t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeMobilitätAutos

Auto quietscht beim Fahren: Das können die Gründe sein


Schritt für Schritt zur Ursache
Auto quietscht beim Fahren: Das können die Gründe sein


Aktualisiert am 03.04.2023Lesedauer: 1 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Vielleicht ein ernsthaftes Reifenproblem: Ein Quietschen während der Fahrt kann viele Ursachen haben.Vergrößern des Bildes
Vielleicht ein ernsthaftes Reifenproblem: Ein Quietschen während der Fahrt kann viele Ursachen haben. (Quelle: Jochen Tack)

Ein Quietschen beim Fahren muss nicht gefährlich sein. Aber ausgeschlossen ist es auch nicht. Wie Sie die Ursache finden und beseitigen.

Nicht immer gefährlich, aber immer nervend: quietschende Geräusche beim Fahren. Mal braucht nur die Sitzschiene neues Fett, mal sind aber die Reifen hinüber – und dann kann es in Kurven schnell heikel werden.

So grenzen Sie den Mangel ein

Ist es das Fahrwerk oder der Antrieb? Um herauszufinden, woher ein Geräusch kommt, schließt man zunächst möglichst viele Systeme aus. Wählen Sie dazu eine unbefahrene Asphaltstrecke. Beobachten Sie, in welcher Situation das Geräusch auftritt (Beschleunigen, Kurven, Bremsen). Dann:

1. Kupplung treten und auskuppeln. Wenn das Geräusch bleibt, sind Kupplung und Getriebe bereits als Ursache ausgeschlossen.
2. Auf freier Strecke beschleunigen, dann den Motor ausschalten und das Auto rollen lassen. Sind weiterhin Geräusche hörbar? Dann kommen sie vom Fahrwerk.
3. Ist das Geräusch weg? Dann bremsen Sie nun (der Motor ist weiterhin aus). Achten Sie auf Schleifgeräusche der Bremse.
4. Im Stand starten Sie den Motor. Wenn nun das Geräusch auftritt, muss es von Lichtmaschine, Motor, Riemen oder Wasserpumpe kommen.

Was dahinter stecken kann, wenn das Auto beim Fahren quietscht.

Quietschen aus dem Motorraum

  • Mögliche Ursache: ein verschlissener, verhärteter Keilriemen; unter Umständen sitzt außerdem eine seiner Spannrollen fest.
  • Lösung: Keilriemen erneuern. Wenn das Quietschen hingegen nach kurzer Zeit wieder verschwindet, war der Keilriemen möglicherweise einfach nur feucht. Dann hat sich das Problem von selbst erledigt. Falls das Geräusch regelmäßig auftritt: Keilriemensprays aus dem Zubehörhandel sollen ein Rutschen des Riemens verhindern und das Quietschen beseitigen.

Deshalb ist der Keilriemen so wichtig

Der Keilriemen ist ein so genannter Treibriemen. Das geschlossene Gummiband (im Auto etwa 1,50 Meter lang) dient in einem Riemengetriebe zur Kraftübertragung. Im Auto überträgt es die Rotation der Kurbelwelle an Nebenaggregate wie Lichtmaschine, Klimakompressor und Servopumpe.

Bremsen quietschen permanent leise

  • Mögliche Ursache: trockene Bremssättel.
  • Lösung: Die Bremsbeläge müssen ausgebaut und mit Kupferpaste abgeschmiert werden (Achtung: Auf keinen Fall mit Öl oder Maschinenfett behandeln).

In Kurven quietschen die Reifen

  • Mögliche Ursache: Die Reifen sind zu alt, das Profil ist zu flach oder der Luftdruck zu gering.
  • Lösung: Bei zu hohem Alter oder zu flachem Profil erneuern Sie die Reifen. Andernfalls füllen Sie einfach Luft nach.

Das Quietschen kommt aus dem Cockpit

  • Mögliche Ursache: Das Lüfterrad des Innenraumlüfters ist trocken gelaufen.
  • Lösung: Das Lüfterrad muss ausgebaut und nachgefettet werden.

Das Quietschen kommt aus dem Sitz

  • Mögliche Ursache: Sitzschiene oder -mechanik ist trocken gelaufen.
  • Lösung: Sitzschiene oder -mechanik muss nachgefettet werden.

Die Scheibenwischer quietschen

  • Mögliche Ursache: Die Blätter der Scheibenwischer sind verschlissen.
  • Lösung: Wischerblätter erneuern.

Ganz wichtig: Schäden an Bremsen und Fahrwerk müssen sofort von Experten in der Werkstatt untersucht und behoben werden. Entsprechende Geräusche sollte man keinesfalls ignorieren.

Verwendete Quellen
  • daparto.de: "Unerwünschte Autogeräusche – Probleme erkennen, Ursachen finden"
  • autoteileprofi.de: "Fahrgeräusche richtig deuten"
  • autobild.de: "Geräusche am Auto erkennen und deuten"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website