Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Mode >

Tipps für "Plus Size"-Mode: Das sind die besten Shops für große Größen

Tipps für "Plus Size"-Mode  

Top Ten: Das sind die besten Shops für Mollige

02.02.2021, 14:13 Uhr | sah, t-online

Tipps für "Plus Size"-Mode: Das sind die besten Shops für große Größen. Plus Size: Oft bieten Onlineshops keine große Auswahl in großen Konfektionsgrößen. (Quelle: Getty Images/shurkin_son)

Plus Size: Oft bieten Onlineshops keine große Auswahl in großen Konfektionsgrößen. (Quelle: shurkin_son/Getty Images)

Große Oberweite oder breiterer Po: Für kurvige Frauen ist es oft gar nicht so leicht, gut sitzende Kleidung zu finden. Wir verraten, in welchen Onlineshops es die größte Auswahl gibt und wie Sie Ihre Kurven am besten in Szene setzen.

Sich und ihre Kurven modisch zu inszenieren, fällt vielen Frauen mit großen Größen schwer – auch weil nur wenige Onlineshops "Plus Size"-Bedürfnisse berücksichtigen. In einer neuen Studie hat Wundercurves, ein Marktplatz für Mode in großen Größen, 50 Onlineshops miteinander verglichen und untersucht, welche das beste Einkaufserlebnis für Frauen mit großen Konfektionsgrößen bieten.

Das sind die besten Onlineshops für große Größen

Um die besten Onlineshops für Frauen mit Konfektionsgröße 42+ zu ermitteln, wurden Faktoren berücksichtigt wie: der Anteil von "Plus Size"-Kleidung an der gesamten Auswahl, die Preise, die Versandkosten oder das Angebot an großen Größen. Herausgekommen ist der "Plus Size"-Brandindex 2021.

Zu den Shops mit der größten Auswahl an "Plus Size"-Mode gehören demnach:

  1. Ulla Popken
  2. H&M
  3. Meyermode (Klingel)
  4. Happy Size (Klingel)
  5. Bonprix
  6. Navabi
  7. Creation L
  8. Ambria
  9. Yours Clothing
  10. Asos

Ulla Popken landet auf dem ersten Platz mit einer Auswahl von 8.083 "Plus Size"-Produkten – 7.733 Produkte sind davon auch ab Größe 46 erhältlich. Zudem bietet der Onlineshop Kleidung bis Größe 68 an, was nur bei einem weiteren untersuchten Shop der Fall war.

H&M befindet sich mit 5.918 "Plus Size"-Produkten auf dem zweiten Platz, von denen 5.605 Produkte auch ab Größe 46 erhältlich sind. Hier gibt es Kleidung bis Größe 62. Auf dem dritten Platz liegt Meyermode mit 4.496 "Plus Size"-Produkten, von denen alle auch ab Größe 46 angeboten werden. Insgesamt bietet der Onlineshop Mode bis Konfektionsgröße 66 an.

"Plus Size"-Mode: Kurven richtig betonen

Plus Size: Toll sieht es aus, wenn die Kurven an den richtigen Stellen betont sind. (Quelle: Getty Images/Staras)Plus Size: Toll sieht es aus, wenn die Kurven an den richtigen Stellen betont sind. (Quelle: Staras/Getty Images)

Doch bevor Sie shoppen, sollten Sie wissen, wie Sie Ihre Kurven richtig betonen. Ein häufiger Fehler, den mollige Frauen machen: Die Kleidung zu groß wählen. Oversized Fashion ist ein Trend, der nicht unbedingt für kurvige Frauen zu empfehlen ist.

Oft wählen Frauen auch eine falsche Größe, da sie nur darauf fixiert sind, eine bestimmte Größe im Schild zu haben. Viel besser ist es aber, Körperpartien bewusst hervorzuheben, statt alles zu verstecken. Es gibt verschiedene Gründe, Plus Size zu tragen – wegen des breiteren Pos, der großen Oberweite oder des Bauchs. Sie sollten also erst einmal herausfinden, was Sie am eigenen Körper betonen und was Sie lieber kaschieren möchten.

