t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenReisen

Digitalisierung der Bahncard: Bis Juni 2024 keine Plastik-Karte mehr


Pin erforderlich
Bahncard ab Juni nur noch digital


14.03.2024Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
imago images 0199476284Vergrößern des Bildes
ICE in voller Fahrt: Die Bahn verschickt zurzeit Hinweise auf Umstellungen bei der Bahncard. (Quelle: Andreas Haas / imago images/imago)

Unsere Welt wird immer digitaler. Auch die Bahn stellt um und macht Schluss mit der Plastik-Bahncard – wann genau das Ende kommt.

Dass die Bahncard bald nicht mehr in Form von Plastikkarten ausgeliefert wird, war schon seit Dezember 2023 klar. So waren seit dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2023 bereits keine Probe-Bahncards 25 und 50 aus Kunststoff mehr ausgestellt worden. Doch nun wird es auch mit den zwölf Monate gültigen Bahncards ernst.

Bahncard-Besitzer bekommen diese Woche eine E-Mail mit genauen Anweisungen zur Umstellung. Außerdem wird in dem Schreiben mitgeteilt, dass die Umstellung ab dem 9. Juni 2024 erfolgen soll.

Die Umstellung begründet Bahn-Marketingvorstand Stefanie Berk so: "Eine digitale Bahncard spart eine Menge Plastik. Zudem kann die Karte anders als in physischer Form nicht vergessen werden oder verloren gehen, wenn sie einmal in der Smartphone-App hochgeladen ist."

Was benötigen Bahncard-Nutzer für die Umstellung?

Da die Bahncard den Reisenden laut Bahn "ab dem 09.06.2024 oder später ausschließlich in digitaler Form zur Verfügung stehen wird", benötigen sie ein Kundenkonto auf bahn.de, die App "DB Navigator" auf dem Smartphone und eine Pin-Nummer zur Authentifizierung. Diese Pin ist in der E-Mail enthalten.

Wie legt man das Kundenkonto an?

  • Gehen Sie mit Ihrem Smartphone oder Computer auf bahn.de/bcregister.
  • Geben Sie Ihre Bahncard-Nummer, Ihre persönliche E-Mail-Adresse, Ihr Geburtsdatum sowie Ihre Pin aus der E-Mail der Bahn ein.
  • Vergeben Sie nun ein Passwort für Ihr persönliches Kundenkonto.
  • Mit dem vergebenen Passwort sowie Ihrer E-Mail-Adresse können Sie sich nun auf bahn.de und in der App "DB Navigator" einloggen und Ihre digitale Bahncard nutzen.

Ist das erledigt, steht Ihnen die Bahncard nach Aussage des Unternehmens für den gesamten Geltungszeitraum in der App "DB Navigator" zur Verfügung.

Bahncard

Nach DB-Angaben werden pro Jahr 5,1 Millionen Bahncards ausgegeben. Mit einer Bahncard erhalten die Fahrgäste je nach Option 25 oder 50 Prozent Rabatt beim Ticketkauf, eine Bahncard 100 ermöglicht die freie Fahrt mit sämtlichen Zügen.

Was machen Reisende ohne Smartphone?

Wichtig für Bahn-Kunden ohne Smartphone: Als bekannt wurde, dass die Plastik-Bahncard nicht mehr ausgegeben wird, hatte sich die Bahn den Vorwurf gefallen lassen müssen, eine bestimmte Gruppe an Menschen zu verprellen und von ihrem Service auszuschließen: Menschen ohne Smartphone (und damit Zugang zur Bahn-App).

Um das Problem zu lösen, setzt die Bahn auf Papier. In der Kunden-E-Mail heißt es: "Ihnen steht kein Smartphone zur Verfügung? Dann nutzen Sie als Nachweis für die Bahncard das Ersatzdokument, welches Ihnen ab dem 09.06.2024 ebenfalls in Ihrem Kundenkonto unter bahn.de/bcservices als Download zum Ausdrucken zur Verfügung gestellt wird."

Sie wollen mit der digitalen Bahncard nichts zu tun haben? Halter, deren Bahncards einen Gültigkeitsbeginn ab dem 9. Juni 2024 oder später haben, können aufgrund der Digitalisierung ihr Sonderkündigungsrecht nutzen. Dazu müsse innerhalb von
von vier Wochen nach Zugang der E-Mail in Textform oder mithilfe dieses Kündigungsformulars gekündigt werden, heißt es von der Bahn.

Wer nutzt die Bahncard heute schon digital?

Die Bahn gibt an, dass schon jetzt viele Kunden die Plastikkarte nicht mehr benötigen: 60 Prozent der Nutzer verwenden nach DB-Angaben bereits jetzt die digitale Variante.

Verwendete Quellen
  • E-Mail der Bahn: "Wichtige Information: Ihre BahnCard wird digital."
  • PM der Bahn aus Dezember 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website