Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenReisenDeutschland

Griebenschmalz herstellen: Rezept zum Oktoberfest


Griebenschmalz selber machen: Rezept zum Oktoberfest

om (CF)

Aktualisiert am 02.09.2016Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Garnieren können Sie den Griebenschmalz mit roten Zwiebeln und Kresse.
Garnieren können Sie den Griebenschmalz mit roten Zwiebeln und Kresse. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextBericht: Das verdient Tuchel bei BayernSymbolbild für einen TextNicht im TV: Flitzer-Alarm bei DFB-SpielSymbolbild für einen TextMassive Schäden am Berliner Hauptbahnhof
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Griebenschmalz wird nicht nur auf dem Oktoberfest gegessen, sondern kann auch zum Kochen verwendet werden. Das klassische Griebenschmalz-Rezept besteht nur aus wenigen Zutaten und ist schnell selber gemacht.

Zutaten für den Klassiker vom Oktoberfest

Nur einmal im Jahr auf dem Oktoberfest Griebenschmalz essen? Wem das zu wenig ist, der sollte das bayerische Schweineschmalz einfach selber machen. Außerhalb von Bayern lässt sich der spezielle Schmalz ansonsten nämlich nur schwer beschaffen. Für das einfache Rezept benötigen Sie:

- 500 g Schweineflomen
- 500 g Bauchspeck (ungeräuchert und ohne Schwarte)
- 2-3 Zwiebeln
- 1-2 Äpfel
- 1 TL Majoran
- 1 TL Salz
- 1/2 TL Pfeffer


Oktoberfest: Wissenswertes rund um Deutschlands größtes Volksfes

Deutschlands größtes Volksfest
„O’zapft is!“
+7

Griebenschmalz zubereiten: So geht's

Zuerst sollten die Flomen unter fließendem Wasser abgewaschen und mit Küchenkrepp trocken getupft werden. Nun können Sie sie zusammen mit dem Bauchspeck in kleine Würfel schneiden und in einen großen Topf geben. Lassen Sie das Fett bei mittlerer Hitze aus, bis es glasig ist – Vorsicht, Spritzgefahr.

Danach geben Sie die geschälten und klein gewürfelten Zwiebeln zu, anschließend auch die Äpfel. Abschließend werden Majoran, Salz und Pfeffer hinzugefügt. Sobald Zwiebeln und Fett eine schöne hellbraune Farbe angenommen haben, können Sie das Griebenschmalz in kleinen Steintöpfchen abfüllen.

Griebenschmalz-Rezept selber abwandeln

Auf Äpfel, Zwiebeln und Gewürze sollten Sie übrigens auf keinen Fall verzichten, die verleihen dem Speck erst den richtigen Geschmack. Wer jedoch weniger Grieben in seinem Schmalz haben möchte, kann das Griebenschmalz-Rezept selber abwandeln. Statt 500 Gramm Bauchspeck verwenden Sie nur die Hälfte, dafür aber 750 Gramm Flomen.

Wen es auch nach dem Oktoberfest noch nach bayerischen Rezepten verlangt, der kann Griebenschmalz auch zum Anbraten von Zwiebeln, Fleisch und Gemüse sowie für diverse Eintopfgerichte verwenden. So verleihen Sie dem Gericht durch den Schmalz einen kräftig-würzigen Geschmack. Und selbstverständlich darf das bayerische Schmalzbrot als Einsatzort nicht fehlen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Wo sind an der Küste noch Unterkünfte frei?
Ratgeber
Essen im HandgepäckExpress ReisepassFerien Deutschland 2022Flüssigkeiten HandgepäckKinderreisepass beantragenReisepass beantragenReisepassnummerschwanger fliegenSommerferien 2022vorläufiger Reisepass

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website