Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Mode >

Quietschende Schuhe: Diese Tricks helfen

Nerviges Geräusch ade  

Quietschende Schuhe: Diese Tricks helfen

08.09.2019, 09:45 Uhr | hs, t-online.de

Quietschende Schuhe: Diese Tricks helfen. Quietschende Schuhe: Manchmal ist es ein Fußbodenbelag wie Linoleum der das nervige Geräusch verursacht. (Quelle: Getty Images/Marija Jovovic)

Quietschende Schuhe: Manchmal ist es ein Fußbodenbelag wie Linoleum der das nervige Geräusch verursacht. (Quelle: Marija Jovovic/Getty Images)

Wenn die Schuhe beim Laufen Geräusche machen, fällt das Anpirschen schwer. Kein Problem: Mit unseren Tipps verschwindet das Quietschen und Sie können bald wieder Kollegen und Freunde erschrecken.

Der neue Schuh ist schön und bequem, doch er quietscht. Was tun? Das Geräusch kann verschiedene Ursachen haben. Wir zeigen im Überblick, welche Maßnahmen helfen.

Nasse Schuhe quietschen

Oft ist zu hohe Feuchtigkeit im Schuhwerk Schuld an dem Quietschgeräusch. Je höher die Feuchtigkeit, desto höher ist auch die Reibung zwischen den Schuhteilen. Dann hilft nur kräftiges Auslüften. Imprägnieren Sie die Schuhe anschließend, denn trockene Wärme beansprucht das Material.

Quietschende Sohle

Für das Geräusch kann auch die Einlegesohle ursächlich sein. Geben Sie einfach etwas Babypulver unter die Einlegesohle. Sie rutscht dann weniger im Schuh hin und her – das Quietschen verschwindet.

Neue Schuhe quietschen

Wenn der Schuh quietscht, kann auch eine ölige Schuhcreme helfen. Sie macht starre Materialien, die im Inneren aneinander reiben, wieder flexibel. 

Manchmal reicht es auch schon, neue Treter gut einzulaufen. Das Material wird durch die Bewegungen geschmeidiger und das Quietschen kann verschwinden. Dabei hilft auch der Papier-Trick. Wie er geht, verraten wir hier.

Quietschende Turnschuhe

Wenn Turn- oder Sportschuhe quietschen, ist das eigentlich ein gutes Zeichen. Denn es bedeutet, dass der Schuh beim Rennen und Sprinten guten Halt gibt. Wenn Sie mit den Turnschuhen keinen Sport treiben wollen und auf die Traktion nicht angewiesen sind, dann können Sie die Sohle vorsichtig mit feinem Schleifpapier behandeln.

Wenn der Fußboden quietscht

Manchmal ist nicht der Schuh am Quietschen schuld, sondern es sind bestimmte Fußbodenbeläge, die das nervige Geräusch erzeugen. Das passiert zum Beispiel beim Laufen auf Keramikfliesen, Linoleum oder Kunststoffen. Wenn sich dort fetthaltiger Schmutz oder Reste von Putzmitteln ansammeln, kann das zum Quietschen führen. Die Lösung: gründlich putzen.

Quietschenden Schuhen vorbeugen

Den Quietschgeräuschen können Sie vorbeugen, indem Sie feuchte Socken immer gleich wechseln. Kaufen Sie auch Schuhe, die ausreichend groß sind, denn kleine Schuhe begünstigen Schwitzen. Ideal ist ein Modell, das an der Fußspitze etwa einen Zentimeter Luft lässt.
 

 
Wenn es trotz aller Versuche immer noch quietscht, dann kann ein Gang zum Schuster notwendig sein. Denn bei schlecht verarbeitetem Material können auch unsere Tricks nicht helfen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa-tmn
  • Eigene Recherche

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Mode

shopping-portal