• Home
  • Leben
  • Themenwoche Abschied
  • Abschied ÔÇô Krebs-Patientin in Hannover: "Ich habe keine Angst vor dem Tod"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextG├╝nther bleibt Ministerpr├ĄsidentSymbolbild f├╝r ein VideoScholz erntet Shitstorm nach PKSymbolbild f├╝r einen TextRangnick ├Ąu├čert sich zu Martin HintereggerSymbolbild f├╝r ein VideoBis zu 50 Liter Regen pro QuadratmeterSymbolbild f├╝r einen TextPolizei fahndet mit Bild nach Sex-T├ĄterSymbolbild f├╝r einen TextBVB entfernt Metzelder-AndenkenSymbolbild f├╝r einen TextBusunfall: Fahrer stirbtSymbolbild f├╝r einen TextBahn tritt Airline-B├╝ndnis beiSymbolbild f├╝r einen TextDas ist Deutschlands bester ClubSymbolbild f├╝r einen TextErster Trailer von Kultspiel-FortsetzungSymbolbild f├╝r einen TextUrlauber ertrinkt in KiesseeSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserBoris Becker verklagt Oliver PocherSymbolbild f├╝r einen TextSchlechtes H├Âren erh├Âht das Demenzrisiko

Krebs-Patientin: "Ich habe keine Angst vor dem Tod"

  • Sandra Simonsen
  • Adrian Roeger
  • Sandra Sperling
Von S. Simonsen, M. Lueft, A. R├Âger, S. Sperling

Aktualisiert am 18.11.2019Lesedauer: 4 Min.
Letzte Reise im Video: Die Malteser Anne Cossmann und Henrick Langner erf├╝llen einer unheilbar kranken Frau ihren letzten Wunsch. (Quelle: t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ursula Wieners hat unheilbaren Lungenkrebs und COPD. Sie wei├č, dass sie bald sterben wird. Einen letzten Wunsch hat die 72-J├Ąhrige aber noch. Und den erf├╝llen ihr die Malteser aus Hannover mit dem Projekt "Herzenswunsch".

"Ich freue mich richtig, das wird ein Highlight." Ursula Wieners spricht leise, aber doch bestimmt. Jedes Wort kostet die krebskranke Frau gro├če Anstrengung. Umso wichtiger war es ihr, noch einmal gute Freunde sehen zu k├Ânnen. Jens und Grit Schl├╝ter leben in Elmshorn ÔÇô fast 200 Kilometer entfernt von Ursula Wieners Heimat Hannover. Eine schier un├╝berwindbare Distanz f├╝r die schwer kranke Seniorin.


Malteser erf├╝llen den "Herzenswunsch" von Ursula Wieners

Henrick Langner und Anne Cossmann mit Patientin Ursula Wieners vor dem Herzenswunsch-Krankenwagen: Die beiden Ehrenamtlichen erf├╝llen seit Jahren Herzensw├╝nsche.
Ursula Wieners mit ihren Freunden Jens und Grit Schl├╝ter aus Elmshorn. Im Wohnzimmer der Schl├╝ters gab es ein letztes Wiedersehen, das die Malteser m├Âglich gemacht haben.
+5

Doch bei dem Projekt "Herzenswunsch" der Malteser sind es genau diese letzten W├╝nsche sterbenskranker Menschen, die m├Âglich gemacht werden.

Der Malteser Hilfsdienst ist eine katholische Hilfsorganisation, die bundesweit mit mehr als einer Million Mitgliedern und an mehr als 700 Orten vertreten ist. Sie wurde 1953 durch den Malteserorden und den Deutschen Caritasverband gegr├╝ndet und setzt sich seither f├╝r die Hilfe f├╝r Bed├╝rftige ein. Malteser engagieren sich im Katastrophenschutz, im Sanit├Ątsdienst, bei Erste-Hilfe-Ausbildungen und ehrenamtlichen Sozialdiensten sowie der Hospizarbeit.

"Herzenswunsch": Sehen Sie die letzte Reise von Ursula Wieners im Video oben in diesem Text.

Und so wird der 2. Oktober 2019 zu einem "Highlight" f├╝r die 72-J├Ąhrige. Am Vormittag wird sie von den ehrenamtlichen Rettungssanit├Ątern Anne Cossmann (25) und Henrick Langner (23) im Rettungswagen abgeholt.


Etwas aufgeregt wartet sie bereits mit gepackten Sachen in ihrer gro├čen Wohnung. Wohnzimmer, Schlafzimmer, K├╝che: Fr├╝her sei sie sehr penibel gewesen, habe immer viel geputzt, erz├Ąhlt Wieners. 38 Jahre lang hat sie als Putzfrau im Krankenhaus gearbeitet. "Ich habe gern gearbeitet, war auch gern bei den Patienten", erinnert sie sich.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
BBC-Moderatorin Deborah James ist tot
Deborah James: Die krebskranke Moderatorin verabschiedete sich in einem emotionalen Post von ihren Fans.


Heute ist sie selbst Patientin. Schon das Zusammenpacken ihrer Sachen f├╝r den Tagesausflug war so anstrengend f├╝r sie, dass sie ersch├Âpft im Sessel sitzt und meint: "Normalerweise h├Ątte ich jetzt schon l├Ąngst wieder gelegen. Ich bin auch so antriebslos."

Die Diagnose Lungenkrebs kam erst sp├Ąt

Dass sie sterbenskrank ist, wei├č Ursula Wieners erst seit Oktober 2018. Seit 2012 leidet die 72-J├Ąhrige an der unheilbaren Lungenkrankheit COPD. Bei Routineuntersuchungen entdeckten ├ärzte ungew├Âhnliche Schatten auf ihrer Lunge. "Zuerst hie├č es, das k├Ânnte auch Sekret sein", erinnert sich Wieners. Dann der Schock: Ein b├Âsartiger Tumor. "Und dann sa├č ich da, mutterseelenallein mit meinem Tumor", sagt die zierliche Frau, die mittlerweile von der Krankheit gezeichnet ist. "Damit muss man erst einmal klarkommen."

Anfangs ging es ihr trotzdem noch nicht so schlecht. "Ich bin auch noch allein einkaufen gegangen ÔÇô zwar mit meinem Rollator, aber es ging immer noch", erz├Ąhlt sie. Jetzt hat sie nur noch etwa 20 Prozent Lungenvolumen. Warum sie so krank geworden ist ÔÇô das wei├č Ursula Wieners leider zu gut: "Ich habe kr├Ąftig geraucht, das bereue ich sehr. Aber ich kann es nicht r├╝ckg├Ąngig machen." Sie h├Ątte niemals an so etwas gedacht, nicht einmal gewusst, was COPD sei. "Aber ich gebe mir die Schuld und jammere auch nicht." Andere Betroffene, die nicht geraucht haben, t├Ąten ihr hingegen sehr leid.

Kinder hat die Seniorin nicht, ihr Ehemann ist bereits verstorben. Vor wenigen Wochen starb schlie├člich auch noch die j├╝ngere Schwester von Ursula Wieners in Gelsenkirchen. Zur Beerdigung schaffte sie es nicht. "Wir haben uns vor zwei, drei Jahren das letzte Mal gesehen ÔÇô dann ging es nicht mehr."

H├Ąufig hat Ursula Wieners deshalb traurige Momente. "Ich lebe sowieso allein ÔÇô manchmal habe ich auch gedacht 'Warum wachst du ├╝berhaupt noch auf?'", sagt sie. F├╝r sie sei alles so sinnlos geworden.

"Herzenswunsch"-Projekt der Malteser

Den "Herzenswunsch"-Krankenwagen in der Di├Âzese Hildesheim gibt es bereits seit 2016. Seitdem haben die Ehrenamtlichen rund 200 Wunschanfragen bekommen ÔÇô allein im ersten Halbjahr 2019 haben sie 30 Fahrten ├╝ber mehr als 8.000 Kilometer durchgef├╝hrt.

Zu den beliebtesten W├╝nschen z├Ąhlen: noch einmal das Zuhause sehen, bei einer Familienfeier dabei sein, ein Konzert besuchen oder eine Theaterauff├╝hrung sehen. Der ├Ąlteste Herzenswunsch-Gast war 89 Jahre alt, der j├╝ngste 45 Jahre.

Die Wunscherf├╝llung ist kostenlos, daher freuen sich die Malteser ├╝ber Spenden. Anfragen in der Di├Âzese Hildesheim k├Ânnen an den Projektleiter Dr. Christoph Mock gerichtet werden, er ist unter der Telefonnummer 0511 959 86 32 oder der E-Mail christoph.mock@malteser.org zu erreichen. Wunschanfragen nimmt zus├Ątzlich auch Antje Do├č unter der Telefonnummer 0160 47 58 292 entgegen. Allgemeine Informationen zu Herzenswunsch-Krankenwagen in ganz Deutschland gibt es auf der Homepage der Malteser.

Ein letzter Besuch bei Freunden in Elmshorn

Umso wichtiger ist es der 72-J├Ąhrigen, noch einmal ihre Freunde zu besuchen. "Ich liege ja sonst den ganzen Tag nur noch im Bett und gucke Fernsehen", erz├Ąhlt sie. Fr├╝her sei sie immer sehr interessiert gewesen. Trotz ihres Alters habe sie sich in Facebook, WhatsApp, Skype, ihren Laptop und das Internet eingearbeitet. "Aber jetzt habe ich auch dazu keine gro├če Lust mehr."

Im Internet hat sie auch Jens (53) und Grit Schl├╝ter (52) vor Jahren kennengelernt. Aus Facebook-Chats wurden Telefonate und Skype-Gespr├Ąche und schlie├člich auch Treffen. "Ich unterhalte mich gern mit intelligenten Menschen, da kann man immer noch etwas lernen", erkl├Ąrt die Seniorin. Und obwohl sie sich nur selten gesehen haben, haben Ursula Wieners und die Schl├╝ters eine enge Verbindung zueinander.

Reden, Schweinebraten essen und sich verabschieden

Als Anne Cossmann und Henrick Langner sie nach rund vier Stunden Fahrt aus dem Krankenwagen holen, begr├╝├čt Jens Schl├╝ter Ursula Wieners mit einem Witz ├╝ber ihr Aussehen, es wird direkt herzlich gelacht. Dass es wahrscheinlich das letzte Mal ist, dass sich die Freunde treffen, l├Ąsst sich zun├Ąchst keiner anmerken.

Extra f├╝r "dat Usch", wie die Norddeutschen sie liebevoll nennen, hat Grit Schl├╝ter Schweinebraten mit Rotkohl und Kl├Â├čen besorgt. Gemeinsam wird gegessen, geredet und gescherzt. Als Andenken gibt es einen kleinen Teddy von Jens Schl├╝ter, der die Kuscheltiere selbst sammelt.

"Wir wissen beide, was uns dieser Besuch bedeutet", sagt er und schaut Ursula Wieners an. Sie wollten schlie├člich nicht wahrhaben, dass es wahrscheinlich das letzte Treffen sein k├Ânnte. Beide haben schon geweint an diesem Tag. Als er sagt, sie k├Ânne ihn jederzeit anrufen und er w├╝rde sich ins Auto setzen und kommen, bricht sie in Tr├Ąnen aus. "Sonst habe ich immer so eine Mauer um mich herum aufgebaut", sagt sie, "das ist jetzt doch ein bisschen anders."

Der endg├╝ltige Abschied f├Ąllt schwer

Als es nach rund zwei Stunden zur├╝ck in den Wagen geht, haben alle Tr├Ąnen in den Augen und verabschieden sich noch ein letztes Mal herzlich. Auch wenn sie noch dar├╝ber scherzen, Ursula Wieners k├Ânne doch bei dem Ehepaar einziehen: Es schwingt das Wissen mit, dass sie sich zum letzten Mal sehen.

Leseraufruf: Sie haben einen geliebten Menschen verloren oder jemanden bei der Bew├Ąltigung seiner Trauer unterst├╝tzt? Welche Wege und Methoden haben Ihnen geholfen, mit Ihrer Trauer umzugehen? Wodurch konnten Sie einem Trauernden beim Abschiednehmen beistehen? Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit uns. Schreiben Sie uns im Kommentarbereich unter diesem Artikel oder schicken Sie eine Mail an leseraufruf@t-online.de.

Und doch ist Ursula Wieners gl├╝cklich, als der Wagen der Malteser schlie├člich wieder in Richtung Hannover aufbricht. "Ich habe gar nicht damit gerechnet, dass es klappt", sagt sie. Sie habe sich gefreut ÔÇô aber doch sei alles sehr anstrengend gewesen. Deshalb wird die R├╝ckfahrt auch ruhiger, fast durchgehend ben├Âtigt Ursula Wieners ihre Sauerstoffmaske, gesprochen wird kaum noch. "Das war meine letzte Reise, ich habe mich gefreut", sagt sie. "Aber es soll so sein, ich habe ├╝berhaupt keine Angst vor dem Tod."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
ElmshornHildesheim

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website