Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Beauty >

Augenbrauen: Diese Form liegt jetzt im Trend

Ausdrucksstark trotz Maske  

Welche Augenbrauenform liegt jetzt im Trend?

23.11.2020, 12:07 Uhr | dpa-tmn

Augenbrauen: Diese Form liegt jetzt im Trend. Augenbrauen: Den perfekten Look bekommt jede Frau daheim einfach und schnell hin – mit nur zwei Produkten. (Quelle: Getty Images/fizkes)

Augenbrauen: Den perfekten Look bekommt jede Frau daheim einfach und schnell hin – mit nur zwei Produkten. (Quelle: fizkes/Getty Images)

Die Maske bedeckt den Großteil des Gesichts – aufwendiges Make-up ist daher nicht immer nötig. Dafür kann die perfekte Augenbraue Eindruck machen. Welche Form ist momentan angesagt?

Lange Zeit galt die Devise: Je dünner, desto modischer. In den Nullerjahren lagen schmale Augenbrauen im Trend, die sich wie schwarze Würmchen über den Augen zusammen zogen. Abgelöst wurde diese Modeerscheinung von wildwachsenden, buschigen Brauen. Doch damit ist nun Schluss.

Das sagt Beautyexpertin Ricarda Zill vom Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel. Sie erklärt, dass volle Augenbrauen zwar weiterhin im Trend liegen. "Jedoch werden diese definierter. Der totale Wildwuchs und zu stark ausgemalte Augenbrauen sind out."

Mit zwei Produkten zur perfekten Augenbraue

Die Beautyexpertin sagt: Den perfekten Look bekommt jede Frau daheim einfach und schnell hin – mit nur zwei Produkten. Zuerst soll man mit einem Augenbrauenstift die Lücken in den Brauen auffüllen. "Und zwar mit vielen kleinen Strichen und wenig Druck."

Augenbrauen: Nicht buschig, aber voll – definierte Augenbrauen liegen im Trend. (Quelle: dpa/Franziska Gabbert)Augenbrauen: Nicht buschig, aber voll – definierte Augenbrauen liegen im Trend. (Quelle: dpa/Franziska Gabbert)

Im zweiten Schritt werden die Härchen mit Augenbrauenmascara in Form gebracht und zusätzlich fixiert. Und Zill hat noch einen Tipp auf Lager: "Damit es natürlich und niemals künstlich aussieht, sollte die Farbe immer eine Nuance heller als die natürliche Augenbrauenfarbe gewählt werden."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa-tmn

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal