Sie sind hier: Home > Leben > Kaffeewelt > Indonesien (Anzeige) >

Traditionelle Kaffeeverarbeitung: der individuelle Geschmack eines Landes (Anzeige)

Anzeige

Qualität, Herkunft und Verarbeitung  

Traditionelle Kaffeeverarbeitung: individueller Geschmack eines Landes

05.06.2019, 10:45 Uhr | Nespresso

Traditionelle Kaffeeverarbeitung: der individuelle Geschmack eines Landes. Dank traditioneller Verarbeitungsmethoden spiegelt sich der besondere Charakter eines Landes auch im Kaffee wider. (Quelle: Nespresso)

Dank traditioneller Verarbeitungsmethoden spiegelt sich der besondere Charakter eines Landes auch im Kaffee wider. (Quelle: Nespresso)

Beim Begriff Kaffeeverarbeitung denken viele vor allem an Verarbeitungsschritte wie das Rösten und Mahlen von Kaffee. Dabei sind das nur die zwei letzten Schritte in einer Reihe von Prozessen, die das Heißgetränk in der fertigen Tasse ausmachen.

Abgesehen vom Pflücken, Waschen und Schälen des Kaffees legt bereits das Anbaugebiet den Grundstein für die spezifischen Geschmacksnoten unterschiedlicher Kaffees. Auch das typische Klima einer Region wird in die Verarbeitung miteinbezogen, etwa bei der indonesischen „wet-hulled“ Methode. Durch die Förderung traditioneller Verarbeitungsmethoden wie dieser entstehen Kaffees mit landestypischem Geschmacksprofil.

Für den unverwechselbaren Geschmack Indonesiens: Die „wet-hulled“ Methode

Eine sehr spezielle Verarbeitung ist die „wet-hulled“ Methode. Angewandt im feuchten Klima der indonesischen Insel Sumatra, werden die Kaffeekirschen bei dieser Methode zuerst wie gewohnt geerntet und zermahlen. Über Nacht gären sie in Säcken und werden am nächsten Morgen gewaschen. Anstatt des nun für gewöhnlich folgenden Trocknungsvorgangs, werden die Bohnen nass entpulpt, also vom Fruchtfleisch befreit. Dadurch erhält man unförmige, milchig-blaue Bohnen, die süß und frisch duften. Sonne und Wind können so besser in die Bohnen eindringen und der Trocknungsvorgang wird beschleunigt. Diese Methode erzeugt den klassischen, indonesischen Geschmack – samtig, wild-aromatisch mit Noten von geräucherten Tabakblättern.

Bei der „wet-hulled“ Methode werden die Bohnen nass vom Fruchtfleisch befreit. (Quelle: Nespresso)Bei der „wet-hulled“ Methode werden die Bohnen nass vom Fruchtfleisch befreit. (Quelle: Nespresso)

Der Master Origin Indonesia – Gemeinschaft durch Kaffee

Traditionelle, aufwändige Verarbeitungen wie die „wet-hulled“ Methode sind Grundlage der Nespresso Master Origin-Reihe. Sie zelebriert die verschiedenen Verarbeitungsmethoden von Kaffee und die dadurch entstehende Vielfalt an Geschmacksnoten. So kommt etwa der Master Origin Indonesia mit seiner einzigartigen „wet-hulled“ Methode zu seinem unverwechselbaren Geschmack. Jeder Kaffee der Master Origin-Reihe zeichnet sich durch eine besondere Art der Ernte, Verarbeitung oder Röstmethode aus. Dabei soll aber nicht nur die Handwerkskunst im Mittelpunkt stehen, sondern auch die Menschen dahinter. Die Ernte und Verarbeitung wird von den lokalen Bauern im Einklang mit den Traditionen ihres jeweiligen Herkunftslandes durchgeführt. Unterstützt werden sie dabei von Nespresso im Rahmen seines Kaffeeanbauprogramms mit zwei Fairtrade-zertifizierten Kooperativen. Zwei Kaffees der Master Origin-Reihe – aus Kolumbien und Indonesien – tragen daher das Fairtrade-Siegel.

Die vom Fruchtfleisch befreiten milchig-blauen Bohnen duften süß und frisch – der spätere Kaffee wird samtig und wild-aromatisch schmecken. (Quelle: Nespresso)Die vom Fruchtfleisch befreiten milchig-blauen Bohnen duften süß und frisch – der spätere Kaffee wird samtig und wild-aromatisch schmecken. (Quelle: Nespresso)

Die Zusammenarbeit mit Fairtrade International

Die Fairtrade-Kooperative in der Provinz Aceh auf der indonesischen Insel Sumatra wurde im Juli 2017 zusammen mit Nespressos AAA Sustainable Quality™ Program gegründet. Das Kaffeeanbauprogramm, das auf Qualität, Nachhaltigkeit und Produktivität setzt, gründete Nespresso bereits 2003 gemeinsam mit der Rainforest Alliance. Heute nehmen bereits über 100.000 Bauern daran teil. Die Kooperative unterstützt landwirtschaftliche Gemeinschaften und bietet den Bauern Zugang zu Schulungen in nachhaltiger Landwirtschaft. Durch die Kooperative können die Bauern somit die Qualität und Nachhaltigkeit ihrer Kaffees sichern und haben außerdem die Möglichkeit, eine Zertifizierung von Fairtrade International zu erhalten. Dafür arbeiten Nespresso und Fairtrade International eng mit den Agronomen vor Ort zusammen.

Nespresso arbeitet im Rahmen seines Kaffeeanbauprogramms mit einer Fairtrade-Kooperative in Indonesien zusammen, die landwirtschaftliche Gemeinschaften unterstützt. (Quelle: Nespresso)Nespresso arbeitet im Rahmen seines Kaffeeanbauprogramms mit einer Fairtrade-Kooperative in Indonesien zusammen, die landwirtschaftliche Gemeinschaften unterstützt. (Quelle: Nespresso)

Qualität und Nachhaltigkeit gehen Hand in Hand

Nespresso steht seit über 30 Jahren für höchste Kaffeequalität. Dazu gehört auch die konstante Suche nach besonderen Kaffees und außergewöhnlichen Verarbeitungsmethoden, um das Beste aus den Kaffeebohnen herauszuholen. Um eine nachhaltig hohe Qualität zu sichern, zahlt Nespresso den Kaffeebauern im AAA-Programm für nachhaltig angebauten Spitzenkaffee mehr als den durchschnittlichen Marktpreis für Kaffee. Der einzigartige Geschmack von Nespresso beruht somit auf einem umfassenden Nachhaltigkeitsansatz entlang der gesamten Kaffeewertschöpfungskette – vom Kaffeeanbau bis hin zum Recycling der Kapseln. Das zeigt sich auch in den Kaffees der Master Origin-Reihe, bei denen traditionelle Verarbeitungsmethoden im Vordergrund stehen. So kann Nespresso seinen Kunden tagtäglich das Kaffeeerlebnis bieten, das sie von Nespresso erwarten.

Werfen Sie hier einen Blick auf die Entstehung des Master Origin Indonesia:

Verwendete Quellen:
  • Nespresso









shopping-portal