Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Kreuzfahrten >

"Spirit of Discovery" erreicht rückwärtsfahrend Emdener Hafen

Kuriose Überfahrt  

Kreuzfahrtschiff fährt rückwärts – viele Schaulustige

27.05.2019, 10:54 Uhr | dpa

"Spirit of Discovery" erreicht rückwärtsfahrend Emdener Hafen . Das Kreuzfahrtschiff "Spirit of Discovery" fährt über die Ems: 999 Passagiere finden auf dem Schiff Platz. (Quelle: dpa/Moritz Frankenberg)

Das Kreuzfahrtschiff "Spirit of Discovery" fährt über die Ems: 999 Passagiere finden auf dem Schiff Platz. (Quelle: Moritz Frankenberg/dpa)

Der Luxusliner "Spirit of Discovery" hat den Weg von Papenburg nach Emden hinter sich gebracht – rückwärtsfahrend. Die kuriose Fahrweise hat einen besonderen Grund. 

Das Kreuzfahrtschiff "Spirit of Discovery" ist im niedersächsischen Emden angekommen. Der 236 Meter lange Luxusliner der Meyer-Werft in Papenburg habe am Morgen den Emdener Hafen erreicht, sagt ein Sprecher der Wasserschutzpolizei. Trotz des schlechten Wetters sei die rund 40 Kilometer lange Fahrt durch die Ems voll nach Zeitplan gelaufen. Mit der "Spirit of Discovery" überführt die Meyer-Werft bereits das zweite Kreuzfahrtschiff in diesem Jahr.
 

 
Bis zu 400 Schaulustige verfolgten, wie die "Spirit of Discovery" die Werft in Papenburg verließ. Das Schiff, das wegen der besseren Manövrierbarkeit rückwärts fuhr, bietet Platz für 999 Passagiere. Im März hatte die wesentlich größere "Spectrum of the Seas" (347 Meter Länge) die Fahrt über die Ems absolviert.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal