• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Europäische Union
  • Frankreich: Zehn Festnahmen bei Anti-Terror-Einsatz


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextMann springt von Rhein-Brücke – totSymbolbild für ein VideoHier drohen kräftige GewitterSymbolbild für ein VideoDürre legt Eiszeit-Baumstümpfe freiSymbolbild für einen TextUniper macht MilliardenverlustSymbolbild für einen TextSchlappe für Trump-KritikerinSymbolbild für einen TextBVB-Star Haller nach OP mit Mini-TrainingSymbolbild für einen TextCaravan-Salon: Das sind die NeuheitenSymbolbild für einen TextFischsterben: Das könnte die Ursache seinSymbolbild für einen TextMali: Bundeswehr entdeckt RussenSymbolbild für einen TextWhatsApp nun auch für Windows verfügbarSymbolbild für einen TextPolizei sucht nach 14-jährigem AurelioSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer: Spekulation vor KonzertSymbolbild für einen TextDiese Strategien helfen gegen Stress

Zehn Festnahmen bei Anti-Terror-Einsatz in Frankreich

Von dpa
Aktualisiert am 25.06.2018Lesedauer: 1 Min.
Das französische Anti-Terror-Zentrum in Vincennes: Zehn Terror-Verdächtige haben Ermittler in Frankreich festgenommen (Symbolbild).
Das französische Anti-Terror-Zentrum in Vincennes: Zehn Terrorverdächtige haben Ermittler in Frankreich festgenommen (Symbolbild). (Quelle: Ian Langsdon/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Anti-Terror-Ermittler in Frankreich haben zehn Menschen festgenommen. Die Verdächtigen sollen Verbindungen mit der "Ultrarechten" gehabt und einen Anschlag auf Muslime geplant haben.

Französische Anti-Terror-Ermittler haben zehn Menschen festgenommen, die radikalen rechtsextremistischen Kreisen nahestehen und einen Anschlag geplant haben sollen. Das teilte Innenminister Gérard Collomb am Sonntagabend mit. Collomb dankte dem Inlandsgeheimdienst DGSI, der in den Anti-Terror-Kampf eingebunden ist. Laut Medien soll ein Anschlag gegen Muslime geplant worden sein.


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3

Die Verdächtigen seien bereits am Samstag in ganz Frankreich gestellt worden, berichtete der Ressortchef. Collomb sprach von einer Verbindung der Verdächtigen mit der "Ultrarechten". Details blieben zunächst noch offen. Die Antiterrorstaatsanwaltschaft habe in dem Fall schon vor über zwei Monaten Vorermittlungen begonnen.

Die Terrorwelle, die Frankreich seit Jahren erschüttert, hat vor allem einen islamistischen Hintergrund. Über 240 Menschen wurden dabei aus dem Leben gerissen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ungarn erhält nun Extra-Gas aus Russland
FrankreichMuslime
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website