Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Terrorismus >

Paris: Deutsche "Öko-Anarchisten" festgenommen

Auto voller Waffen und Chemikalien  

Was planten die deutschen "Öko-Anarchisten" in Paris?

04.05.2019, 09:11 Uhr | AFP

Paris: Deutsche "Öko-Anarchisten" festgenommen . Französische Polizeiautos nahe des Triumphbogens in Paris: Dort sind zwei Deutsche im Alter von 17 und 22 Jahren festgenommen worden. (Quelle: imago images)

Französische Polizeiautos nahe des Triumphbogens in Paris: Dort sind zwei Deutsche im Alter von 17 und 22 Jahren festgenommen worden. (Quelle: imago images)

Bei den Demonstrationen zum 1. Mai in Paris sind zwei junge Deutsche festgenommen worden. Im Kofferraum hatten sie laut Polizei ein beachtliches Arsenal gefährlicher Gegenstände.

In Paris sind nach Angaben aus übereinstimmenden Quellen zwei Deutsche und eine Spanierin wegen des Verdachts auf Vorbereitung einer Gewalttat am Rande der Demonstrationen zum 1. Mai in Untersuchungshaft genommen worden. Bei den beiden Deutschen handle es sich um zwei junge Männer im Alter von 17 und 22 Jahren, bei der Spanierin um 22-jährige Frau, hieß es aus Ermittlerkreisen.

Die drei werden der "Öko-Anarchisten"-Szene zugerechnet. Sie werden den Angaben zufolge beschuldigt, Waffen transportiert und eine kriminelle Vereinigung gebildet zu haben mit dem Ziel, Straftaten zu begehen.

Ein Mann auf der Flucht

Die Deutschen und die Spanierin waren in der Nacht zum Mittwoch in der Nähe des Gare du Nord (Nordbahnhof) in Paris kontrolliert worden, als sie mit Benzinkanistern in der Nähe eines in Spanien registrierten Autos hantierten. Ein vierter Mann ergriff bei der Kontrolle die Flucht und wird seither gesucht.


Im Kofferraum des Fahrzeugs fanden die Einsatzkräfte Hammer, Messer, Schraubenbolzen, Gasflaschen, Einschlaghammer, Benzinkanister, Aceton, eine Steinschleuder und Gasmasken. Letzteres gilt als Kriegsgerät, der Besitz ist Privatpersonen untersagt. Auch der Programmablauf für die Demonstration sowie ein anarchistisches Manifest wurden gefunden. Laut Anklage war ein Teil des sichergestellten Materials für den Bau von Sprengsätzen geeignet.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone Xs für 159,95 €* im Tarif MagentaMobil L
von der Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe