Sie sind hier: Home > Politik >

Kurz will gemeinsamen Beschluss zum Ende von Rot-Schwarz in Wien

Regierung  

Kurz will gemeinsamen Beschluss zum Ende von Rot-Schwarz in Wien

14.05.2017, 19:58 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Wien (dpa) - In Österreich soll die Koalition aus sozialdemokratischer SPÖ und konservativer ÖVP vorzeitig beendet werden. Er strebe dazu einen gemeinsamen Beschluss mit der SPÖ an, sagte Außenminister Sebastian Kurz in Wien. Der 30-Jährige war zuvor einstimmig vom ÖVP-Bundesvorstand als neuer Parteichef nominiert worden. Kurz strebt Neuwahlen im Frühherbst an. Dazu muss eine Mehrheit des Parlaments einen entsprechenden Beschluss fassen. Das rot-schwarze Bündnis regierte Österreich seit Ende 2013. Die Zusammenarbeit war von ständigen Querelen überschattet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal