t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeMobilitätRecht und Verkehr

Parken auf Grünflächen: So teuer kann es werden | StVO


Horrende Strafen drohen
Parken auf Grünflächen: So teuer kann es werden

Von t-online, mab

17.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Klare Sache: Die grüne Wiese ist keine Verkehrsfläche. Und wo man nicht fahren darf, da darf auch niemand parken.Vergrößern des BildesKlare Sache: Die grüne Wiese ist keine Verkehrsfläche. Und wo man nicht fahren darf, da darf man auch nicht parken. (Quelle: IMAGO/imageBROKER/Moritz Wolf)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Eine kleine Lücke im Gesetzesdickicht? Die StVO regelt gar nicht so genau, was eine Grünfläche eigentlich ist. Darf man dort also kurz mal parken?

Der Parkplatz ist voll, die Wiese nebenan ist leer. Warum also nicht einfach mal kurz hier das Auto abstellen? Schließlich geht die Straßenverkehrsordnung (StVO) auf Begriffe wie Grünfläche und Grünstreifen nicht genauer ein. Kann man das ausnutzen? Und was genau ist der Unterschied?

Parken auf Grünflächen und Grünstreifen: Ist das erlaubt?

Grundsätzlich dürfen Sie Grünflächen und Grünstreifen nicht mit dem Auto befahren. Entsprechend ist das Parken dort in der Regel ebenfalls verboten. Es sei denn, spezielle Verkehrsschilder erlauben es ausdrücklich. Aber Achtung: Die Straßenverkehrsordnung gilt nicht, da es sich nicht um öffentliche Verkehrsflächen handelt. Das ist zum Beispiel wichtig, wenn man mit einem anderen Autofahrer die Vorfahrt klären muss, denn hier gibt es kein "rechts vor links".

Wer unerlaubt auf einer Grünfläche oder einem Grünstreifen parkt, muss mit empfindlichen Strafen rechnen. Das Bußgeld beträgt mindestens 55 Euro, bei zusätzlicher Gefährdung oder Behinderung sogar bis zu 100 Euro. Und das ist noch nicht alles.

In vielen Bundesländern haben die Behörden eigene Regeln erlassen. Zum Beispiel in Berlin: Verstöße gegen das dortige Grünanlagengesetz können ein Bußgeld von bis zu 5.000 Euro einbringen.

Grünfläche und Grünstreifen: Was ist der Unterschied?

Grünflächen sind in der Regel größere Flächen, auf denen sich die Menschen erholen können. Dazu zählen zum Beispiel Wiesen, Parks, Kleingartenanlagen, Sport- und Spielplätze sowie Bade- und Campingplätze. Sie lockern die Bebauung auf und verbessern das Klima der Gegend.

Grünstreifen hingegen sind schmalere Flächen, auf denen Rasen wächst, manchmal außerdem Bäume und Sträucher. Sie verlaufen oft am Straßenrand oder auch in der Mitte zweier Fahrbahnen.

Wichtigste Gemeinsamkeit von Grünflächen und Grünstreifen: Beide sind keine Verkehrsflächen im Sinne der Straßenverkehrsordnung. Unter bestimmten Umständen können Grünstreifen aber als Seitenstreifen gelten. Dann dürfen Sie dort parken.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website