• Home
  • Leben
  • Reisen
  • Reisetipps
  • Stauprognose KW 22: Hier könnte es am Wochenende voll werden


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextTürkei sperrt Deutsche WelleSymbolbild für einen TextRKI: Inzidenz steigt um 38 ProzentSymbolbild für einen TextHeftige Unwetter: Viele SchädenSymbolbild für einen TextSchlagerstar muss Konzerte absagenSymbolbild für einen TextKapitol-Sturm: Trump greift Zeugin anSymbolbild für einen TextARD-Serienstar erlitt ZusammenbruchSymbolbild für einen TextTour de France: Alle Etappen 2022Symbolbild für einen TextFBI fahndet nach deutscher Krypto-QueenSymbolbild für einen Text"Goodbye Deutschland"-Star 20 Kilo leichterSymbolbild für einen TextSängerin spricht über ihre AbtreibungSymbolbild für einen TextEinziges Spaßbad von Sylt muss schließenSymbolbild für einen Watson TeaserAlexander Klaws mit traurigen WortenSymbolbild für einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Hier könnten die Autobahnen am Wochenende voll werden

Von dpa-tmn
Aktualisiert am 01.06.2021Lesedauer: 2 Min.
Verkehr: Langsam fĂĽllen sich auch die Autobahnen wieder. Am ersten Juniwochenende drohen Staus auf manchen Strecken.
Verkehr: Langsam fĂĽllen sich auch die Autobahnen wieder. Am ersten Juniwochenende drohen Staus auf manchen Strecken. (Quelle: olrat/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Schön, wenn mancherorts endlich wieder Urlaub möglich ist. Doch die schrittweise Rückkehr in die alte Normalität bedeutet auch wieder höhere Staugefahr auf den Autobahnen. Welche Strecken sind betroffen?

Am kommenden Wochenende (4. bis 6. Juni) müssen Sie sich auf mehr Betrieb auf den Autobahnen einstellen. Der Auto Club Europa (ACE) und der ADAC rechnen mit "spürbar mehr" und "regem" Urlaubsverkehr. Zum einen enden die Pfingstferien in Bayern und Baden-Württemberg. Zum anderen bietet der regionale Feiertag Fronleichnam am Donnerstag (3. Juni) in einigen Bundesländern die Gelegenheit, sich den Freitag als Brückentag für ein verlängertes Wochenende frei zu nehmen.


Richtiges Verhalten auf der Autobahn

In Deutschland gilt auf Autobahnen eine Richtgeschwindigkeit von 130 km/h. Dies bedeutet, dass Sie sich nicht per Gesetz an die Geschwindigkeitsbegrenzung halten müssen. Allerdings zahlt Ihre Versicherung im Falle eines Unfalls nicht, wenn Sie mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs waren.
Im Gegensatz zu Deutschland gelten im Ausland stärker begrenzte Geschwindigkeiten. Außerdem gelten andere Bußgeldkataloge. Informieren Sie sich vorab, welche Regelungen Sie wo beachten müssen, um vor Überraschungen gefeit zu sein.
+4

Die Autobahnen rund um die Großstädte sind besonders anfällig für Staus, so der ADAC. Hier gesellen sich zum überregionalen Urlaubsverkehr noch Ausflügler dazu, die in die Naherholungsgebiete wollen. Auch die aktuell mehr als 800 Baustellen auf den Autobahnen können vielerorts den Verkehrsfluss verzögern. Urlauber zieht es vor allem in Richtung der Alpen, ins Mittelgebirge sowie zu den Küsten von Nord- und Ostsee.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Böses Erwachen
Wladimir Putin: Dreht er uns das Gas ab?


Pendelverkehr könnte schon am Mittwoch spürbar sein

Der übliche Pendlerverkehr am Freitag dürfte in den Bundesländern mit Feiertagsregelung bereits am Mittwochnachmittag zu spüren sein. Zu Fronleichnam verlagert sich der Verkehr laut ACE mehr auf die Seitenstraßen – die Naherholungsgebiete werden dann angesteuert. Ansonsten rechnet der Autoclub vor allem am Samstag mit Reiseverkehr. Eng werde es jedoch nur vor Baustellen und auf den Routen zu den Küsten und auf denen in Richtung der Alpen.

Ausflügler füllen auch am Sonntag die Nebenstrecken. Zudem erhöhen ab Mittag rückreisende Urlauber auf den Autobahnen die Staugefahr. Das macht sich laut ACE besonders auf den Routen in westlicher und nördlicher Richtung in Süddeutschland und auf den Strecken zurück von den Küsten bemerkbar. Der Autoclub rät weiterhin, sich für Reisen innerhalb Deutschlands über die unterschiedlichen Bestimmungen der jeweiligen Bundesländer und Kreise ausführlich zu informieren.

Hier drohen Staus am Wochenende

Rund um die Großräume Hamburg, Berlin, Köln, München auf den Strecken von und zu den deutschen Küsten sowie auf den folgenden Routen rechnen ACE und ADAC mit Verzögerungen und Staus:

  • A 1 Hamburg – Bremen – Dortmund – Köln und OsnabrĂĽck – Bremen – Hamburg
  • A 3 WĂĽrzburg – NĂĽrnberg; in beiden Richtungen und NĂĽrnberg – Passau und Frankfurt – Wiesbaden
  • A 4 Kirchheimer Dreieck – Erfurt – Dresden
  • A 5 Frankfurt – Karlsruhe – Basel
  • A 6 Mannheim – Heilbronn – NĂĽrnberg
  • A 7 Hamburg – Flensburg und WĂĽrzburg – Ulm – FĂĽssen/Reutte; in beiden Richtungen
  • A 8 Stuttgart – MĂĽnchen – Salzburg
  • A 9 NĂĽrnberg – MĂĽnchen
  • A 61 Mönchengladbach – Koblenz – Ludwigshafen
  • A 81 Stuttgart – Singen
  • A 93 Inntaldreieck – Kufstein
  • A 95 MĂĽnchen – Garmisch-Partenkirchen
  • A 99 Umfahrung MĂĽnchen

So sieht es in Ă–sterreich und der Schweiz aus

Auch der Reiseverkehr nach Ă–sterreich und in die Schweiz nimmt Fahrt auf. So ist auf den Transitstrecken mehr Betrieb zu erwarten. Der ADAC nennt besonders die Strecken ĂĽber den Gotthard und Brenner sowie die Tauernautobahn A 10 als Schwerpunkte.

An den Grenzen mĂĽssen sich Autofahrer zudem auf Wartezeiten durch Coronakontrollen einstellen. Beide Clubs bieten Infos zu Reiseauflagen innerhalb und auĂźerhalb Deutschlands auf ihren Webseiten an.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz
ADACDeutschlandOstseeStauprognose
Ratgeber

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website