• Home
  • Leben
  • Hyperhidrose: Was hilft gegen starkes √ľberm√§√üiges Schwitzen?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f√ľr einen TextRegierung r√§t zu Notstrom-AggregatenSymbolbild f√ľr einen TextNeuer Corona-Ausbruch in WuhanSymbolbild f√ľr einen TextHanni H√ľsch verl√§sst die ARDLive: 3. Freies F1-Training Symbolbild f√ľr einen TextSenioren in Wohnung brutal √ľberfallenSymbolbild f√ľr einen TextIgelrettung fordert vier VerletzteSymbolbild f√ľr einen TextSchauspieler Joe Turkel ist totSymbolbild f√ľr ein VideoDeutsche fliehen vor Feuer an Costa BravaSymbolbild f√ľr einen TextAustralierin missbrauchte 14-J√§hrigenSymbolbild f√ľr einen TextYouTube-Star stirbt mit 23 JahrenSymbolbild f√ľr einen TextEinlass-Chaos bei Festival: "Entt√§uschend"Symbolbild f√ľr einen Watson TeaserSerien-Star korrigierte Drehbuch-FehlerSymbolbild f√ľr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Wenn Männer zu viel schwitzen

Sabine Kelle

Aktualisiert am 27.01.2017Lesedauer: 4 Min.
Dauerhaftes Schwitzen kann krankhaft sein.
Dauerhaftes Schwitzen kann krankhaft sein. (Quelle: /Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Draußen ist es kalt, drinnen dröhnt die Heizung aus allen Rohren - da läuft vielen Männern der Schweiß. Doch was, wenn Mann stets und ständig transpiriert? wanted.de sprach mit einer Expertin.

W√§hrend es einige M√§nner nicht st√∂rt zu schwitzen, ist anderen schon der kleinste Schwei√ütropfen mehr als unangenehm. Dabei ist Schwitzen ein nat√ľrlicher Vorgang: "Ein Mensch muss schwitzen. Schwitzen ist die nat√ľrliche Klimaanlage des K√∂rpers. Das Verdunsten des Schwei√ües k√ľhlt den K√∂rper ab, ist also √ľberlebensnotwendig", erkl√§rt uns Doktor Sema Seker. Sie betreibt in Aschaffenburg eine Praxis f√ľr √§sthetische Medizin.

Übermäßiges Schwitzen

Wer jedoch bei allt√§glichen Dingen st√§ndig schwei√ügebadet ist, der leidet eventuell unter Hyperhidrose. Bei etwa drei Prozent der Bev√∂lkerung sei das Schwitzen wirklich pathologisch, also krankhaft, erkl√§rt Doktor Seker. "Genaue Zahlen liegen nicht vor, weil viele aus Scham nicht zum Arzt gehen oder dar√ľber sprechen." >>


Männer schwitzen anders

Achselschwei√ü ist f√ľr viele ein unangenehmes Thema.
Ob es sich wirklich um krankhaftes Schwitzen, die sogenannte Hyperhidrose handelt, findet der Facharzt mit einem Schnelltest heraus.
+8

Essen heizt ein

Wenn sich beim Genuss von heißen Speisen "Schweißperlen auf Oberlippe, Wangen und Stirn bilden", handelt es sich um das gustatorische Schwitzen (auch Frey Syndrom genannt). "Auch beim gustatorischen Schwitzen ist die Grenze zwischen normal und krankhaft fließend."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Putin hinter Gittern
Wladimir Putin ist im Westen isoliert.


Ein Männer-Problem

Dabei leiden eher M√§nner unter vermehrtem Schwitzen. Sie "haben evolutionsbedingt mehr Schwei√üdr√ľsen als Frauen." Zudem steuert das Hormon Testosteron die Schwei√üproduktion. "So konnte der Mann bei der k√∂rperlichen Anstrengung auf der Jagd sich besser k√ľhlen und somit leistungsf√§higer sein und besser f√ľr das √úberleben sorgen", erkl√§rt die Expertin.

"Jeder Mensch hat circa zwei Millionen Schwei√üdr√ľsen", so Seker. Beim Gro√üteil handele es sich um "endokrine Dr√ľsen, die f√ľr die Thermoregulation verantwortlich sind". Deren Schwei√ü riecht nicht. >>

Denn Schwei√ü und √ľbler Geruch gehen nicht zwangsl√§ufig Hand in Hand. Bei den meisten Vielschwitzern sind diese Dr√ľsen aktiv. Im Laufe des Lebens reduzieren diese Dr√ľsen ihre Funktion, weswegen √§ltere Menschen im Sommer schneller an √úberhitzung leiden.

Wann der individuelle Duft zu viel ist

Der Geruch entsteht an einem anderen Ort: Die sogenannten "apokrinen Schwei√üdr√ľsen kommen insbesondere in der Achselh√∂hle und im Genitalbereich vor. Ab der Pubert√§t sezernieren sie unter hormoneller Steuerung ein visk√∂ses Sekret, das den individuellen Geruch eines Menschen pr√§gt." Meist ist es dieses Sekret und der durch Bakterien entstehende Geruch, der als st√∂rend empfunden wird.

Doch wie kann man feststellen, ob man an Hyperhidrose leidet? "√úberm√§√üiges Schwitzen meint nach wissenschaftlicher Definition die Schwei√üproduktion von 100 Milligramm innerhalb von f√ľnf Minuten. Mit Hilfe eines v√∂llig schmerzfreien Tests mit L√∂schpapier kann man schnell auf eine Hyperhidrosis getestet werden", erkl√§rt die Expertin.

Wann ist schwitzen krankhaft?

Dabei wird in zwei Formen, die prim√§re und die sekund√§re Hyperhidrosis, unterschieden. "Bei der prim√§ren Hyperhidrosis liegt keine externe Ursache vor, wahrscheinlich eine genetische Pr√§disposition." Diese Form begrenzt sich auf Achseln, H√§nde und F√ľ√üe, ansonsten ist man gesund.

Bei der sekund√§ren Hyperhidrosis schwitzt man am ganzen K√∂rper. Dieses Schwitzen ist jedoch "eine Begleiterscheinung einer anderen Grunderkrankung, die meistens im neurologischen oder internistischen Bereich zu finden ist." Dr. Seker nennt eine Vielzahl g√§ngiger Erkrankungen, wie "√úberfunktion der Schilddr√ľse, hormonelle Umstellung (Pubert√§t, Wechseljahre), Diabetes mellitus, Bluthochdruck, psychische Erkrankungen, Adipositas, Tumorerkrankungen oder Gicht." Werden diese richtig behandelt, l√§sst auch meist das Schwitzen sp√ľrbar nach.

Aber "auch die Einnahme bestimmter Medikamente kann ein vermehrtes Schwitzen verursachen." Emotionen wie Nervosität, Angst und Stress können ebenfalls Schwitzen verstärken oder gar auslösen. Dann spricht man von emotional bedingtem Schwitzen. Wegen der Vielfalt der möglichen Ursachen vermag nur ein Facharzt die Form des Schwitzens einordnen und therapieren. >>

Therapie der Hyperhidrose

Nach Absprache mit einem Arzt gibt es verschiedene Therapieformen: Bei der sekundären Form können neben der Therapie der eigentlichen Krankheit "auch Medikamente, sogenannte Anticholinergika, verabreicht werden; hier muss die Indikation aufgrund möglicher starker Nebenwirkungen aber streng gestellt werden."

Deos und Antitranspirante

Bei einer leichten bis m√§√üigen prim√§ren Hyperhidrose wirken spezielle Deos mit Aluminiumsalzen. Vereinfacht dargestellt verschlie√üen diese Antitranspirante die Schwei√üdr√ľsen. Allerdings stehen aluminiumhaltige Deos seit einer Weile im Verdacht, Krankheiten wie Krebs oder Alzheimer zu beg√ľnstigen. Laut "√Ėko Test" schnitten aber auch Antitranspirante ohne Aluminiumsalze sehr gut ab. Hier wirken meist Alkohol und Triethyl Citrate gegen den Schwei√ü.

Als wirksam hat sich ebenfalls die Iontophorese bewiesen. "Hierbei wird den betroffen Stellen Strom zugef√ľgt, was die Reduktion der Schwei√üproduktion zur Folge hat. Dieses Verfahren ist aber sehr zeitaufwendig", erkl√§rt Seker.

Ein sehr radikaler Schritt ist die Entfernung der Schwei√üdr√ľsen in der Achselh√∂hle. Oft werden jedoch nicht alle Dr√ľsen erwischt. Die Expertin warnt zudem vor den "g√§ngigen Risiken einer Operation, wie Infektionen, H√§matomen, Gef√§√üverletzungen, Wundheilungsst√∂rungen".

Botox Behandlung

Doktor Seker empfiehlt ihren Patienten lieber eine sanftere Behandlungsmethode: Botox. Bis zu sieben Monate hält die schweißfreie Wirkung an. Danach tritt die Schweißproduktion langsam wieder auf, "häufig jedoch nicht mehr so intensiv wie zuvor. Die Therapie kann jederzeit widerholt werden".

Da die Behandlung gerade mal 20 Minuten in Anspruch nimmt, kommen manche Patienten quasi in der Mittagspause vorbei. Wegen dieser unkomplizierten und schnellen Behandlung, dem fehlenden Krankheitsausfall und der geringen Komplikationsrate favorisieren Doktor Sekers Patienten die Behandlung mit Botulinumtoxin. Je nach Achselgröße liegen die Kosten der Botoxbehandlung zwischen 500 und 700 Euro.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz
Aschaffenburg

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website