Sie sind hier: Home > Panorama >

Legionellen in Mülheimer Klinik: Vier Menschen tot – Todesursache ungeklärt

Legionellen in Mülheimer Klinik  

Vier Patienten nach Infektion gestorben

02.10.2017, 10:40 Uhr | lc, dpa

Legionellen in Mülheimer Klinik: Vier Menschen tot – Todesursache ungeklärt. Die Legionellen wurden schon Anfang September in der Klinik entdeckt. (Quelle: dpa)

Die Legionellen wurden schon Anfang September in der Klinik entdeckt. (Quelle: dpa)

In einem Krankenhaus in Mülheim (Nordrhein-Westfalen) sind 16 Patienten an Legionellen erkrankt. Vier Menschen sind mittlerweile gestorben. Die Todesursache ist bislang aber noch nicht ganz geklärt.

Bereits Anfang September seien Legionellen im Trinkwasser und in der Klimaanlage des Evangelischen Krankenhauses nachgewiesen und Sofortmaßnahmen ergriffen worden, erklärte das NRW-Gesundheitsministerium. Seitdem sei es zu keinen weiteren Infektionen gekommen. Zuvor hatte die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" darüber berichtet.

Todesursache unbekannt

Unter den 16 Betroffenen waren laut Gesundheitsministerium auch vier Patienten, die an schwersten Grunderkrankungen litten und inzwischen starben. Ob und inwieweit die Legionelleninfektionen zum Tod beigetragen haben, könne "weder bestätigt noch ausgeschlossen werden", hieß es weiter.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal