• Home
  • Themen
  • Libyen


Libyen

Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBND-Agent stirbt bei Ballon-UnglückSymbolbild für einen TextBayern holt wohl spanisches Top-TalentSymbolbild für einen TextWetter: Hier wird es jetzt am wärmstenSymbolbild für einen TextSchwerer Unfall: A7 voll gesperrtSymbolbild für einen TextDFB-Star vor Wechsel in die Premier LeagueSymbolbild für einen TextDrogenhandel bei Gabalier-KonzertSymbolbild für einen TextNeues Virus in China ausgebrochenSymbolbild für einen TextBassist von Kultband ist totSymbolbild für einen TextPutins Freund aus Hollywood im Donbass?Symbolbild für einen TextBecker-Tochter posiert im BadeanzugSymbolbild für einen TextBrandgeruch auf ganz SyltSymbolbild für einen Watson TeaserProSieben-Show: Dramatische Niederlage

Libyen

Erdoğan und Putin wollen Wirtschaftsbeziehungen ausbauen

Russland ist in die Ukraine einmarschiert und auch die Türkei will einen Krieg führen. Deshalb arbeiten Erdoğan und Putin zusammen – zumindest teilweise.

UKRAINE-CRISIS/TURKEY-RUSSIA

Cem Özdemirs Vorstoß, gegen illegale Tiertransporte vorgehen zu wollen, verhallt in der EU. Ein Problem auch in Bayern: Miesbach ist einer der Umschlagplätze.

Illegale Kälbertransporte in der EU sind ein Problem, um das Landwirtschaftsminister Cem Özdemir sich kümmern möchte (Archivbilder). Doch Brüssel macht es ihm schwer.
Von Klaus Wiendl

Der Iran könnte in wenigen Wochen eine Atomwaffe bauen – doch Deutschland macht wieder denselben Fehler.

Iran: Mitarbeiter arbeiten in der Uran-Aufbereitungsanlage in Isfahan.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Milchgeruch, Minzaroma und Salzgeschmack: Halloumi gilt in Zypern als Nationalgericht. Doch auch bei uns wird er immer beliebter. Wir erklären, was den Käse so besonders macht.

Halloumi: Der Käse lässt sich würzen, marinieren und schließlich braten oder grillen.

Seit Russland den Krieg gegen die Ukraine angefangen hat, rückt die Wagner-Gruppe in den Fokus. Nun erklärt ein Insider, was es damit auf sich hat. 

Marat Gabidullin: Er hat über seine Erfahrungen ein Buch geschrieben.
Symbolbild für ein Video

Als Wirecard vor zwei Jahren implodierte, brach auch die Welt von Jörn Leogrande zusammen. Er war dort Innovationschef, berichtete direkt an CEO Markus Braun. Jetzt gibt er Einblicke ins Innere des Skandalkonzerns.

Ex-Wirecard-CEO Markus Braun und Ex-Asienvorstand Jan Marsalek vor dem ehemaligen Hauptsitz des Konzerns in Aschheim bei München (Montage).
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft

Die russische Invasion richtet sich nicht allein gegen die Ukraine. Den Hauptfeind wähnt der Kreml im Westen. Recherchen von t-online zeigen das Ausmaß eines jahrzehntelangen Angriffs im Verborgenen. 

Waldimir Putin: Eine Auswertung von t-online zeigt das Ausmaß seines Kriegs gegen den Westen.
  • Jonas Mueller-Töwe
Von J. Mueller-Töwe, P. Diekmann, D. Mützel

Auf den Fluchtrouten im Mittelmeer haben sich in kurzer Zeit mehrere Bootsunglücke ereignet, Dutzende Menschen starben. Ein Überlebender erhebt schwere Vorwürfe gegen die libanesische Marine.

Tripoli, Libanon: Die libanesische Marine konnte nach einem Bootsunglück mit 60 Insassen nach eigenen Angaben 50 Menschen retten.

In der Dunkelheit hat das Schiff "Sea Watch 3" Migranten aus dem Wasser geholt. Das Schiff befindet sich momentan vor der Küste Libyens. Ein anderes Schiff wartet derweil seit Wochen darauf, in einen Hafen einlaufen zu dürfen.

Migranten an Bord der Sea-Watch 3 im Dezember (Archivbild): Erneut hat das Schiff Menschen aus dem Mittelmeer gerettet.

Früher flirtete Macron mit Putin, heute führt der Kreml-Despot Krieg. Warum diese frühere Nähe Macron im Wahlkampf nicht schadet, erklärt der Historiker Joseph de Weck.

Emmanuel Macron: Der französische Präsident muss sich am Sonntag einer Wahl stellen.
  • Marc von Lüpke-Schwarz
  • Florian Harms
Von Marc von Lüpke und Florian Harms

Zwei Rechtsmediziner sollen sich zum gewaltsamen Tod einer 20-Jährigen in Hamburg äußern. Einem 24 Jahre alten Mann aus Libyen wird Mord vorgeworfen. Doch bislang reichten die Beweise nicht.

Eine Figur der blinden Justitia (Symbolbild): Einem 24-Jährigen wird vorgeworfen, eine junge Frau erstickt zu haben.

Putins Soldaten umzingeln ukrainische Millionenstädte und schlagen brutal zu. Kanzler Scholz warnt: Jetzt wird es richtig schlimm.

In der zweitgrößten ukrainischen Stadt Charkiw gibt es heftige Kämpfe
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Steht der russische Angriff kurz bevor oder gibt es im letzten Moment einen diplomatischen Ausweg? Der Kreml ist nicht allein schuld an der Eskalation des Ukraine-Konflikts.

Russische Kampfflugzeuge auf einem Luftwaffenstützpunkt südlich der Grenze zur Ukraine.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Marat Gabidullin hat drei Jahre lang mit der russischen Söldnertruppe "Wagner" in Syrien gekämpft. Jetzt berichtet er in einem Buch über seine Erfahrungen – und fürchtet die Rache des Kreml.

Ein russischer Soldat hisst in Syrien die Landesflagge: "Die Erfolge in Syrien waren hauptsächlich den Opfern der Söldner geschuldet". (Symbolfoto)
Von Martin Küper

Neue Rally am Ölmarkt: Der Preis für Öl der Nordseesorte Brent stieg auf den höchsten Stand seit 2014 – auch WTI-Öl verteuerte sich. Woran das liegt und was der höhere Ölpreis für Verbraucher bedeutet.

Ölbohrung (Symbolbild): Der Ölpreis steigt weiter.

Russland befeuert den Konflikt mit der Ukraine weiter, Truppen sind mobilisiert. Wie verhält sich der russische Machthaber? Kolumnist Gerhard Spörl geht der Frage auf den Grund.

Wladimir Putin: Er hat den Einmarsch russischer Truppen in die Ukraine veranlasst.
Eine Kolumne von Gerhard Spörl

Die Furcht vor der Omikron-Variante des Coronavirus schwindet. An den Märkten rechnen die meisten Analysten mit einem zügigen Aufschwung der Weltwirtschaft. Die Folge: Öl wird wieder teurer. 

Ein Öltanker im Meer (Symbolbild): Zuletzt waren die Preise für Rohöl noch gefallen.

Eigentlich standen Wahlen im zerrütteten Libyen an, doch diese sind erst einmal passé. Dabei wollen und brauchen die Menschen im Land Stabilität.

Protestierende Frauen in Libyen 2019 (Archivbild): Die Wahlen zum Jahresende hätten das Land stabilisieren sollen.
Ein Gastbeitrag von Thomas Volk, Tunis

Ein iranischer Frachter steht im Ruf, Waffen für die Revolutionsgarden zu befördern. Die US-Regierung hat das Schiff mit Sanktionen belegt. Doch bald soll es in Valencia anlegen.

Rauchwolke an Bord der heutigen "Daisy": Im März erschütterte eine Explosion den iranischen Frachter.
  • Jonas Mueller-Töwe
Von Jonas Mueller-Töwe

Deutschland wird in einen gefährlichen Konflikt hineingezogen. Doch es gibt einen Ausweg.

Ein russischer Langstreckenbomber startet zu einem Patrouillenflug über dem belarussischen Luftraum.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Der Putsch im Sudan könnte bald auch Folgen für Deutschland haben. Daran sind wir selbst mit schuld.

Sudanesische Milizen werden nach dem Putsch gegen Demonstranten eingesetzt.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Verwandte Themen

TripolisMittelmeer

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website