Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Flugreisen >

Ryanair: Nach Gewinneinbruch werden innerdeutsche Flüge gestrichen

Nach Gewinneinbruch  

Ryanair streicht letzte innerdeutsche Flugverbindung

02.08.2019, 21:07 Uhr | mw, t-online

Ryanair: Nach Gewinneinbruch werden innerdeutsche Flüge gestrichen. Ryanair: Die Airline steht derzeit unter Druck. (Quelle: Getty Images/JohnnyPowell)

Ryanair: Die Airline steht derzeit unter Druck. (Quelle: JohnnyPowell/Getty Images)

Ryanair auf Sparkurs: Aufgrund eines Gewinneinbruchs plant die Billigairline den Abbau von Stellen in ganz Europa. Nun wird bekannt, dass sich die Fluglinie auch aus dem innerdeutschen Geschäft zurückzieht.

Die irische Fluggesellschaft Ryanair stoppt laut "Focus"-Berichten ihren einzigen innerdeutschen Flug. Die Strecke zwischen Köln und Berlin-Schönefeld werde nicht mehr bedient, teile das Unternehmen mit. Nach Ablauf des Sommerflugplans sei diese Verbindung nicht mehr buchbar. Grund dafür sei die aktuelle wirtschaftliche Entwicklung.



Ryanair will wegen der Verzögerung bei der Lieferung neuer Boeing-Flugzeuge des Unglücksmodells 737 MAX Stellen streichen. Ryanair-Chef Michael O'Leary erklärte, es gäbe derzeit 500 Piloten und 400 Flugbegleiter mehr als benötigt. Bis Ende August werde feststehen, welche Stützpunkte geschlossen werden. Bis zum Herbst und nach Weihnachten werde es Ankündigungen zum Stellenabbau geben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeREIFENKONFIGURATOR

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal