t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePanorama

150 Krebsfälle gemeldet – Gebäude an US-Universität verseucht


Mitarbeiter warnte im August
150 Krebsfälle: Gebäude an US-Uni verseucht

Von t-online, wan

Aktualisiert am 05.04.2024Lesedauer: 2 Min.
Eine Luftaufnahme der NCSU: Eines der Uni-Gebäude war sehr hoch mit PCB belastet.Vergrößern des BildesEine Luftaufnahme der NCSU: Eines der Uni-Gebäude war sehr hoch mit PCB belastet. (Quelle: NCSU)
Auf WhatsApp teilen

Eine ungewöhnliche Häufung an Krebsfällen gibt es an einer US-Universität. Ein Gebäude soll mit PCB verseucht sein.

An einer amerikanischen Universität gibt es eine auffällige Häufung von Krebsfällen. Mittlerweile soll es 150 Erkrankte geben. Im Mittelpunkt steht ein Gebäude auf dem Campus der North Carolina State University. Die betroffenen Studenten und Mitarbeiter, hatten die Poe-Hall besucht, ein mehrstöckiges Bauwerk.

Nach amerikanischen Medienberichten wurde im vergangenen Jahr der Stoff PCB (Polychlorierte Biphenyle) gefunden. Die Universitätsleitung habe, so die Zeitung "USA Today", daraufhin weitere Tests angeordnet. PCB kann Krebs auslösen und negative Auswirkungen auf den menschlichen Körper haben, unter anderem auf Fortpflanzung, neurologische Funktionen und das Immunsystem.

Mitarbeiter hatte auf PCB hingewiesen

Im August vergangenen Jahres habe ein Mitarbeiter Bedenken hinsichtlich der Verwendung von PCB, Asbest und Blei in dem Gebäude geäußert, sagte Vizekanzler Warwick Arden vor wenigen Tagen laut des Berichts von "USA-Today" auf einer Informationsveranstaltung. Im November wurde das Gebäude geschlossen.

Der lokale Fernsehsender WRAL-News berichtete zunächst von 101 Krebsfällen, die in Zusammenhang mit Besuchen und Tätigkeiten in der Poe-Hall aufgetreten sein sollen. In dem Gebäude waren Teile der Fakultäten für Bildung und Psychologie untergebracht. Neben den Krebsfällen hatte der Sender auch auf Dutzende ernsthaft erkrankte Personen hingewiesen. Seit Bekanntwerden der Verseuchung soll es zahlreiche Klagen gegen die Uni geben.

Mittlerweile soll die Zahl der Krebskranken weiter gestiegen sein. Nach Angaben des Senders würde die Universität selbst keine Daten zur Gesundheit sammeln. Die Schule habe aber eine Webseite ins Netz gestellt, auf der über die Untersuchungen berichtet würde, sagte der Vizekanzler. Diese soll auch laufend aktualisiert werden.

Das Gebäude war 2018 auf PCB untersucht worden, wie WRAL berichtet. Damals sei außerhalb des Gebäudes in Proben der gefährliche Stoff gefunden worden, mit Werten die 340 Mal höher waren als erlaubt. Die Poe-Hall wurde 1971 eröffnet.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website