Tipps für Frauen mit viel Bauch

Wenn Sie sich weniger über Ihren Bauch definieren wollen, betonen Sie Ihre anderen Vorzüge, indem Sie den Fokus auf die Beine oder schlanken Fesseln legen. Umsetzen lässt sich das etwa mit längeren Oberteilen. Kurze Tops dagegen stauchen die Figur, was den Oberkörper kräftiger wirken lässt.

Auch Kleider in A-Linie können gut getragen werden, weil der Stoff sich entspannt um die weibliche Mitte legt und den Fokus auf das Dekolleté legt. Zudem kann es helfen, asymmetrisch geschnittene Oberteile zu wählen. Sie lenken das Auge ab und sehen spannend aus.

Tipps für Frauen mit V-Figur

Bei diesem Figurtyp ist der Oberkörper kräftig. Beine und Taille sind im Vergleich dazu dezent – sie lassen sich also betonen. Das gelingt, wenn Sie sich an Hosen und Röcke mit Muster oder an kräftige Farben herantrauen, während Sie obenrum ruhig gehaltene Farben und Designs tragen. Ideal für Frauen mit breiten Schultern sind auch Hosen mit ausgestelltem Bein.

Von Oberteilen mit U-Boot-Kragen ist dagegen abzuraten: Sie heben die breite Schulterpartie nur hervor. Ansonsten gilt: Finger weg von hoch geschlossenen Oberteilen mit Rundausschnitt. Die Verhüllung bis zum Hals schafft eine große Fläche, die wuchtig wirkt. Streckende V- oder Herz-Ausschnitte sind vorteilhafter. Oberteile oder Kleider in Wickeloptik zaubern eine Taille und lenken den Fokus von oben auf die eigentliche Körpermitte.

Tipps für Frauen mit kräftigen Beinen

Wollen Sie auf Nummer sicher gehen, greifen Sie zu einer Hose, die bis zur Hüfte figurnah geschnitten ist und an den Oberschenkeln lockerer fällt. Wenn Sie sich aber in Skinny Jeans wohler fühlen, sollten Sie die auch tragen. Helle Waschungen, vor allem an den breitesten Stellen des Oberschenkels, meiden Sie jedoch lieber. Denn das erzeugt eine große auffällige Fläche.

Ansonsten verlängern Absatzschuhe das Bein optisch. Hier können Sie gerne breite Absätze wählen und auf eine bequeme Höhe achten.

Tipps für Frauen mit H-Figur

Dieser Figurtyp hat kaum Kurven. Schulter, Taille und Hüfte sind in etwa gleich breit. Frauen mit dieser Figur, die gar nicht wissen, was sie betonen sollen, hilft es, optisch eine Körpermitte zu schaffen. Helfen können dabei Wickelkleider, gewickelte Blusen oder das Betonen der Taille durch ein farbiges Accessoire – zum Beispiel ein Tuch.

Farben, Muster, Details

Haben Sie Mut und probieren Sie doch mal etwas Neues aus – zum Beispiel in Sachen Farbe. Die Moderegel, dass kurvige Frauen dunkle Farben tragen sollten, ist Unsinn. Als Faustregel können Sie sich merken: Da, wo Sie die Blicke hinlenken möchten, setzen Sie kräftige Töne ein. Den Rest können Sie dezent halten.

Auch bei Mustern dürfen Sie sich austoben. Die Muster müssen nicht riesig sein, dürfen aber gerne etwas größer gehalten werden. Denn viele kleine Blumen wirken auf einer großen Fläche natürlich massiger als wenige größere. Ansonsten gilt: Feine Längsstreifen wirken dezenter als quergesetzte Blockstreifen.

Auch verspielte Details können schick sein. Frauen mit Plus Size dürfen natürlich zu Kleidungsstücken mit Rüschen oder Raffungen greifen, sollten sie aber mit Bedacht einsetzen: Es kommt darauf an, wo sie platziert sind. Wenn Sie viel Bauch und Brust haben, sollten Sie diese Partien nicht unbedingt noch mit vielen Rüschen oder ähnlichem hervorheben. Eine kleine, am Ausschnitt sitzende Stoffblüte kann aber durchaus toll aussehen.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Müller Drogerietchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Mode

shopping-portal