• Home
  • Themen
  • Afghanistan


Afghanistan

Afghanistan

Hier leben die unglĂŒcklichsten Menschen

Sie haben wenig VergnĂŒgen oder zu lachen: Eine Studie hat das unglĂŒcklichste Land der Welt im Jahr 2021 gekĂŒrt, doch die dortige Regierung wehrt sich.

Blick ĂŒber Kabul: In Afghanistan leben laut einer neuen Studie die unglĂŒcklichsten Menschen. (Symbolfoto)

Das verheerende Erdbeben im Osten Afghanistans trifft das Land in einer Ă€ußerst schwierigen Lage. Warum, erklĂ€rt Unicef-Mitarbeiterin Sam Mort im Interview.

Nach dem Erdbeben: Viele Afghanen in der betroffenen Region haben bei der Katastrophe gleich mehrere Familienmitglieder verloren.
  • Camilla Kohrs
Von Camilla Kohrs

Der Deutsche Mika (32) kĂ€mpft freiwillig in der Ukraine. Er schildert den brutalen Alltag im SchĂŒtzengraben. Von Kanzler Scholz ist er bitter enttĂ€uscht. 

Mika aus Deutschland hat sich der ukrainischen Armee angeschlossen: "Wir stehen auf der guten Seite."
Daniel MĂŒtzel

Ein Erdbeben hat die ostafghanische Provinz Paktika schwer getroffen: Die EinsatzkrÀfte gehen von mindestens 1.000 Toten und noch mehr Verletzten aus. 

Symbolbild fĂŒr ein Video

Die Zahl der Menschen, die durch Beben in Afghanistan ums Leben gekommen sind, steigt rasch an. Aktuelle Angaben sprechen von ĂŒber 950 Opfern.

Symbolbild fĂŒr ein Video

Bei einem Attentat in der afghanischen Hauptstadt wurden mindestens zwei Menschen getötet. Nun hat der IS die Tat fĂŒr sich reklamiert – die Terrormiliz fĂŒhrt einen blutigen Kampf gegen die regierenden Taliban.

Taliban-KÀmpfer bewachen den Tempel in Kabul, Afghanistan: Bei einem Anschlag wurden zwei Menschen getötet.

Das von den Taliban regierte Afghanistan steht vor einer humanitĂ€ren Katastrophe, warnte Außenministerin Baerbock bei ihrem Besuch im Nachbarland Pakistan. Hilfe mĂŒsse aber an Bedingungen geknĂŒpft werden. 

Außenministerin Baerbock mit ihrem pakistanischen Amtskollegen in Islamabad: "Die Taliban steuern in die falsche Richtung."

Der Bundestag will offenbar noch vor der Sommerpause einen Untersuchungsausschuss einsetzen, der sich mit der Evakuierung der OrtskrÀfte aus Afghanistan befasst. Die damalige Bundesregierung hatte Fehler eingerÀumt.

Evakuierungsaktion in Kabul: Die damalige Bundesregierung hatte Fehler eingerÀumt.

Russland hat in der Ukraine einen großen Teil seiner Panzer verloren, jetzt schickt Putin Material aus der Mitte des 20. Jahrhunderts in die Schlacht. Was hat die Mobilisierung des T-62 zu bedeuten?

Russische Panzer vom Typ T-62 bei einer Ausstellung in Moskau 2020: "Alt, aber immer noch tödlich".

Neun Monate nach dem Zusammenbruch Afghanistans fĂŒhren die Taliban den Staat mit immer repressiveren Mitteln. Der Westen schaut grĂ¶ĂŸtenteils nur zu. Dabei hat Deutschland noch eine große Aufgabe vor sich.

Khatereh Ahmadi: Die Journalistin muss in Afghanistan kĂŒnftig verschleiert moderieren.
  • David Schafbuch
Von David Schafbuch

Eine afghanische Frau hatte ihren Ehemann mehrfach wegen hĂ€uslicher Gewalt angezeigt. Trotzdem erhielt sie nicht genĂŒgend Schutz von den Behörden, und wurde kurz darauf ermordet.

Blaulichtanlage auf einem Einsatzfahrzeug (Symbolbild): Die Polizei fĂŒhrt interne Ermittlungen ĂŒber die Bearbeitung des Falls.

Eine mutmaßliche IS-RĂŒckkehrerin aus Bremen hat am zweiten Prozesstag vor dem Hanseatischen Oberlandesgericht in Hamburg eine Aussage gemacht. ZunĂ€chst schilderte die 34-JĂ€hrige am ...

Justitia

Der Ukraine-Krieg sei nur eine "Kurzschlusshandlung Putins"? Markus Lanz hatte die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht als Provokateurin eingeladen – und wirkte dann selbst geschockt. 

Sahra Wagenknecht bei Markus Lanz (Archivbild): Die Politikerin sieht einen Teil der Schuld am Ukraine-Krieg bei den USA.
Von Peter Luley

Die radikal-islamistischen Taliban haben die unabhĂ€ngige Menschenrechtskommission Afghanistans aufgelöst. Man erachte sie "nicht als notwendig". Zuvor hatte die FĂŒhrung bereits weitere Einrichtungen geschlossen.

Inamullah Samangani, stellvertretender Sprecher der Taliban: Man erachte die Kommission "als nicht notwendig".

Kanzler Olaf Scholz spricht im großen t-online-Interview ĂŒber sein jĂŒngstes Telefonat mit Wladimir Putin, weitere Entlastungen fĂŒr die BĂŒrger, den Zustand der Koalition – und seine Forderungen an Gerhard Schröder.

Bundeskanzler Olaf Scholz sagt im exklusiven t-online-Interview, was er vom russischen PrÀsidenten Putin erwartet.
  • Florian Harms
Von S. Böll, F. Harms, M. Hollstein

Bei Charkiw erobert die ukrainische Armee ein Dorf nach dem nĂ€chsten zurĂŒck. Menschen in den befreiten Orten berichten vom tĂ€glichen Bombenterror – und der Achillesferse der Kreml-Armee.

Von Daniel MĂŒtzel und Konstantin Chernichkin

Farhat S. studierte Medizin in Afghanistan. In Deutschland wird sein Abschluss mit der Mittleren Reife gleichgesetzt. Dass nun ukrainische FlĂŒchtlinge ohne Schulabschluss studieren dĂŒrfen, findet er gut, aber nicht gerecht. 

Farhat S. im weißen Kittel: Er studierte zehn Semester Medizin in Kabul, doch in Deutschland wurde sein Abschluss mit der Mittleren Reife gleichgesetzt.
Von Stefan Simon

Frauen in Afghanistan werden in ihrer Freiheit weiter eingeschrĂ€nkt: Die Taliban schreiben ihnen vor, kĂŒnftig eine Burka in der Öffentlichkeit tragen zu mĂŒssen. Anderer Rechte wurden sie bereits beraubt.

Eine Frau mit Burka in Afghanistan (Archivbild): Die Taliban schrÀnken die Freiheitsrechte der Frauen massiv ein.

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website