Libyen

Gestalkt, vergewaltigt und get├Âtet ÔÇô Staatsanw├Ąltin fordert lebensl├Ąnglich

Er soll ihr nachgestellt, sie vergewaltigt und mit seiner Jeans erstickt haben: Die Staatsanw├Ąltin fordert im Prozess um den gewaltsamen Tod einer 20-J├Ąhrigen in Hamburg eine lebenslange Haftstrafe.

Der Angeklagte sitzt am 18.10.2021 zu Beginn des Prozesses neben seinen Anw├Ąlten im Gerichtssaal. (Archivbild)

Die russische Invasion richtet sich nicht allein gegen die Ukraine. Den Hauptfeind w├Ąhnt der Kreml im Westen. Recherchen von t-online zeigen das Ausma├č eines jahrzehntelangen Angriffs im Verborgenen.┬á

Waldimir Putin: Eine Auswertung von t-online zeigt das Ausma├č seines Kriegs gegen den Westen.
  • Jonas Mueller-T├Âwe
  • Patrick Diekmann
Von J. Mueller-T├Âwe, P. Diekmann, D. M├╝tzel

Auf den Fluchtrouten im Mittelmeer haben sich in kurzer Zeit mehrere Bootsungl├╝cke ereignet, Dutzende Menschen starben. Ein ├ťberlebender erhebt schwere Vorw├╝rfe gegen die libanesische Marine.

Tripoli, Libanon: Die libanesische Marine konnte nach einem Bootsungl├╝ck mit 60 Insassen nach eigenen Angaben 50 Menschen retten.

In der Dunkelheit hat das Schiff "Sea Watch 3" Migranten aus dem Wasser geholt. Das Schiff befindet sich momentan vor der K├╝ste Libyens. Ein anderes Schiff wartet derweil seit Wochen darauf, in einen Hafen einlaufen zu d├╝rfen.

Migranten an Bord der Sea-Watch 3 im Dezember (Archivbild): Erneut hat das Schiff Menschen aus dem Mittelmeer gerettet.

Fr├╝her flirtete Macron mit Putin, heute f├╝hrt der Kreml-Despot Krieg. Warum diese fr├╝here N├Ąhe Macron im Wahlkampf nicht schadet, erkl├Ąrt der Historiker Joseph de Weck.

Emmanuel Macron: Der franz├Âsische Pr├Ąsident muss sich am Sonntag einer Wahl stellen.
  • Marc von L├╝bke-Schwarz
  • Florian Harms
Von Marc von L├╝pke und Florian Harms

Zwei Rechtsmediziner sollen sich zum gewaltsamen Tod einer 20-J├Ąhrigen in Hamburg ├Ąu├čern. Einem 24 Jahre alten Mann aus Libyen wird Mord vorgeworfen. Doch bislang reichten die Beweise nicht.

Eine Figur der blinden Justitia (Symbolbild): Einem 24-J├Ąhrigen wird vorgeworfen, eine junge Frau erstickt zu haben.

Putins Soldaten umzingeln ukrainische Millionenst├Ądte und schlagen brutal zu. Kanzler Scholz warnt: Jetzt wird es richtig schlimm.

In der zweitgr├Â├čten ukrainischen Stadt Charkiw gibt es heftige K├Ąmpfe
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Steht der russische Angriff kurz bevor oder gibt es im letzten Moment einen diplomatischen Ausweg? Der Kreml ist nicht allein schuld an der Eskalation des Ukraine-Konflikts.

Russische Kampfflugzeuge auf einem Luftwaffenst├╝tzpunkt s├╝dlich der Grenze zur Ukraine.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Marat Gabidullin hat drei Jahre lang mit der russischen S├Âldnertruppe "Wagner" in Syrien gek├Ąmpft. Jetzt berichtet er in einem Buch ├╝ber seine Erfahrungen ÔÇô und f├╝rchtet die Rache des Kreml.

Ein russischer Soldat hisst in Syrien die Landesflagge: "Die Erfolge in Syrien waren haupts├Ąchlich den Opfern der S├Âldner geschuldet". (Symbolfoto)
Von Martin K├╝per

Neue Rally am ├ľlmarkt: Der Preis f├╝r ├ľl der Nordseesorte Brent stieg auf den h├Âchsten Stand seit 2014 ÔÇô auch WTI-├ľl verteuerte sich. Woran das liegt und was der h├Âhere ├ľlpreis f├╝r Verbraucher bedeutet.

├ľlbohrung (Symbolbild): Der ├ľlpreis steigt weiter.

Russland befeuert den Konflikt mit der Ukraine weiter, Truppen sind mobilisiert. Wie verh├Ąlt sich der russische Machthaber? Kolumnist Gerhard Sp├Ârl geht der Frage auf den Grund.

Wladimir Putin: Er hat den Einmarsch russischer Truppen in die Ukraine veranlasst.
Eine Kolumne von Gerhard Sp├Ârl

Die Furcht vor der Omikron-Variante des Coronavirus schwindet. An den M├Ąrkten rechnen die meisten Analysten mit einem z├╝gigen Aufschwung der Weltwirtschaft. Die Folge: ├ľl wird wieder teurer.┬á

Ein ├ľltanker im Meer (Symbolbild): Zuletzt waren die Preise f├╝r Roh├Âl noch gefallen.

Eigentlich standen Wahlen im zerr├╝tteten Libyen an, doch diese sind erst einmal pass├ę. Dabei wollen und brauchen die Menschen im Land Stabilit├Ąt.

Protestierende Frauen in Libyen 2019 (Archivbild): Die Wahlen zum Jahresende h├Ątten das Land stabilisieren sollen.
Ein Gastbeitrag von Thomas Volk, Tunis

Ein iranischer Frachter steht im Ruf, Waffen f├╝r die Revolutionsgarden zu bef├Ârdern. Die US-Regierung hat das Schiff mit Sanktionen belegt. Doch bald soll es in Valencia anlegen.

Rauchwolke an Bord der heutigen "Daisy": Im M├Ąrz ersch├╝tterte eine Explosion den iranischen Frachter.
  • Jonas Mueller-T├Âwe
Von Jonas Mueller-T├Âwe

Deutschland wird in einen gef├Ąhrlichen Konflikt hineingezogen. Doch es gibt einen Ausweg.

Ein russischer Langstreckenbomber startet zu einem Patrouillenflug ├╝ber dem belarussischen Luftraum.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Der Putsch im Sudan k├Ânnte bald auch Folgen f├╝r Deutschland haben. Daran sind wir selbst mit schuld.

Sudanesische Milizen werden nach dem Putsch gegen Demonstranten eingesetzt.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Der Abschied von Kanzlerin Merkel markiert eine Zeitenwende f├╝r die Weltgemeinschaft. Andere L├Ąnder schauen skeptisch auf die Bundestagswahl, die Kandidaten ernten Spott.┬á

Olaf Scholz, Armin Laschet und Annalena Baerbock: Die drei Kandidaten um die Kanzlerschaft kommen im Ausland nicht besonders gut an.
  • Patrick Diekmann
Von Patrick Diekmann

Vollmundig verspricht der t├╝rkische Pr├Ąsident Erdo─čan bei der UN den Kampf gegen die Klimakrise, warnt im gleichen Atemzug vor neuen Fl├╝chtlingen. Was steckt hinter dem Sinneswandel?┬á

Recep Tayyip Erdogan: Der t├╝rkische Pr├Ąsident hat die Staatengemeinschaft zu mehr Anstrengungen im Kampf gegen die Klimakrise aufgefordert.
  • Patrick Diekmann
Von Patrick Diekmann, New York

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website