Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenReisenReisetippsPauschalreisen

Pauschalreisen: Tui prophezeit Preisanstieg bei Last-Minute-Angeboten


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextARD und ZDF ändern kurzfristig ProgrammSymbolbild für einen TextEx-Nationalspieler ist totSymbolbild für einen TextNach Kritik: Führungswechsel bei Bayer
Symbolbild für einen TextMysteriöse Laserstrahlen aus dem All
Spannung pur im DFB-Pokal
Symbolbild für einen TextAnwalt wird durch Kommafehler MillionärSymbolbild für einen TextNeuer TV-Job für Kult-Kommentator?Symbolbild für einen Text"Todesraser" wollte Tempo 350 knackenSymbolbild für einen TextMünchen: Beliebtes Ausflugslokal schließtSymbolbild für einen TextDieser Kraftstoff wird deutlich billigerSymbolbild für einen TextChiara Ferragni zeigt sich im NacktkleidSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Frauen zeigen sich freizügigSymbolbild für einen TextErkältung: So lange sind Kranke wirklich ansteckend
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Tui sagt Preisanstieg bei Last-Minute-Angeboten voraus

Von dpa
24.01.2023Lesedauer: 2 Min.
Ernüchternde Prognose: Wer sich nicht frühzeitig um den Sommerurlaub kümmert, muss sich auf gestiegene Preise und ein kleineres Last-Minute-Angebot einstellen.
Ernüchternde Prognose: Wer sich nicht frühzeitig um den Sommerurlaub kümmert, muss sich auf gestiegene Preise und ein kleineres Last-Minute-Angebot einstellen. (Quelle: Moritz Frankenberg/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Reisebeschränkungen sind weitestgehend aufgehoben und die Reiselust der Menschen in diesem Sommer ist groß. Das macht sich auch bei den Preisen bemerkbar.

Tui rechnet im Sommer mit höheren Preisen und verringerten Kapazitäten bei kurzfristigen Reisebuchungen. "Letztlich wird es in Summe weniger Last-Minute-Angebote geben als in der Vergangenheit", teilte Tui-Deutschland-Chef Stefan Baumert mit.

Bei späteren Buchungen höhere Preise möglich

"Insbesondere Reisende, die schon konkreter eine Urlaubsregion, einen Ort oder sogar ein Hotel im Blick haben, könnten bei kurzfristiger Buchung erst im Sommer leer ausgehen beziehungsweise höhere Preise als momentan vorfinden." Ähnlich äußerte sich Tui-Manager Steffen Boehnke.


Die beliebtesten Reiseziele weltweit

Platz 10: Dubai. Die Millionenstadt in der Wüste kombiniert Einkaufszentren mit traditionellen Märkten und Highlights für Abenteuerlustige.
Platz 9: Marrakesch. Die langen Gassen und Hinterhöfe der Medina locken Reisende mit Handwerkskunst und farbenfrohen Textilien.
+8

Vorbestellungen der Kunden für die Sommersaison waren in den zurückliegenden Monaten gut angelaufen. "Wir sehen einen starken Start im gesamten Reisemarkt und auch der Anteil an Frühbuchern steigt im Vergleich zum vergangenen Jahr deutlich", erklärte Baumert. Es sei davon auszugehen, dass "das Preisniveau aufgrund der andauernden Inflation im Verlauf des Sommers nicht sinken wird". Daher würden Frühbucherrabatte attraktiver.

Preisnachlässe bei Frühbuchung

Neben Tui können auch andere Anbieter die Folgen des Nachfrage-Crashs während der Hochphase der Corona-Krise allmählich abstreifen. Allerdings ist oft viel zu tun, um das Volumen aus der Zeit vor der Pandemie zu erreichen. Mehr Planungssicherheit soll Verbrauchern und Touristikfirmen gleichermaßen der Abschluss frühzeitiger Buchungen bieten.

Tui räumt wie andere Unternehmen Preisnachlässe ein, wenn sich Kunden vorab längerfristig für bestimmte Pakete oder Hotels entscheiden. Auch soll die allgemeine Teuerung durch ein erweitertes Angebot günstigerer Unterkünfte teils abgefedert werden.

Speziell für Flugtickets dürften im Laufe dieses Jahres deutliche Aufschläge fällig werden. Der Chef der Lufthansa-Tochter Eurowings, Jens Bischof, sprach kürzlich von einer Verteuerung von im Schnitt 10 bis 20 Prozent, die er für realistisch halte.

Mit Blick auf den Sommer gebe es eine "täglich steigende Dynamik". Bei etlichen Flug- und Vergleichsportalen im Internet hatte das Preisniveau für entsprechende Verbindungen zuletzt ebenfalls zugelegt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Deutschland
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website