Sie sind hier: Home > Politik >

Nordkoreanerin bei Olympia positiv getestet

Olympia  

Nordkoreanerin bei Olympia positiv getestet

03.03.2018, 20:53 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Zürich (dpa) - Eine nordkoreanische Eishockey-Spielerin ist bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang bei einer Dopingprobe positiv getestet worden, muss aber keine Strafe befürchten. Wie der Internationale Eishockey-Verband in Zürich mitteilte, wurde das Verfahren gegen die Spielerin Kim Un-Hyang eingestellt. Die Sportlerin hatte dem vereinigten Team von Nord- und Südkorea angehört. Bei einer Trainingskontrolle war ein verbotenes Arzneimittel nachgewiesen worden. Das Diuretikum Hydrochlorothiazid sei jedoch in einer äußerst geringen Konzentration aufgetreten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal