Sie sind hier: Home > Panorama >

Aserbaidschan will ein Kilometer hohes Gebäude errichten

Aserbaidschan will ein Kilometer hohes Gebäude errichten

27.02.2012, 11:30 Uhr | dapd

Aserbaidschan will ein Kilometer hohes Gebäude errichten. Im Kaspischen Meer soll das höchste Gebäude der Welt entstehen (Quelle: The Avesta Company, khazarislands.com)

Im Kaspischen Meer soll das höchste Gebäude der Welt entstehen (Quelle: The Avesta Company, khazarislands.com)

Ein Unternehmen aus Aserbaidschan will dem Burdsch Chalifa in Dubai den Titel des höchsten Gebäudes der Welt nehmen: Gelingen soll das mit dem Bau eines 1050 Meter hohen Business Centers, das auf einer Kette künstlicher Inseln im Kaspischen Meer entstehen soll.

Damit wäre das Gebäude rund 27 Prozent höher als der Wolkenkratzer Burdsch Chalifa am Persischen Golf. Dieser misst 828 Meter. Baubeginn ist für Ende nächsten Jahres angesetzt.

Das Projekt des Unternehmens Awesta sieht den Bau von 41 Inseln rund 25 Kilometer südlich von Baku, der Hauptstadt von Aserbaidschan, vor. Wie das Unternehmen auf seiner "Facebook"-Seite schreibt, ähnelt der Grundriss der sogenannten "Khazar-Inseln" einem großen Hummer. Die Anlage solle aus einer Hauptinsel bestehen, zwei dahinter liegenden parallelen Aufschüttungen mit größeren Gebäuden und kleineren Inseln, auf denen Villen errichtet würden.

In der Anlage ist Awesta zufolge Wohnen wie Arbeiten möglich: Ein Behördenzentrum werde auf den Inseln errichtet, dazu Schulen, medizinische Einrichtungen, Hotels und Büros. Ihre Freizeit sollen die Insulaner auf der eigenen Pferderennbahn, dem Golfplatz oder in der Konzerthalle verbringen.

Als Besonderheit des Bauprojekts weist Awesta darauf hin, dass die Inseln nur rund fünf Meter hoch würden. Die Landmasse der Abseron-Halbinsel soll die Aufschüttungen stützen.

Weitere Nachrichten und Links

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal