Sie sind hier: Home > Nachhaltigkeit >

Klimakrise: Welches Nahrungsmittel es bald weniger gibt – und welches mehr

Animation zeigt veränderte Ernte  

Welches Nahrungsmittel es bald weniger gibt – und welches mehr

18.11.2021, 08:10 Uhr
Welches Nahrungsmittel es bald weniger gibt – und welches mehr

Die Folgen der Klimakrise sind vielfältig. Auch auf unsere Ernährung hat sie Auswirkungen. So manche Nutzpflanze hat es unter den veränderten Bedingungen schwer, andere profitieren zunächst. (Quelle: t-online/Pressematerial/Reuters)

Karte zeigt Veränderung bei Ernten: Bei einigen Nutzpflanzen wird die Menge deutlich zurückgehen – andere könnten profitieren. (Quelle: t-online)


Die Klimakrise hat auch für unsere Ernährung Folgen. Denn einige Nutzpflanzen werden es unter den veränderten Bedingungen zukünftig schwer haben, andere profitieren.

Die Klimakrise könnte schon innerhalb der kommenden zehn Jahre weitreichende Folgen für die Landwirtschaft auch in Deutschland haben. Das zeigen Computersimulationen von Klimawissenschaftlern der Nasa, der Columbia University in New York und des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK).

Entsprechend müssten sich die Bauern schon jetzt an die veränderten Bedingungen anpassen, beispielsweise indem sie den Zeitpunkt der Aussaat ändern oder andere Pflanzensorten verwenden. 

Wie die Ernte der Studie zufolge in den kommenden Jahren weltweit und auch in Deutschland verändern wird, was wir essen, sehen Sie im Video hier oder direkt oben.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: