Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Boris Johnsons Baby hat Corona

Von t-online, VN

Aktualisiert am 20.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Boris Johnson am Mittwoch vor der Downing Street in London: Seine sechs Wochen alte Tochter Romy hat Covid-19.
Boris Johnson am Mittwoch vor der Downing Street in London: Seine sechs Wochen alte Tochter Romy hat Covid-19. (Quelle: John Sibley/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Tochter des britischen Premiers ist an Covid-19 erkrankt. Nach anfangs schweren Krankheitsanzeichen geht es dem sechs Wochen alten M├Ądchen mittlerweile wieder besser.

Romy, die Tochter des britischen Premierministers Boris Johnson, soll einem Bericht der Daily Mail zufolge schwer an Covid-19 erkrankt sein. Das sechs Wochen alte M├Ądchen habe schwere Symptome gehabt, sei aber nun "auf dem Weg der Besserung".

Bereits letzte Woche wurde bekannt, dass sich ein Mitglied von Johnsons Familie mit dem Virus infiziert hatte. Johnson hatte sich aufgrund der Erkrankung zun├Ąchst aus der ├ľffentlichkeit zur├╝ckgezogen und eine Dienstreise nach Lancashire am Donnerstag abgesagt.

Auch Johnson hatte bereits Corona

Die Tochter von Boris Johnson und seiner Frau Carrie wurde am 9. Dezember 2021 im University College Hospital in London geboren. Das Paar hat auch einen Sohn. Der 20 Monate alte Wilfred wurde im April 2020 geboren.

Johnson selbst war bereits schwer an Corona erkrankt. Im April 2020 lag er w├Ąhrend des ersten Lockdowns in Gro├čbritannien auf der Intensivstation. Auch seine damals hochschwangere Ehefrau Carrie hatte zu der Zeit Symptome einer Covid-19 Erkrankung.

Weitere Artikel

Lockdown-Partys
Ex-Berater Cummings wirft Boris Johnson L├╝ge vor
Boris Johnson: Wegen der Teilnahme an mehreren Partys w├Ąhrend eines Lockdowns steht der britische Premierminister heftig in der Kritik.

Importkontrollen nach Brexit
Gro├čbritannien bef├╝rchtet "b├Âses Erwachen"
Lastwagen vor der britischen Grenze: Der Brexit sorgt bei Lieferproblemen bei einigen Produkten aus EU-L├Ąndern.

Angespannte Stimmung in Frankreich
Bildungsminister gibt Interview im Urlaub ÔÇô scharfe Kritik
Jean-Michel Blanquer w├Ąhrend eines Pressestatements (Archivbild): Der franz├Âsische Bildungsminister wird kritisiert, weil er neue Corona-Ma├čnahmen w├Ąhrend seines Strandurlaubs bekannt gab.


Der britische Premier steht aktuell stark in der Kritik, weil er w├Ąhrend des Lockdowns Partys gefeiert hatte. Mehr zur "Partygate"-Aff├Ąre lesen Sie hier.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Boris JohnsonCOVID-19London
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website