Sie sind hier: Home > Leben > Testberichte >

"Öko-Test" mit 20 Produkten: Das sind die besten Balsamicoessige

20 Produkte im Test  

"Öko-Test": Das sind die besten Balsamicoessige

24.06.2021, 13:14 Uhr | cch, t-online

"Öko-Test" mit 20 Produkten: Das sind die besten Balsamicoessige. Balsamicoessig: Der dunkle Aceto Balsamico di Modena unterliegt speziellen gesetzlichen Standards. (Quelle: Getty Images/5PH)

Balsamicoessig: Der dunkle Aceto Balsamico di Modena unterliegt speziellen gesetzlichen Standards. (Quelle: 5PH/Getty Images)

"Öko-Test" hat die Qualität von hellem und dunklem Balsamicoessig überprüft. Viele Produkte sind mittelmäßig. Zwei fallen qualitativ sehr positiv auf, haben dafür aber einen anderen Nachteil. 

Die Zeitschrift "Öko-Test" hat Balsamicoessig genauer unter die Lupe genommen. Die meisten der 20 getesteten Produkte schafften es nicht über ein "Befriedigend" hinaus. Vier waren aber auch "gut", zwei "sehr gut". Untersucht wurden zehn dunkle Aceto Balsamico di Modena und zehn Condimento Bianco, das Pendant aus hellen Trauben.

Heller und dunkler Balsamicoessig: das sind die Testsieger

In beiden Kategorien schnitt jeweils ein Produkt mit "sehr gut" ab. "Öko-Test" bescheinigt "Aceto Balsamico di Modena gereift I.G.P." von Acetaia Giuseppe Cremonini und "Condimento Bianco" von Campo Verde "exzellente Qualität und Geschmacksvielfalt". Diese Qualität hat aber auch ihren Preis: Die beiden Produkte sind mit 31,98 Euro und 12,78 Euro pro 500 Milliliter die beiden teuersten im Test.

Die "guten" Balsamicoessige gibt es hingegen deutlich günstiger. Der Balsamico di Modena von Zentrale Handelsgesellschaft, "Jeden Tag Aceto Balsamico di Modena I.G.P.", kostet beispielsweise nur 99 Cent. Die weiße Version ist mit "Condimento Bianco aus Modena" von Rapunzel für 4,99 Euro zu haben.

Die Kritikpunkte der Tester

Bei den übrigen Produkten kritisierten die Tester oft Qualität oder Sensorik. Viele Produkte seien nicht sehr "aromareich". Der Gesamteindruck von Geruch, Geschmack und Mundgefühl war eher mittelprächtig bis nicht so gut. Es fehlte geschmacklich an Fülle und Vielfalt.

Woran erkennt man bei Balsamicoessig eine gute Qualität? Je mehr Traubenmostkonzentrat sich im dunklen Balsamico befindet, desto mehr Geschmack hat er, erklärt "Öko-Test". Ist er in der Zutatenliste also ganz vorne aufgeführt, so sei das ein Hinweis für Qualität.

In acht hellen Essigen passte der niedrige Gehalt an organischen Säuren und Mineralstoffen zudem nicht zur angegebenen Zuckermenge. "Öko-Test" vermutet, dass anstelle des deklarierten konzentrierten Traubenmosts nur rektifiziertes Traubenmostkonzentrat (RTK) eingesetzt wurde – also aus dem Most extrahierter konzentrierter Zuckersirup.

Einige Hersteller räumten das auf Nachfrage auch ein. Dass sie den extrahierten Zucker nicht in der Zutatenliste angeben, grenze an Verbrauchertäuschung, kritisieren die Tester.

Diese Aspekte prüfte "Öko-Test"

Geprüft wurden 20 Produkte. Zwei schnitten "sehr gut" ab, vier "gut". "Befriedigend" waren neun und fünf "ausreichend". "Öko-Test" bewertete ihre Qualität anhand der Gehalte von Zucker, zuckerfreiem Extrakt und Asche: Je höher sie jeweils sind, desto besser. Geschulte Prüfer verkosteten die Produkte und bewerteten ihre Sensorik. Alle Balsamessige wurden außerdem auf Gärungsnebenprodukte wie Methanol oder Aceton sowie Hinweise auf Fremdzuckereinträge untersucht. Die Condimenti zudem auf eine Reihe organischer Säuren und Mineralstoffe.

Das ausführliche Testergebnis lesen Sie in der Juli-Ausgabe von "Öko-Test".

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: