Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenReisenReisetipps

Ägypten: TUI & Alltours nehmen wieder Reisen ins Programm - Sicherheitshinweise entschärft


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEinzug perfekt: Marokko im AchtelfinaleSymbolbild für einen TextBayern bekommt Raketen-FabrikSymbolbild für einen TextDieter Bohlen kündigt Abschied anSymbolbild für einen TextAldi und Lidl dürfen Hersteller kaufenSymbolbild für einen TextRBB: Millionenprojekt ist gescheitertSymbolbild für einen TextZwillinge seit sechs Tagen verschwundenSymbolbild für ein VideoMegajacht verlässt deutsche WerftSymbolbild für einen TextSo sehen Sie Deutschland – Costa RicaSymbolbild für einen TextKuscheldecken weg – Junge wählt NotrufSymbolbild für einen TextNeues Luxusauto bald in Europa?Symbolbild für einen TextKurioser Brot-Auftritt: Giffey überraschtSymbolbild für einen Watson TeaserWM: Belgier spotten über Fußball-LegendeSymbolbild für einen TextBeherrschen Sie das Spiel der Könige?
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

TUI nimmt wieder Reisen nach Ägypten ins Programm

Von dpa-tmn
Aktualisiert am 25.09.2013Lesedauer: 2 Min.
Kamele vor den Pyramiden von Gizeh, Ägypten.
Kamele vor den Pyramiden von Gizeh, Ägypten. (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wer einen Urlaub nach Ägypten plant, darf sich freuen: Das Auswärtige Amt in Berlin hat seinen Sicherheitshinweis für das Land entschärft. Es rät nicht mehr grundsätzlich von Reisen dorthin ab. Touristen sollten aber im ganzen Land - ausdrücklich auch in den Badeorten am Roten Meer - besonders vorsichtig sein, rät das Ministerium.

Weiterhin abgeraten wird von Reisen in das Nildelta außerhalb von Kairo und Alexandria sowie von Reisen in das Niltal zwischen Kairo im Norden und Luxor im Süden. Reisende in den Urlaubsgebieten am Roten Meer sollten die Orte an der Küste nicht verlassen. Von Ausflügen ins Hinterland rät das Auswärtige Amt ab. Dazu zählten auch Trips zum Katharinenkloster am Berg Sinai sowie Landausflüge nach Luxor und Assuan.

Für Grenzgebiete besteht weiterhin Reise-Warnung

Auch von Reisen in entlegene Gebiete der Sahara, vor allem in die Grenzregionen zu Libyen und zum Sudan, raten die Experten eindringlich ab. Vor Reisen in den Norden der Sinai-Halbinsel und das ägyptisch-israelische Grenzgebiet warnen sie sogar - eine Warnung steht immer eine Alarmstufe über dem Abraten.

Monatelang riet das Auswärtige Amt von Reisen in alle Teile des Landes ab. Gründe waren immer neue Auseinandersetzungen zwischen politischen Gegnern, Hunderte Tote und die Verhängung des Ausnahmezustands durch die Regierung. Daraufhin sagten einige Reiseveranstalter ihre Reisen ab, andere boten kostenlose Stornierungen und Umbuchungen an.

TUI fährt wieder ans Rote Meer

Bereits in der vergangenen Woche kündigten DER Touristik und Thomas Cook an, ab dem 30. September wieder Reisen anzubieten. Jetzt zog TUI als Reaktion auf den entschärften Reisehinweis ebenfalls nach. Ab sofort nehmen die Marken TUI, 1-2-Fly, Airtours und Discount Travel wieder Reisen ans Rote Meer ins Programm. Ob auch Luxor, Kairo und Nilkreuzfahrten wieder angeboten werden, prüfe der Veranstalter derzeit noch.

Auch Alltours kündigte nun an, Ägypten wieder ins Programm zu nehmen. Ab dem 29. September werde der Veranstalter wieder Reisende ans Rote Meer bringen, teilt Alltours mit. TUI und Alltours hatten anders als einige Konkurrenten erst vergangene Woche ihre Frist für abgesagte Reisen bis zum 15. Oktober verlängert. Beide hatten sich aber vorbehalten, diese Frist aufzuheben, falls sich die Lageeinschätzung des Auswärtigen Amtes ändert - wie jetzt geschehen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Deutlich mehr Flüge ins Ausland als im Vorjahr
  • Claudia Zehrfeld
  • Silke Ahrens
Von Claudia Zehrfeld, Silke Ahrens
KairoLibyenSinai-HalbinselTUIÄgypten
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website