HomeLebenReisenFernreisen

Unterwasser-Ausstellung: Märchen unter Wasser erzählt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoHier ziehen heute Unwetter aufSymbolbild für einen TextBefreiungsschlag: Bayern beenden KriseSymbolbild für einen TextMilitär-Putsch in WestafrikaSymbolbild für einen TextBayern-Fans feiern GegenspielerSymbolbild für einen TextShow von Florian Silbereisen abgesagtSymbolbild für einen TextHurrikan "Ian" wütet in nächstem US-StaatSymbolbild für einen TextBericht: Mehr illegale EinreisenSymbolbild für einen TextKultserie kommt als Film in die KinosSymbolbild für einen TextSPD-Chefin kritisiert BundesregierungSymbolbild für einen TextGorilla erfüllt 18-Jähriger letzten WunschSymbolbild für einen TextZwei Leichen in NRW: Neue DetailsSymbolbild für einen Watson TeaserPrinz Harry und Meghan "enttäuschen"Symbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Märchen unter Wasser erzählt

Aktualisiert am 11.03.2014Lesedauer: 2 Min.
Hier befestigt ein Taucher ein Werk, welches das Märchen von Rotkäppchen zeigt, in der Unterwasser-Galerie.
Hier befestigt ein Taucher ein Werk, welches das Märchen von Rotkäppchen zeigt, in der Unterwasser-Galerie. (Quelle: Huvafen Fushi/Per Aquum)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Dass eine Ausstellung nicht immer in einem schnöden Museum gezeigt werden muss, ist zwar nichts Außergewöhnliches mehr, doch Kunstwerke unter Wasser faszinieren jetzt selbst Kunst-Laien. Und wenn oberhalb der Ausstellung dann noch ein Urlaubsparadies wie die Malediven liegt, würde so mancher sogar ganz freiwillig eine "Studien-Reise" dorthin unternehmen. Sehen Sie die Unterwasser-Ausstellung auch in unserer Foto-Show.

Auf den Hotelinseln "Niyama" und "Huvafen Fushi" können Gäste zurzeit das "Phantasy Fairytale"-Projekt des österreichischen Fotografen Andreas Franke bewundern. Die Fotografien sind größtenteils unter Wasser entstanden und werden dort - sozusagen an ihrem Entstehungsort - auch ausgestellt. Die Fotografien zeigen bekannte Märchenfiguren, die sich wie selbstverständlich in der bizarren Pflanzen- und Tierwelt eines Korallenriffs bewegen.

Bar-Atmosphäre unter Wasser

Doch Besucher müssen nicht zwangsläufig tauchen gehen, um die Werke zu betrachten: Auf "Niyama" geht es für Kunstfreunde und Urlauber 500 Meter aufs Meer hinaus, um sechs Meter unter der Meeresoberfläche, im weltweit ersten Unterwasserclub "SubSix" die Fotografien zu erleben. Gleich drei verglaste Seiten bieten einen Blick auf die artenreiche Unterwasserwelt als auch auf die Ausstellung. Auf "Huvafen Fushi" hingegen können Gäste während ihrer Treatments im Unterwasser-Spa in die Traumwelten von Andreas Franke eintauchen.

Der Künstler Andreas Franke ist kein Unbekannter. Schon im vergangenen Jahr inszenierte er seine Werke im Meer vor einer beliebten Urlaubsregion. Damals beherbergte ein versenktes Kriegsschiff die wertvolle Fotos vor der Küste Floridas. Frankes Faszination für die Welt unter Wasser rührt von zwei Leidenschaften her, die sein Leben bestimmen: Die Fotografie und das Tauchen.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
imago images 170258943
Nach Annexionen: Ukraine verkündet Erfolge der Armee

Erlös kommt Korallenriffs zu Gute

Die mit Plexiglas geschützten Fotografien werden an der Außenwand der Unterwasserarchitektur von "Niyama" und "Huvafen Fushi" befestigt, so dass die Grenze zwischen den Fotografien und ihrer Umgebung zu verschwimmen scheint und sie zu Teilen der Unterwasserwelt werden. Die Befestigung der Bilder erfolgt gemäß den ökologischen Standards der Hotelkette "Per Aquum" äußerst sensibel. Die Fotografien können erworben werden, dabei fließt ein Teil des Erlöses in das Korallenhilfsprojekt von "Niyama" und "Huvafen Fushi".

Weitere Informationen:

Die Ausstellung "Phantasy Fairytale" können Gäste bis Ende Mai 2014 erleben.
"Niyama" liegt im Südwesten des Dhaalu Atolls auf den beiden Inseln Embudhufushi und Olhuveli. Das Resort wurde 2012 eröffnet und beherbergt seine Gäste in insgesamt 86 Studios und Pavillons, die in 40 Minuten mit dem Wasserflugzeug ab Malé zu erreichen sind.
Das Resort "Huvafen Fushi" bietet seinen Gästen seit 2004 eine Auswahl an 43 Bungalows und Pavillons.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Malediven
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website