Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps >

Urteil zeigt: Ist ein Algenteppich am Strand ein Reisemangel?

Grüne Verschmutzung  

Ist ein Algenteppich am Strand ein Reisemangel?

13.08.2020, 13:27 Uhr | dpa-tmn

Urteil zeigt: Ist ein Algenteppich am Strand ein Reisemangel?. Algenteppich im Urlaub: Baden und andere sportliche Aktivitäten sind bei einer großen Verschmutzung nicht möglich. (Quelle: dpa/tmn/Stefan Sauer)

Algenteppich im Urlaub: Baden und andere sportliche Aktivitäten sind bei einer großen Verschmutzung nicht möglich. (Quelle: Stefan Sauer/dpa/tmn)

Grüne, muffige Algen statt weißem Sand: Wenn der Strand im Badeurlaub anders als versprochen stark verschmutzt ist, kann das Urlauber frustrieren. Kann der Reisepreis dadurch gemindert werden?

Die großflächige Verschmutzung von Strand und Meer durch Algen kann ein Reisemangel sein. Eine nachträgliche Minderung des Reisepreises ist somit gerechtfertigt, entschied das Landgericht Frankfurt am Main (Az.: 2-24 O 158/18).

Beworbener Strand entsprach nicht der Realität

In dem verhandelten Fall ging es um einen Pauschalurlaub in der Dominikanischen Republik. Der Reiseveranstalter warb auf Fotos mit einem breiten, weißen Strand, zudem liege das Fünf-Sterne-Haus "direkt am Strand". Tatsächlich waren sowohl das Meer als auch der Strand während des gesamten Urlaubs durch Algen verschmutzt. Baden und andere sportliche Aktivitäten waren nicht möglich.

Das Gericht sprach den Urlaubern eine Preisminderung von 20 Prozent zu. Zwar sei der Veranstalter nicht unbedingt für das Gebiet außerhalb des Hotels verantwortlich. Doch in diesem Fall habe er ganz besonders mit der Beschaffenheit des Strandes geworben.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa-tmn

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal