t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeMobilitätAktuelles

Mercedes-Benz: Hohe Rabatte – diese Modelle sind am günstigsten


Schnäppchen-Sause bei Mercedes

Von t-online, mab

Aktualisiert am 27.11.2023Lesedauer: 2 Min.
Gegen den Absatzrückgang: Bei Mercedes gibt es derzeit besonders hohe Rabatte.Vergrößern des BildesGegen den Absatzrückgang: Bei Mercedes gibt es derzeit besonders hohe Rabatte. (Quelle: Arnulf Hettrich via www.imago-images.de)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Bis zu 36.000 Euro sparen: Mit hohen Rabatten will Mercedes den Absatz ankurbeln. Bei diesem Modell gibt es den höchsten Rabatt – und bei diesem gar keinen.

Mercedes plant für das letzte Quartal 2023 ungewöhnlich hohe Rabatte. Die Nachlässe sollen bis zu 30 Prozent betragen und sich – mit wenigen Ausnahmen – über die gesamte Modellpalette erstrecken.

Ein internes Verkaufsförderungsprogramm gibt Einblick in die Rabattstaffelung. Besonders hohe Nachlässe gibt es für sogenannte Lagermodelle, die bereits konfiguriert und produziert sind und auf die Auslieferung warten. Deutlich geringer ist die Ersparnis bei speziell konfigurierten Neufahrzeugen.

30 Prozent Nachlass auf die C-Klasse

Den höchsten Rabatt von 30 Prozent erhalten private Interessenten demnach bei der C-Klasse Limousine. Für das C-Klasse Coupé erhalten Privatkunden 24 Prozent Rabatt auf Lagerfahrzeuge, bei der Cabrio-Version sind es 16 Prozent.

Bereits gebaute Elektroautos des Modells EQC sollen 20 Prozent günstiger werden. Individuell konfigurierbare Elektroautos wie der EQB und der EQS erhalten dagegen nur drei Prozent Nachlass.

Maybach-Käufer sparen 36.000 Euro

Den wohl höchsten Betrag sparen Kunden, die sich für eine Mercedes-Maybach S-Klasse entscheiden. Bei einem Grundpreis von rund 180.000 Euro führt der Rabatt von 20 Prozent auf Lagerfahrzeuge zu einer Ersparnis von rund 36.000 Euro.

Die Rabatte gelten für die gesamte Modellpalette – mit wenigen Ausnahmen wie etwa bei der G-Klasse. Mercedes baut die aktuelle Version des Geländewagens nur noch bis März 2024 und sieht offenbar keinen Grund für Rabatte auf den weltweit gefragten Offroader.

Im dritten Quartal 2023 musste Mercedes im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einen Absatzrückgang von vier Prozent auf insgesamt 510.600 Autos hinnehmen. Als Gründe wurden in einer offiziellen Mitteilung der Modellwechsel bei der E-Klasse und die eingeschränkte Verfügbarkeit des GLC aufgrund von Lieferengpässen eines Zulieferers genannt.

Bis zum Jahresende sollen nun hohe Rabatte dem Rückgang entgegenwirken. Nachteil der Aktion: Wer jetzt plant, seinen Mercedes zu verkaufen, muss unter Umständen einen höheren Wertverlust hinnehmen.

Verwendete Quellen
  • businessinsider.de: Bis zu 30 Prozent günstiger: Geheime Liste von Mercedes-Benz zeigt, welche Modelle der Luxushersteller jetzt mit hohen Rabatten anbietet (gebührenpflichtig)
  • efahrer.chip.de: Mercedes wird seine Autos nicht los: Jetzt locken sie mit Mega-Rabatten
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website