Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

"Fridays for Future"-Gruppe in Köln beendet Streiks – "Keine Maßnahmen"

"Trotz Protesten keine Maßnahmen"  

"Fridays for Future"-Gruppe gibt wöchentliche Streiks auf

15.12.2019, 13:06 Uhr | dpa

"Fridays for Future"-Gruppe in Köln beendet Streiks – "Keine Maßnahmen"  . Eine Klimademo in Köln: Die Umweltaktivisten von "Fridays for Future" wollen in der Domstadt nicht mehr wöchentlich demonstrieren.  (Quelle: imago images)

Eine Klimademo in Köln: Die Umweltaktivisten von "Fridays for Future" wollen in der Domstadt nicht mehr wöchentlich demonstrieren. (Quelle: imago images)

Jeden Freitag demonstrieren Schüler "Fridays for Future" für bessere Umweltpolitik. Die Kölner Orstgruppe resigniert und beendet die Streiks. Stattdessen soll es andere Aktionen geben. 

Die Kölner Ortsgruppe von Fridays for Future wird künftig nicht mehr jeden Freitag demonstrieren. Der Schulstreik am vergangenen Freitag sei der vorerst letzte gewesen, teilten die Aktivisten auf Twitter mit. Stattdessen wolle man sich andere politische Aktionen überlegen. "Nach einem Jahr müssen wir leider feststellen, dass es trotz unserer Proteste immer noch keine politischen Maßnahmen für das 1,5-Grad-Ziel gibt", sagte Sprecherin Leonie Bremer am Samstag der Deutschen Presse-Agentur.

Das vorläufige Ende der wöchentlichen Streiks bedeute nicht, dass die Ortsgruppe aufhöre, man wolle sich aber nun auf andere Protestformen konzentrieren. Denkbar seien etwa gezielte Aktionen gegen Politiker, die aus Sicht von Fridays for Future das Thema Klimaschutz besonders blockieren. "Dazu wollen wir auch bundesweit mit anderen Ortsgruppen und Bündnissen zusammenarbeiten."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal