Sie sind hier: Home > Politik >

Klage gegen Taylor Swift teilweise verworfen

Leute  

Klage gegen Taylor Swift teilweise verworfen

12.08.2017, 03:22 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Denver (dpa) - Taylor Swift hat vor Gericht in Denver, Colorado einen Teilsieg errungen. Der Richter hat Teile der Anklage gegen Swift verworfen. Der Disput dreht sich um einen Vorfall bei einem Fototermin im Juni 2013, bei dem der frühere Radio-DJ David Mueller der Sängerin unter den Rock gegriffen haben soll. Der DJ, der die Grabschvorwürfe abstreitet, hatte damals seinen Job bei einem Radiosender verloren. In seiner Klage gegen Swift und ihr Team behauptete er, deren Anschuldigungen hätten zu der Kündigung geführt. Swift konterte mit einer Gegenklage wegen sexueller Belästigung.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal