HomeLebenReisenKreuzfahrten

Spanien: Hier legen Kreuzfahrtschiffe bald wieder an


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDeutscher im Iran festgenommenSymbolbild für einen TextGorilla erfüllt 18-Jähriger letzten WunschSymbolbild für einen TextNagelsmann setzt Bayern-Stars auf BankSymbolbild für einen TextGeraten Harry und Meghan unter Druck?Symbolbild für einen TextTraditionsklub entlässt StadionsprecherSymbolbild für ein VideoArtillerie zerstört russischen PanzerSymbolbild für einen TextFehler beim Überholen – Fahrer stirbtSymbolbild für einen TextEurojackpot: Die aktuellen Gewinnzahlen
2. Liga: H96 setzt HSV unter Druck
Symbolbild für einen TextAusschluss von WM-Teilnehmer gefordertSymbolbild für einen TextBerliner Bauprojekt wird doppelt so teuerSymbolbild für einen Watson TeaserOliver Pocher schießt gegen RTL-StarSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

In diesem Urlaubsland legen Kreuzfahrtschiffe wieder an

Von dpa
Aktualisiert am 30.05.2021Lesedauer: 1 Min.
Ein Kreuzfahrtschiff: Seit März 2020 durften keine Schiffe mehr in spanischen Häfen anlegen.
Ein Kreuzfahrtschiff: Seit März 2020 durften keine Schiffe mehr in spanischen Häfen anlegen. (Quelle: / Agencia EFE / Ramón de laRocha/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Spanien wurde unter den europäischen Ländern besonders hart von der Corona-Pandemie getroffen. Darum durften Kreuzfahrtschiffe dort lange nicht anlegen. Doch nun öffnen die Häfen wieder.

Ausländische Kreuzfahrtschiffe dürfen in spanischen Häfen ab dem 7. Juni wieder anlegen. Das Verkehrsministerium in Madrid erklärte am Samstag, der Rückgang der Corona-Infektionszahlen in Europa und die Zunahme der Zahlen der Geimpften mache diese Lockerungsmaßnahme möglich.

Die meisten Passagiere von in Spanien anlegenden Kreuzfahrtschiffen stammen aus anderen europäischen Ländern. Internationalen Kreuzfahrtschiffen war es seit März vergangenen Jahres verboten, in spanischen Häfen anzulegen.

Das Verkehrsministerium begründete die Öffnung der Häfen für diese Schiffe auch damit, dass es inzwischen weniger Corona-Fälle in jenen spanischen Regionen gebe, in denen die meisten Kreuzfahrtschiffe anlegen.

Zweitwichtigste europäische Station für Kreuzfahrtschiffe

Spanien war vor der Pandemie die zweitwichtigste europäische Station für Kreuzfahrtschiffe. 2019 trug der Sektor nach Angaben des Ministeriums rund 2,8 Milliarden Euro zum spanischen Bruttoinlandsprodukt (BIP) bei, was 50.000 Arbeitsplätzen und insgesamt rund 1,5 Milliarden Euro an gezahlten Gehältern entsprochen habe.

Mit einer Zahl von 80.000 Corona-Toten zählt Spanien zu den besonders hart von der Pandemie getroffenen Ländern in Europa. Allerdings ist die Zahl der Infektionsfälle in dem Land stark rückläufig, seit das Impfprogramm seine Wirkung entfaltet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
EuropaKreuzfahrtschiffMadridSpanienVerkehrsministerium
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website