t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeLebenAlltagswissen

Ohne Duschgel duschen: Gesünder oder nicht? Das sagt Hautärztin Yael Adler


Ohne Duschgel oder Seife duschen – ist das nicht viel gesünder?

Von t-online, mra

25.01.2024Lesedauer: 2 Min.
Unter der Dusche: Manche Menschen lassen nur Wasser an ihre Haut.Vergrößern des BildesUnter der Dusche: Manche Menschen lassen nur Wasser an ihre Haut. (Quelle: simonkr/Getty Images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Nur mit Wasser duschen – das klingt erst einmal seltsam. Manche Menschen verzichten aber bewusst auf Duschgel und Shampoo. Doch wird man dabei richtig sauber?

Die meisten Menschen können sich nicht vorstellen, ohne Seife, Duschgel oder -schaum zu duschen. Es ist jedoch laut Experten durchaus möglich und kann sich sogar positiv auf die Haut auswirken, wie die Hautärztin Yael Adler in ihrer Kolumne bei t-online erklärt.

Ohne Duschgel duschen: Das sagt eine Expertin

Demnach sollten Menschen, die täglich duschen, hauptsächlich Wasser verwenden. Es hat einen neutralen pH-Wert, trocknet die Haut weniger aus und sauber werden Sie auch nur mit Wasser. Schließlich sind Staub, Schweiß, Hautschuppen und sogar Urin wasserlöslich.

Für Menschen mit empfindlicher Haut oder Hautkrankheiten wie Neurodermitis kann das Duschen ohne Seife sogar sehr sinnvoll sein. Denn ohne Kontakt mit waschaktiven Substanzen kann sich die Haut regenerieren und die natürliche Hautbarriere bleibt intakt. Diese ist es, die unter anderem den Feuchtigkeitshaushalt in Balance hält und vor Austrocknung schützt.

Nie den ganzen Körper einseifen

Wenn Sie trotzdem nicht auf Duschmittel verzichten möchten, sollten Sie beim Kauf auf bestimmte Merkmale achten. Am besten greifen Sie Ihrer Haut zuliebe zu Duschgel oder einem Waschstück, das nicht duftet, wenig schäumt und nicht farbig ist. Der pH-Wert des Produkts sollte dabei um die 5 liegen, um den Säureschutzmantel der Haut zu stärken.

Außerdem wichtig: Es muss nicht bei jeder Körperreinigung der gesamte Körper eingeseift werden. Schwitzige Stellen wie Achseln, Leisten, Pofalte und Füße sollten Sie regelmäßig mit Duschgel oder Seife waschen. Für den Rest genügt aber auch Wasser, so Hautexpertin Yael Adler.

Unerlässlich sei allerdings: Hände waschen mit Waschsubstanz nach dem Toilettengang, vor dem Essen und wenn man aus der Öffentlichkeit nach Hause kommt (dann unbedingt eincremen).

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website