Sie sind hier: Home > Nachhaltigkeit >

Klimaforscher Schellnhuber über Klimakrise: "Haben nur noch zehn Jahre Zeit"

Klimaforscher Schellnhuber  

"Haben nur noch zehn Jahre Zeit"

01.06.2020, 10:29 Uhr | dpa

Klimaforscher Schellnhuber über Klimakrise: "Haben nur noch zehn Jahre Zeit". Norwegen: Ein Eisbär läuft über Eisschollen, der Lebensraum der Tiere ist weltweit durch den Klimawandel bedroht. (Quelle: imago images)

Norwegen: Ein Eisbär läuft über Eisschollen, der Lebensraum der Tiere ist weltweit durch den Klimawandel bedroht. (Quelle: imago images)

​Im Kampf gegen den Klimawandel bleibt immer weniger Zeit: Ein Forscher mahnt jetzt, dass in der nächsten Dekade dringend Maßnahmen ergriffen werden sollten.

Der Potsdamer Klimaforscher Hans Joachim Schellnhuber fordert von der Politik rasche Maßnahmen zur Begrenzung des Klimawandels. Für das Ziel, die Erderwärmung durch eine spürbare Reduktion der Verbrennung fossiler Energie auf maximal zwei Grad zu begrenzen, gebe es nur noch etwa zehn Jahre Zeit, sagte Schellnhuber der Deutschen Presse-Agentur.

"Technisch, physikalisch und selbst wirtschaftlich können wir die Begrenzung noch erreichen", sagt Schellnhuber. "Wenn wir noch eine Dekade verlieren, dann ist der Zug wahrscheinlich abgefahren", sagte der 69-Jährige weiter.

"Wenn nichts geschieht, wird die Erderwärmung bis zum Ende dieses Jahrhunderts vier bis fünf Grad betragen", mahnte der Wissenschaftler. "Erdgeschichtlich gesehen wäre das eine Zeitreise von 30 Millionen Jahren zurück." 

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal