Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty >

Welche Tätowierungen Frauen sexy finden

Unter der Haut  

Auf diese Tattoo-Motive stehen Frauen

15.12.2016, 14:36 Uhr | Sabine Kelle

Welche Tätowierungen Frauen sexy finden. Tätowierungen halten ewig und sollten daher auch der Damenwelt gefallen.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Tätowierungen halten ewig und sollten daher auch der Damenwelt gefallen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Frauen finden Männer mit Tattoos sexy, aber nur, wenn sie auch die richtigen Motive tragen. Statt des Namens der Ex kommen schmückende und tiefsinnige Tattoos gut an.

Foto-Serie mit 18 Bildern

Warum Frauen häufig auf tätowierte Männer stehen, hat wanted.de bereits herausgefunden. Nun stellt sich die Frage: auf welche Motive? "In meinen Laden kommen zwei Fraktionen", berichtet Maik Frey, Verbandssprecher der Deutschen Organisierten Tätowierer (DOT e.V.) und Inhaber des Tattoo-Studios Wilde 13 in Esslingen. "Die einen wollen vor allem ein schmückendes Tattoo – die anderen ein Motiv, das ihre Individualität ausdrückt und etwas über sie aussagt." Die erste Gruppe entscheidet sich für dekorative Tattoos wie geometrische Formen, Sterne, Logos oder Anker. Das gefällt natürlich Frauen, die ein Auge für schöne Dinge haben und trendbewusst sind.

Maori-Tattoos im Trend

Seit ein paar Jahren hat sich unter den Fußballern der Trend der polynesischen Muster explosionsartig verbreitet. "Zum Glück sind jetzt die Maori-Tattoos auf dem Vormarsch und die hässlichen Bodybuilder-Tribals fast ausgestorben", meint Maik Frey. Das Muster muss genau auf die Anatomie des jeweiligen Kunden abgestimmt sein, damit es in den Augen anspruchsvoller Frauen glänzt.

Tattoos für Familienmenschen

Auf Frauen mit Nestbautrieb wirken "Familien-Tattoos" besonders anziehend. Sie zeigen, dass der Träger sich mit seiner Familie identifiziert und Wert auf Treue legt. Dazu gehören Portraits der Eltern, der gemeinsamen Kinder oder sogar der Haustiere, ebenso wie deren Namen oder Geburtsdaten.

Profis wie Maik Frey tätowieren jedoch nicht den Namen der jeweiligen Partnerin: "Grundsätzlich lehnen wir solche Tätowierungen ab, denn irgendwann ist die Liebe vorbei und die Kunden stehen wieder da." Nichts ist schlimmer für die neue Freundin als eine ewige Erinnerung an die Verflossene.

Tattoos für Romantikerinnen

Etwa zwei, dreimal im Jahr werden in Freys Studio Partner-Tattoos gewünscht. Viele Paare wählen das gleiche Motiv oder den gleichen Spruch, der beim Mann meist etwas größer gestochen wird.

Zwei halbe Motive ergänzen sich, wenn die beiden Partner beispielsweise ihre Hände übereinanderlegen – eine romantische Aktion, die Frauenherzen zum Schmelzen bringt.

Religiöse Motive oder Totentanz Viele Männer verleihen ihrem Glauben einen festen Platz auf Ihrer Haut. Betende Hände, Flammenherzen, Engel und Co. kommen bei Frauen gut an, die ebenfalls zu ihrer Religiosität stehen. Sie vermitteln Werte wie Hoffnung, (Nächsten-)Liebe und tiefe persönliche Überzeugung. Dem gegenüber stehen Totenköpfe und andere düstere Motive. "Vor zwanzig Jahren hätte sich keine Frau einen Totenkopf tätowierten lassen", so Profi Frey. "Heute ist der Tod kein großes Tabu mehr und solche Motive absolut gängig." Lassen Sie sich nur nicht auf Symbole ein, die nach Knast oder Gewalt aussehen: Stacheldraht, Waffen oder Buchstaben auf den Fingern. Die sind eine Portion zu aggressiv und böse für die meisten Damen. Nackte Tatsachen Auch in Sachen Erotik hat sich in den letzten Jahrzehnten viel getan. Pin-ups galten früher als verrucht. Heute eifern viele Frauen aus der Rockabilly- und Burlesque-Szene diesem Retro-Ideal der Weiblichkeit nach. Bei ihnen können Sie mit einem Pin-up-Tattoo punkten. Ansonsten sind spärlich oder gar nicht bekleidete Damen momentan kein angesagtes Motiv, wie Maik Frey weiß. Großflächige Tattoos

Nicht nur das Motiv selbst, sondern auch die Größe, die Stelle und die Kosten können in der Beziehung Diskussionsbedarf wecken. Maik Frey stellt fest, dass besonders Rückentattoos für Gesprächsstoff sorgen: "Bei einem Rückenstück muss man groß denken, das können gut 2000 bis 5000 Euro werden – der Zeitaufwand liegt manchmal bei 50 und mehr Stunden." Mancher Tattoo-Sammler vergrößert die tätowierte Fläche über Jahre hinweg, was oft zusammengebastelt statt stimmig wirkt. Besser: Direkt entscheiden, wie groß das Tattoo sein soll und mit einem erfahrenen Tätowierer das Gesamtkonzept entwickeln.

Die Qualität macht's Das beeindruckendste Motiv bringt Ihnen wenige Pluspunkte bei den Frauen, wenn es schlecht ausgeführt ist. Für ein Top-Studio sprechen weder hohe Preise noch ein langes Bestehen. "Lange Wartezeiten sind ein besonderes Qualitätsmerkmal", erklärt der Sprecher der Deutschen Organisierten Tätowierer. Profis können ein schlechtes Tattoo durch ein Cover-up verdecken. Dafür braucht es zum einen etwas mehr Platz, als das alte Tattoo eingenommen hat und kräftige, dunkle Farben. Tattoos lasern

Wenn Sie sich vom Namen Ihrer Ex trennen wollen, sind Sie nicht allein: "An all unseren Standorten lassen sich Männer vor allem Frauennamen-Tattoos per Laser entfernen", bestätigt Claudia Stannek, zuständig für PR & Marketing bei Laderma, Zentrum für ästhetische Laserbehandlungen. Ansonsten erlösen die Mitarbeiter des Instituts Männer deutschlandweit von chinesischen Schriftzeichen, Ankern, Herzen oder in besonderen Fällen sogar vom klassischen Arschgeweih. Tribals werden vor allem bei Männern ab 30 Jahren mit dem Laser bearbeitet, um sie für ein Cover-up-Tattoo aufzuhellen. Umso tiefer unter der Haut, umso aufwändiger ist die Laserbehandlung. "Schwieriger ist auch die Entfernung von unprofessionell gestochenen Tattoos und farbigen Motiven", sagt Claudia Stannek. Gehen Sie für das Lasern unbedingt zu etablierten Spezialisten – auch wenn die (darin nicht ausgebildete) Kosmetikerin um die Ecke die Behandlung eventuell günstiger anbietet. 

Sehen Sie die beliebtesten Tätowierungen auch in unserer Fotoshow

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty

shopping-portal