t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeMobilitätAutos

Hohe Spritpreise: Wo sich Tanken hinter der Grenze lohnt


Spritkosten unserer Nachbarn
Hier lohnt jetzt das Tanken jenseits der Grenze


Aktualisiert am 13.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Möglichst günstig tanken: Manchmal lohnt sich dafür der Weg über die Grenze.Vergrößern des Bildes
Möglichst günstig tanken: Manchmal lohnt sich dafür der Weg ins Nachbarland. (Quelle: IMAGO/Andreas Friedrichs)

Wer in Grenznähe lebt, weiß: Nebenan ist der Sprit häufig günstiger – aber nicht immer. Das kosten Benzin und Diesel jetzt bei unseren Nachbarn.

Die günstigste Tankstelle – häufig ist sie nicht die nächste. Oftmals liegt sie sogar jenseits der Grenze. Ob sich der Weg lohnt, hängt natürlich von den aktuellen Spritpreisen ab. Was Benzin und Diesel bei unseren Nachbarn kosten, lesen Sie hier im großen Überblick.

So teuer ist Sprit in Deutschland

Ein Liter Super E10 kostet im bundesweiten Durchschnitt 1,729 Euro. Der Dieselpreis liegt bei 1,704 Euro pro Liter. (ADAC Auswertung, Stand: 12.01.2024)

Belgien

  • Diesel (Bezeichnung in der Landessprache: Diesel bzw. Gasol): 1,74 Euro
  • Super bleifrei: 1,58 Euro

Die meisten Tankstellen sind Montag bis Samstag von 8 bis 20 Uhr geöffnet, an Autobahnen und anderen wichtigen Routen rund um die Uhr. Wichtig: An den weitverbreiteten Tankautomaten funktionieren deutsche Kreditkarten häufig nicht.

Dänemark

  • Diesel: 1,73 Euro
  • Super bleifrei (Blyfri 95): 1,94 Euro

Die meisten Tankstellen sind von 7 bis 18 Uhr geöffnet, an Autobahnen bis 22 Uhr. Immer mehr Tankstellen haben kein Bedienungspersonal und sind rund um die Uhr geöffnet.

Frankreich

  • Diesel (gazole, gasoil): 1,73 Euro
  • Super bleifrei (SP95 bzw. sans plomb 95): 1,81 Euro

An großen Supermärkten tanken Sie häufig besonders günstig. Teilweise gibt es Sprit nur gegen Vorauskasse. Die Tankstellen an den Autobahnen sind rund um die Uhr geöffnet.

Luxemburg

  • Diesel: 1,48 Euro
  • Super bleifrei: 1,49 Euro

Tankstellen sind von 8 bis 20 Uhr geöffnet, an den Autobahnen rund um die Uhr. Im Reservekanister darf kein Sprit mitgenommen werden.

Niederlande

  • Diesel (Diesel, Diezel): 1,73 Euro
  • Super bleifrei (Euro 95): 1,90 Euro

Die meisten Tankstellen sind von 7 bis 20 Uhr geöffnet, an Autobahnen bis 22 Uhr, an Autobahnen, anderen wichtigen Routen und in Großstädten rund um die Uhr.

Österreich

  • Diesel: 1,64 Euro
  • Super bleifrei: 1,53 Euro

Die meisten Tankstellen sind von 8 bis 20 Uhr geöffnet, an Autobahnen und teils an Schnell- und Bundesstraßen rund um die Uhr. In Tirol und Vorarlberg tanken Sie deutlich teurer als im Burgenland.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Polen

  • Diesel (ON / Olej napedowy): 1,48 Euro
  • Super bleifrei (Benzyna bezolowiowa): 1,44 Euro

Die meisten Tankstellen sind Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr sowie Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 7 bis 17 Uhr geöffnet, an wichtigen Routen und in Großstädten meist rund um die Uhr.

Tschechien

  • Diesel (Nafta): 1,48 Euro
  • Super bleifrei (Natural 95, E5): 1,47 Euro

Die meisten Tankstellen sind Montag bis Freitag von 6 bis 20 Uhr und am Samstag von 8 bis 20 Uhr geöffnet, an wichtigen Routen und in Großstädten meist rund um die Uhr.

Schweiz

  • Diesel: 2,06 Euro
  • Super bleifrei: 1,87 Euro

Die Spritnamen werden je nach Landesteil auf Französisch oder Italienisch angegeben (siehe Frankreich bzw. Italien).

Alle Preise sind wöchentliche Mittelwerte, die von der Europäischen Kommission erhoben und bereitgestellt werden.

Wichtig: Reservekraftstoff in Kanistern muss bei der Ein- und Ausreise aus Ländern außerhalb der EU verzollt werden. Innerhalb der EU gibt es für Kraftstoff keine Zollgrenzen mehr. Zu beachten ist jedoch, dass Sie bei der Einfuhr von mehr als 20 Litern nach Deutschland Mineralölsteuer zahlen müssen.

Verwendete Quellen
  • adac.de: Tanken in Europa
  • adac.de: Kraftstoff im Reservekanister: Was ist erlaubt?
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website