Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Mode > Damenmode >

Brautschuhe müssen bequem und elegant sein

Alt, neu, gebraucht, geborgt  

Brautschuhe müssen bequem und elegant sein

08.05.2014, 17:02 Uhr | rk (CF)

Brautschuhe müssen bequem und elegant sein. Mutige Bräute können auch zu farbigen Schuhmodellen greifen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Mutige Bräute können auch zu farbigen Schuhmodellen greifen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Nach einem alten Hochzeitsbrauch spart eine Braut so lange jeden Pfennig, bis sie sich eigene Brautschuhe leisten kann. Durch diese Geste beweist die Braut dem Bräutigam ihre Sparsamkeit. Egal, ob Sie in Pfennig oder Cent, bar oder mit Kreditkarte bezahlen: Wichtig ist, dass Sie für Ihre Hochzeit das passende Schuhwerk finden, das Sie sicher und bequem zum Altar führt.

Absatzhöhe: Brautschuhe sollten nicht zu hoch sein

Es soll der schönste Tag in Ihrem Leben werden. Garantiert wird es aber ein sehr langer Tag. Daher ist es enorm wichtig, dass Sie gut beschuht zu Ihrer Hochzeit erscheinen.

Wählen Sie eine Absatzhöhe, auf der Sie sicher und gut laufen können. Zwar streckt ein Absatz optisch und bringt die weibliche Silhouette vorteilhaft zur Geltung, wer im Alltag jedoch nie hohe Schuhe trägt, wird am großen Tag erst recht Probleme damit haben. Und wer will schon ein schmerzverzehrtes Gesicht beim Ja-Wort machen müssen? Daher steht Bequemlichkeit auf der Prioritätenliste ganz oben.

Auch die Passform und das Material sollten ganz individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sein. Die Fachverkäufer im Brautmodengeschäft können Ihnen bei der Auswahl sicher behilflich sein.

Vor der Hochzeit Schuhe eintragen

Ideal ist es, wenn Sie die Schuhe vor der Hochzeit bereits in der Wohnung einlaufen, damit es bei der Hochzeit keine Blasen gibt. Vorbeugen können Sie diesen auch mit entsprechenden Einlagen und Pflastern. Wer sich (im wahrsten Sinne) traut, kann heute auch guten Gewissens zu flachen Schuhen greifen: Braut-Sneaker, niedliche Sandalen und Ballerinas sind längst nicht mehr verpönt.

Hochzeit in Weiß, Beige oder Farbe?

Traditionell ist es üblich, dass Brautkleid und Schuhe Ton in Ton gehalten werden, wobei die Brautschuhe auch ein bis zwei Nuancen dunkler als das Kleid sein dürfen, wie das Online-Magazin "Die Welt der Schuhe" erklärt.

Doch nicht jede Braut möchte in Weiß heiraten und der traditionellen Mode folgen. Weder unüblich noch anstößig sind Brautkleider und Brautschuhe in Beige, Champagner, Vanille, Taupe oder Nude. Wenn Sie sich mit solchen Tönen jedoch nicht anfreunden können und ganz mutig einen Kontrast setzen wollen, sollten Sie aufs Ganze gehen und Brautschuhe in auffälligen Farben wie Rosa, Pink, Dunkelrot, Violett, Flieder oder Blau wählen.

Unter modischen Gesichtspunkten ist es wichtig, dass die Brautschuhe trotzdem zum Kleid und zur Handtasche passen. Wer in die verspielte Richtung gehen will, sollte Schuhe mit Applikationen, Perlen, Strasssteinen oder aus einem Materialmix wählen. Schlichtes Schuhwerk ist hingegen angeraten, wenn ausschließlich das Kleid alle Blicke auf sich ziehen soll.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal