Sie sind hier: Home > Leben >

Corona und Weihnachten: Stellen Sie Pfarrer Bohne Ihre Fragen

t-online-Format "Frag mich"  

Stellen Sie einem Pfarrer Ihre Fragen zu Weihnachten

17.12.2020, 12:22 Uhr | t-online

Corona und Weihnachten: Stellen Sie Pfarrer Bohne Ihre Fragen. Thomas Bohne: Stellen Sie einem Pfarrer Ihre Fragen zu Weihnachten. (Quelle: Privat) (Quelle: privat)

Thomas Bohne: Stellen Sie einem Pfarrer Ihre Fragen zu Weihnachten. (Quelle: Privat) (Quelle: privat)

Pfarrer Bohne leitet Gottesdienste seit über 30 Jahren. Dieses Jahr endet sehr speziell, viele Menschen suchen Hilfe, Trost und Gemeinschaft, auch in der Religion. In "Frag mich" will der Seelsorger Antworten geben.

Das Corona-Jahr 2020 endet, das Weihnachtsfest wird wie kaum ein anderes zuvor. Viele Menschen kämpfen während der Pandemie mit der Einsamkeit, mit negativen Gedanken und Gefühlen oder psychischen Problemen. Einige suchen dabei auch Kraft durch ihre Religion. 

Thomas Bohne ist Pfarrer aus Leidenschaft und mit voller Hingabe. Anfang der 1990er Jahre stand der Seelsorger das erste Mal auf einer Kanzel und predigte vor einer Gemeinde, danach kümmerte er sich um die Seelsorge von Gefängnisinsassen.

Schicken Sie uns Ihre Fragen

Was würden Sie gerne von Thomas Bohne wissen? Schicken Sie Ihre Fragen mit dem Betreff "Thomas Bohne" per E-Mail an lesermeinung@stroeer.de.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nicht alle Fragen stellen können. Wir werden versuchen, eine repräsentative Auswahl zu treffen. Die Antworten gibt es in Kürze bei t-online.

Das ist der Protagonist 

Thomas Bohne ist 1957 in Leipzig geboren. Nachdem er kurze Zeit als Gärtner arbeitete, fing er 1982 mit dem Theologie-Studium in Erfurt an. Nach seinem erfolgreichen Abschluss sieben Jahre später trat er dem Oratorium in Leipzig bei. In den Jahren 2004 und 2008 ging es für ihn nach Afghanistan als Militärseelsorger. Nach seiner Rückkehr und bis zum heutigen Tag ist er in der katholischen Gemeinde in Leipzig tätig.

"Frag mich" ist ein Videoformat von t-online.de. Wir ermöglichen es den Nutzern, Fragen an Menschen zu stellen, denen sie im normalen Leben nicht begegnen – oder die sie nicht persönlich mit diesen Fragen konfrontieren wollen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal