Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Europa > Spanien >

Barranco del Infierno: Die Höllenschlucht von Teneriffa

...

Barranco del Infierno  

Die "Höllenschlucht" auf Teneriffa

29.10.2015, 14:33 Uhr | t-online.de, dpa

Barranco del Infierno: Die Höllenschlucht von Teneriffa. Wanderer können die Höllenschlucht nun wieder begehen. (Quelle: www.barrancodelinfierno.es/reservas/)

Wanderer können die Höllenschlucht nun wieder begehen. (Quelle: www.barrancodelinfierno.es/reservas/)

Auf Teneriffa befindet sich die Barranco del Infierno, die sogenannte "Höllenschlucht". Der Wanderweg war seit 2009 nach einem Unfall für Besucher geschlossen. Im Mai 2015 öffnete die Schlucht wieder. Doch nach einem erneuten Unfall im Herbst ist sie wieder gesperrt. Sehen Sie die "Höllenschlucht" auch in unserer Foto-Show.

2009 wurde ein Wanderer von einem Steinschlag tödlich getroffen. Seitdem wurden die Wege verbessert und für mehr Sicherheit auf der beliebten Strecke gesorgt. Diese ist Teil des Naturschutzgebietes Reserva Natural Especial del Barranco del Infierno auf Teneriffa.

Ausgangspunkt zum Wandern: Adeje

Die Wanderung durch die Schlucht beginnt in dem kleinen Dörfchen Adeje, das gut mit dem Bus oder dem Auto erreichbar ist. Zunächst verläuft der Wanderweg in einer Höhe von etwa 200 Metern oberhalb der Schlucht. Hier brennt die Sonne herab, Sonnenschutz wird dringend empfohlen. Vor dem Abstieg in die Schlucht können Wanderer noch die Aussicht auf Barranco del Infierno und das nahe Meer genießen.

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Der größte Wasserfall Teneriffas

Anschließend gelangen Besucher endlich in die Schlucht - und fühlen sich in diesem Moment richtig klein. Denn sie sind von hohen Felswänden umgeben, die dem Wanderweg einen sehr engen und verwinkelten Charakter verleihen. Am Grund der Schlucht verlaufen zudem zwei Aquädukte, von denen eines aus Holz gefertigt wurde. Hier unten endet jedoch der eigentliche Wanderweg. Deswegen wird gutes und festes Schuhwerk dringend empfohlen, der Weg bis zum Ende der Höllenschlucht führt zum Teil durch einen Bach.

Zu den Besonderheiten hier unten zählen auch Hunderte Höhlen, in denen zahlreiche Überreste und Mumien der Ureinwohner Guanches entdeckt wurden. Am Ende der "Höllenschlucht" befindet sich dann der eigentliche Höhepunkt der Wanderung: der größte Wasserfall Teneriffas, der aus einer Höhe von 80 Metern in die Tiefe stürzt. Insgesamt müssen Besucher für dieses Schauspiel 6,3 Kilometer (Hin- und Rückweg) einplanen.

Das Naturschutzgebiet ist auch die Heimat einer artenreichen Fauna. Um diese zu schützen, können täglich nur bis zu 300 Besucher durch die Schlucht wandern. Eine Reservierung im Voraus wird daher empfohlen. Der Zugang ist zwischen 8.30 und 14.30 Uhr möglich, geschlossen wird um 19 Uhr. Geführte Wanderungen sind bei verschiedenen deutschen Veranstaltern buchbar, aber auch vor Ort können Wanderführer individuell engagiert werden.

Für Reservierungen: www.barrancodelinfierno.es/reservas/

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Europa > Spanien

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018