet werden.

Jugendschutz: In welchem Alter ist Alkohol erlaubt?

Getränk unter 14 14 bis 16 16 bis 18 über 18
Bier verboten nur im Beisein eines Erziehungsberechtigten erlaubt erlaubt
Wein/Sekt verboten nur im Beisein eines Erziehungsberechtigten erlaubt erlaubt
Mixgetränke mit Wein oder Bier verboten nur im Beisein eines Erziehungsberechtigten erlaubt erlaubt
Mixgetränke mit Spirituosen verboten verboten verboten erlaubt
Spirituosen verboten verboten verboten erlaubt
Energydrinks erlaubt erlaubt erlaubt erlaubt

Das Gesetz regelt den Konsum von Alkohol und gibt vor, ab welchem Alter und wie lange sich Jugendliche in Discos, Spielhallen und Gaststätten aufhalten dürfen. Verstoßen Gewerbetreibende oder Veranstalter gegen das Jugendschutzgesetz, beispielsweise indem sie an Jugendliche unter 16 Jahren Alkohol ausschenken, drohen ihnen Bußgelder.

Eine gesetzliche Regelung für den Konsum von Energydrinks gibt es derzeit nicht. Das heißt, sie dürfen in Deutschland auch an Kinder und Jugendliche verkauft werden. In manchen anderen Ländern verkaufen einige Discounter die Wachmacher nicht mehr an Personen unter 16 beziehungsweise unter 18 Jahren. Organisationen wie Foodwatch oder die Gesellschaft der Europäischen Kinderkardiologen sprechen sich auch in Deutschland für eine Altersbeschränkung für den Konsum von Energydrinks aus.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Neue Gefängniszelle für Boris Becker
Boris Becker: Der einstige Tennisstar soll in eine neue Gefängniszelle verlegt worden sein.


Bei Privatpartys ist der Jugendschutz Elternsache

Bei privat ausgerichteten Partys sind auch die Eltern in der Pflicht. Sie machen sich unter Umständen durch fahrlässiges Handeln strafbar, wenn sie die Regelungen zum Alkoholausschank an Jugendliche missachten und es zu gesundheitlichen Schäden durch den Alkohol kommt.

Alkohol zur Stressbewältigung

Jugendliche unterscheiden sich in ihren Motivationen zum Trinken nicht so sehr von Erwachsenen: Eine Studie des Bundesministeriums für Gesundheit zeigt, dass Jugendliche überwiegend aus "Spaßgründen" trinken, aber Alkohol soll ihnen auch bei der Bewältigung von Stress und anderen Problemen helfen.

Weitere Artikel

Alkohol, Zigaretten, Filme
Was dürfen Jugendliche in welchem Alter?
Teenager: Das Jugendschutzgesetz dient dem Wohl von Kindern und Jugendlichen.

Disco, Kino, Konzerte
Wie lange dürfen Teenager ausgehen?
Konzert: Bis wie wie viel Uhr dürfen sich Jugendliche in Clubs oder auf Konzerten aufhalten?

Das sagt das Gesetz
Welcher Führerschein ab welchem Alter?
Fahranfänger: Ein halbes Jahr vor dem 17. Geburtstag können sich Teenager bei einer Fahrschule zur Fahrausbildung der Klasse B anmelden – wenn sie am "Begleiteten Fahren ab 17" teilnehmen.


Die Wirkung von Alkohol auf Kinder

Alkohol hat auf Kinder und Jugendliche eine stärkere Auswirkung als auf Erwachsene. Unter anderem sollte Folgendes beachtet werden:

  • Alkohol ist ein Zellgift.
  • Alkohol kann bei Kindern die Entwicklung von Gehirn und Organen empfindlich stören.
  • Bereits kleine Mengen Alkohol können für Kinder gefährlich sein. Eine Dosis von zwei Gramm Alkohol pro Kilogramm Körpergewicht kann für ein Kleinkind tödlich sein. Bei einem Schulkind liegt diese Grenze etwa bei drei Gramm pro Kilogramm Körpergewicht, beim Erwachsenen ist sie doppelt so hoch.
  • Das Nervensystem von Kindern reagiert wesentlich empfindlicher als das von Erwachsenen auf Alkohol. Bereits mit 0,5 Promille Alkohol im Blut kann ein Kind bewusstlos werden.
  • Schon Schnapspralinen können für Kinder gefährlich sein.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Deutschland
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website