t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeMobilitätRecht und Verkehr

Das Wechselkennzeichen ist ein großer Reinfall


Wechselkennzeichen
Neue Zulassungsmethode ist ein Flop

Von mid
Aktualisiert am 01.05.2013Lesedauer: 2 Min.
Für das Wechselkennzeichen interessiert sich kaum jemandVergrößern des BildesFür das Wechselkennzeichen interessiert sich kaum jemand (Quelle: adac)
Auf WhatsApp teilen

Lange war es in der Mache - und jetzt will es fast keiner haben: Das Wechselkennzeichen ist offenbar ein Total-Flop - und auch eine Schlappe für Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer. Die Nachfrage der Mitte 2012 neu eingeführten Zulassungsmethode dümpelt fast auf Nullniveau.

Wechselkennzeichen will fast keiner haben

Schlappe 2115 Wechselkennzeichen haben Zulassungsstellen zwischen Juli und Dezember 2012 laut dem Kraftfahrtbundesamt (KBA) ausgegeben. Pro Monat sind das rund 350 Kunden. Der größte Autoversicherer, die HUK-Coburg-Gruppe, hatte bis März 2013 gerade einmal 200 Verträge verkauft, der zweitgrößte Anbieter, die Allianz 156 Policen.

Höhere Kundenzahl prognostiziert

Bei der Kölner DEVK sollen es zwischen 500 und 1 000 Verträge sein. Eine exakte Auswertung gebe es noch nicht. Demgegenüber hatte der Staat mit 54.000 Kunden pro Jahr gerechnet.

Verkehrsminister wollte Anreize setzen

"Wir wollen die Nutzung mehrerer Fahrzeuge erleichtern und einen Anreiz zum Kauf eines umweltfreundlichen Zweitfahrzeuges, etwa eines Elektroautos setzen", begründete Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer die Einführung der Wechselkennzeichen. Doch gegen das starke Bundesfinanzministerium konnte sich der Verkehrsminister nicht durchsetzen.

Keine Steuervergünstigung

Anders als im Ausland, gibt es in Deutschland keine Steuervergünstigung für Autobesitzer mit Wechselkennzeichen. Zudem dürfen immer nur zwei Autos zum Wechsel-Pärchen ernannt werden und die müssen auch noch aus der gleichen Gruppe stammen.

Kompliziertes Wechseln

So können Pkw mit einem anderen Pkw, aber auch mit einem Reisemobil oder einem Oldtimer kombiniert werden. Kritiker hatten daher die deutsche Regelung im Vergleich mit dem Ausland als "kleine Wechselkennzeichenlösung" bezeichnet.

Wechselkennzeichen: mögliche Kombinationen

Klasse M1 (Pkw / Wohnmobile) L (Motorräder) 01 (Anhänger)
Pkw - Pkw Motorrad - Motorrad Anhänger - Anhänger
Pkw - Wohnmobil Motorrad - Quad/Trike
Pkw - Oldtimer Motorrad - Leichtkraftrad
Oldtimer - Oldtimer
Wohnmobil - Wohnmobil
Oldtimer - Wohnmobil

Versicherer geben kaum Rabatt

Die meisten Autoversicherer geben den Kunden, die für ihre Fahrzeuge einen Wechselkennzeichentarif abschließen, nur einen marginalen Rabatt oder machen gar nicht mit. "Uns bleibt nur ein geringer Spielraum für eine risikobezogene Beitragsreduzierung, denn das Risiko von Fahrzeugen mit Wechselkennzeichen wird bereits durch andere Merkmale wie zum Beispiel die jährliche Fahrleistung sehr gut erfasst", sagt Holger Brendel von der HUK-Coburg.

Wird aus dem Wechselkennzeichen noch etwas?

Skeptiker, wie die Gothaer oder Axa Versicherung, die schon bei der Einführung des neuen Kennzeichens einen Flop voraussagten, haben nun wohl recht behalten. Notwendig wäre nun eine verbraucherfreundliche Reform, um Wechselkennzeichen doch noch mehr Schwung zu verleihen.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website