• Home
  • Leben
  • Mode & Beauty
  • Männerpflege
  • Den Bart wachsen lassen und dennoch gepflegt aussehen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDemonstranten beschimpfen ScholzSymbolbild für einen TextNeue Moderatorin beim "heute-journal"Symbolbild für einen TextBericht: Coca-Cola-Verbot für PSG-StarsSymbolbild für einen TextOliver Pocher muss TV-Show abbrechenSymbolbild für ein VideoZwölf Wale umzingeln PaddlerSymbolbild für einen TextTrapp kann Nominierung nicht glaubenSymbolbild für einen TextMichael Wendler verliert sein HausSymbolbild für einen TextWeltmeister eröffnet neues LokalSymbolbild für einen TextKilimandscharo bekommt schnelles InternetSymbolbild für einen TextSchalker Fanlegende wirft hinSymbolbild für einen TextStaatsanwalt reagiert auf Ofarim-AnwälteSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star löst Polizei-Einsatz ausSymbolbild für einen TextDiese Strategien helfen gegen Stress

Den Bart wachsen lassen und gepflegt aussehen

jd (hp)

Aktualisiert am 19.02.2015Lesedauer: 2 Min.
Nicht jedem Typ Mann steht ein Vollbart, da hilft nur: Ausprobieren.
Nicht jedem Typ Mann steht ein Vollbart, da hilft nur: Ausprobieren. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bart ist wieder in und immer mehr Frauen entdecken den Charme behaarter Männer. Wer seinen Bart wachsen lassen möchte, darf jedoch dessen Pflege nicht vernachlässigen. Umso länger der Bart wird, desto mehr Behandlungen benötigt er, um gepflegt auszusehen.

Einen Vollbart wachsen lassen

Ein schöner Vollbart gedeiht nur auf gesunder Haut. Nehmen Sie Ihren Hautzustand unter die Lupe: Zeigen sich oft Rötungen, Pickel oder juckende Stellen, sollten Sie diese zunächst behandeln. Suchen Sie nach Bedarf einen Hautarzt auf und lassen Sie sich entsprechende Pflegeprodukte empfehlen.

Bei gesunder Haut können Sie Ihre Barthaare wachsen lassen. Ist der Bartwuchs unregelmäßig, liegt das meist am Hormonhaushalt. Wenn zu wenig Testosteron ausgeschüttet wurde, hat das laut "Meanshealth.de" Auswirkungen auf den Bartwuchs. Wenn Ihnen der Bartwuchs sehr wichtig ist, können Sie überlegen, ob eine Hormontherapie in Frage kommt. Zuerst einmal sollten Sie jedoch auf Ihre Ernährung achten: Vor allem Vitamin A und E sowie die Mineralien Zink und Selen spielen für den Haarwuchs und Haarqualität eine wichtige Rolle.


Mode Basics für Männer

Mode-Basics für Männer: Bauen Sie sich ein stilsicheres Fundament hochwertiger Kleidungsstücke auf. Langfristig wird sich die Investition lohnen.
Anzug: Jeder Mann sollte mindestens einen perfekt sitzenden Anzug besitzen. Anzüge setzten sich aus zwei bis drei Teilen zusammen: Hose, Sakko und eventuell Weste. Bei der Anschaffung sollten Sie auf zeitlose Formen achten, so können Sie den Anzug für unterschiedliche Zwecke nutzen. Farblich sollten Sie dunklere Töne wie Schwarz, Grau oder Dunkelblau bevorzugen, das wirkt seriös.
+10

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Frank Plasberg hört bei "hart aber fair" auf
Frank Plasberg: Er moderiert "hart aber fair" seit 2001 im Ersten.


Den Bart in Form bringen

Bis Sie einen Vollbart haben, vergehen bis zu vier Wochen. So lange sollten Sie mit der Bartpflege aber nicht warten. Benutzen Sie einen Rasierapparat mit Kantentrimmer oder ein Rasiermesser, um Ihren Bart in Form zu bringen. Er sollte sauber mit dem Kinn abschließen. Setzen Sie außerdem einen Barttrimmer ein, um den Bart zu zügeln - denn Wildwuchs wirkt schnell ungepflegt.

Wählen Sie zu Beginn einen Aufsatz mit einem Millimeter Länge. Umso länger Ihr Bart wird, desto größer kann der Aufsatz werden. Entscheiden Sie sich nach etwa drei Tagen für eine Bartfrisur, etwa einen Kinnbart oder Henriquatre, also eine Kombination aus Oberlippen- und Kinnbart. Alle Härchen, die nicht zur Frisur passen, entfernen Sie mit dem Rasierapparat. Achten Sie hierbei darauf, dass beide Gesichtspartien symmetrisch rasiert und getrimmt sind.

Wenn es juckt und kratzt

Viele Männer, die Ihren Bart wachsen lassen möchten, kennen das Problem: Früher oder später beginnt der Bart zu jucken. Diesem Juckreiz können Sie mit einem regelmäßigen Gesichtspeeling entgegenwirken. Benutzen Sie fertige Peelingprodukte aus der Drogerie oder arbeiten Sie mit Hausmitteln. Und so geht's: Vermischen Sie etwas grobes Meersalz mit Olivenöl, um abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen und die Haut mit dem wertvollen Öl zu verwöhnen.

Allerdings ist Vorsicht geboten: Juckreiz kann auch durch zu trockene Haut entstehen. In diesem Fall greifen Sie besser zu einer feuchtigkeitsspendenden Creme für Gesichtspflege.

Ein weiterer Grund für quälenden Juckreiz ist eine mangelnde Pflege. Bärte, die länger als eine Woche wachsen, müssen gewaschen werden. Verwenden Sie zu diesem Zweck ein mildes Shampoo. Zusätzliche Pflege sollten Sie Ihren Barthaaren angedeihen lassen, wenn diese länger als fünf Zentimeter sind. Behandeln Sie Ihren Bart mit Seidenöl, nährenden Kuren und Spülungen. So bleiben die Haare weich und jucken weniger. Einmal pro Woche sollten Sie außerdem die Spitzen kürzen, um gespaltene Haarenden zu vermeiden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ratgeber
AcrylnägelDirndl SchleifeFettwegspritzegeschwollene AugenGlycerin VerwendungHornhautPixie CutSchuhe Waschmaschine

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website